Österreich
Login

Ein Login ist zur Zeit im Travel Guide nicht möglich. Bitte wechseln Sie zum Einloggen auf unsere Homepage.

Homepage
Amsterdam, Lufthansa, Travel Guide, Travelguide, Gracht, Kanal, Boote
Nach Rubriken sortieren
  • Gut zu wissen
  • Entdecken
  • Genießen
  • Angebote

Stadtplan

Kurzüberblick

Hollandräder, Amsterdam, Lufthansa, Travel Guide, Travelguide

Bestpreissuche

ab
Wien - Amsterdam,
Hin- und Rückflug, 7 Tage
ab
Wien - AMS,
Hin- und Rückflug, 7 Tage

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Brauerei, Heineken, Amsterdam, Travel Guide, Lufthansa

Lufthansa Holidays
Flug & Hotel

Niederlande
Allgemeine Informationen

Niederlande, Tulpen, Grachten, Amsterdam, Lufthansa, Travelguide

Flughafeninformation

Flughafen, Airport, kontinental, Flotte, Lufthansa, Stadtführer

GEO-Tipp
Ein Zoo für Bakterien

powered by
GEO TIPP
GEO-Tipp: Amsterdam - Ein Zoo für Bakterien, Micropia

Mobil in Amsterdam

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, vor Ort unterwegs

Video
#inspiredby #PaulvanDyk

Nachtleben

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Nachtleben, Nightlife

Restaurants

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Restaurants

Veranstaltungen

Hotels

Unsere Empfehlungen direkt
buchen bei

Best of ...
... 9 Straatjes

Amsterdam: Best of 9 Straatjes

Wetter & beste Reisezeit

19°
Mittwoch, 27.07.2016
09:00 UTC

Telefonieren & Internet

Telefonieren & Internet, Stadtführer, Lufthansa, Travelguide

Shopping in Amsterdam

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Shopping, Einkaufen

Mietwagen finden

Crewtipp

Crewtipp Amsterdam

Etikette
Verhaltensregeln für die Niederlande

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Reise-Etikette, verhalten, Benehmen

Gesundheit

Gesundheit, Vorsorge, Risiken vorbeugen, Stadtführer, Lufthansa, Travelguide

Visa & Einreise

Gut zu wissen

Stadtplan Amsterdam

Points of interest: Ihre ausgewählten Kategorien
    Alle anzeigen
    Gut zu wissen

    Amsterdam: Grachten, Cafés und Museen

    Amsterdam, Hauptstadt der Niederlande, ist eine lebendige, weltoffene und bunte Metropole von rund 800.000 Einwohnern. In der traditionellen Einwandererstadt hat heute etwa jeder zweite Einwohner nicht-europäische Wurzeln. Stadtbild und -entwicklung profitieren enorm von dieser Vielfalt – wohl nirgendwo sonst in Europa geht es so kosmopolitisch und dynamisch zu.

    Seit 2010 gehört der Grachtengürtel der Stadt zum Unesco-Weltkulturerbe. Die Kanäle mit ihren reich verzierten Grachtenvillen, die Ziehbrücken, die Backsteingebäude im Stil der Amsterdamer Schule und in modernem Design bieten eine große Auswahl attraktiver Fotomotive.

    Über 50 Museen erwarten die Besucher, darunter das weltberühmte Rijksmuseum, das Van-Gogh-Museum und das Anne-Frank-Haus. Am besten erkundet man das Labyrinth der Stadt zu Fuß oder reiht sich in den Tross der Radfahrer ein.

    Schon lange hat Amsterdam jene Zeit, da es als schmuddelige Hippie-Hauptstadt galt, hinter sich gelassen, ohne seine Ursprünglichkeit zu verlieren: Es gibt stille Gassen und verträumte Plätze zu entdecken, wunderschöne Parks, trendige Cafés und bunte Märkte. Amsterdam ist das ganze Jahr über ein erstklassiges Reiseziel, doch im Frühjahr, wenn Tulpen und Narzissen das Stadtbild bunt tupfen, ist es hier besonders schön.

    Angebote

    Bestpreissuche

    Entdecken

    Top 10 Sehenswürdigkeiten in Amsterdam

    ListeKarte
    Rijksmuseum, Amsterdam, Travel Guide, Lufthansa, Sehenswürdigkeiten

    Rijksmuseum (Reichsmuseum)

    Museumstraat 1
    1071 CJ Amsterdam
    Die Niederlande
    Tel: (020) 6621 440
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 9:00-17:00 Uhr

    Im April 2013 wurde das Rijksmuseum nach etwa zehnjähriger Umbauzeit wiedereröffnet. Heute werden u. a. die Werke der niederländischen Meister in den nach Originalplänen aus den 1880er Jahren restaurierten Räumen gezeigt. Im Zuge des Umbaus wurden die Werke neu in Epochenräumen vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert angeordnet. Zu den Prunkstücken dieses wichtigsten Kunstmuseums der Niederlande gehören die „Nachtwache“ von Rembrandt (1642) und „Die Milchmagd“ von Johannes Vermeer (1660).

    Anne Frank Huis (Anne-Frank-Haus)

    Prinsengracht 267
    1016 GV Amsterdam
    Die Niederlande
    Tel: (020) 556 7100
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:

    So-Fr 9:00-19:00 Uhr
    Sa 9:00-21:00 Uhr (November bis März)
    So-Fr 9:00-21:00 Uhr
    Sa 9:00-22:00 Uhr (April bis Juni und September bis Oktober)
    täglich 9:00-22:00 Uhr (Juli bis August)

    In diesem Haus versteckte sich u. a. die Familie Frank von 1942 bis 1944 vor den Nationalsozialisten, bis sie verraten und ermordet wurde. Das Tagebuch der jungen Anne Frank blieb erhalten und wurde als Zeitzeugnis weltberühmt. Heute ist hier ein Museum eingerichtet zur Erinnerung an das Mädchen, stellvertretend für alle Opfer der Nazis. Jedes Jahr kommen etwa 600.000 Besucher, und die Wartezeit am Eingang beträgt nicht selten mehrere Stunden. Deshalb empfiehlt es sich, vorab online Tickets zu buchen, mit denen man direkt Einlass erhält.

    Van Gogh Museum

    Paulus Potterstraat 7
    1071CX Amsterdam
    Die Niederlande
    Tel: (020) 570 5200
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Sa-Do 09:00-18:00 Uhr
    Fr 09:00-22:00 Uhr (März bis August)
    Sa-Do 09:00-17:00 Uhr
    Fr 09:00-22:00 Uhr (September bis Februar)

    Dieses Museum besitzt die weltweit größte van-Gogh-Sammlung, bestehend aus etwa 200 Gemälden, 500 Zeichnungen und 700 Briefen. Außer den Werken van Goghs, darunter die „Kartoffelesser“ (1885) und „Der Sämann“ (1888), sind hier Bilder seiner Zeitgenossen wie Delacroix, Toulouse-Lautrec und Monet ausgestellt. Das Museum gehört zu den größten Attraktionen Amsterdams, deshalb sollte man auch hier die Möglichkeit nutzen, vorab Tickets online zu buchen, mit denen man die Warteschlange am Einlass umgeht.

    Grachtengordel (Grachtengürtel)

    Singel, Herengracht, Keizersgracht, Prinsengracht
    Amsterdam
    Die Niederlande
    Auf der Karte anzeigen

    Die Grachten rund um das Stadtzentrum waren einst Entwässerungsgräben und Transportwege. An den Giebeln der denkmalgeschützten Grachtenhäuser sieht man noch heute die Takelbalken, an denen die Güter von den Schuten auf die Lagerböden gezogen wurden. Das Ensemble aus Kanälen, Baumbestand und Hinterhausgärten gehört seit 2010 zum Unesco-Weltkulturerbe. An Bord der Ausflugsboote genießt man die prächtige Aussicht ganz bequem.

    Vondelpark

    Vondelpark
    Amsterdam
    Die Niederlande
    Auf der Karte anzeigen

    Der große Landschaftspark südwestlich der Innenstadt wurde 1865 eröffnet. In den 1960er und 70er Jahren diente er als Treffpunkt für Hippies aus aller Welt, die hier auch längere Zeit campierten. Heute ist der Park mit seinem Kinderbad, dem Rosengarten und einem Freilichttheater ein gepflegtes Ausflugsziel für Familien und Sportler. Beliebte Treffpunkte sind das Café „t’Blauwe Theehuis“ mit Blick aufs Wasser im Osten der Anlage oder das Sommercafé „Vondeltuin“ im Westen.

    Museum het Rembrandthuis (Rembrandthaus)

    Jodenbreestraat 4
    1011 NK Amsterdam
    Die Niederlande
    Tel: (020) 520 0400
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 10:00-18:00 Uhr

    In diesem Haus verbrachte der wohl berühmteste der Maler des Goldenen Zeitalters, Rembrandt Harmenszoon van Rijn, die Jahre zwischen 1639 und 1656. Das Originalinventar musste Rembrandt noch zu Lebzeiten verkaufen, um Schulden zu begleichen. Das Wohnhaus wurde jedoch stilecht mit zeitgenössischem Mobiliar aus dem 17. Jahrhundert eingerichtet. Es sind Werke des Meisters und seiner Schüler ausgestellt, auch das Atelier ist zu besichtigen.

    Amsterdam Museum

    Kalverstraat 92 und Sint Luciënsteeg 27
    1012 PH Amsterdam
    Die Niederlande
    Tel: (020) 523 1822
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 10:00-17:00 Uhr

    Das Stadtmuseum ist in einem ehemaligen Kloster aus dem 15. Jahrhundert untergebracht. Die Dauerausstellung „Amsterdam DNA“ zeigt in einem chronologisch angeordneten Rundgang die Entwicklung von den ersten Siedlungen und Dammbauten an der Amstel über die Zeit der wirtschaftlichen und künstlerischen Blüte im 17. und 18. Jahrhundert bis zu Stadtbild und Bevölkerungsstruktur der Gegenwart.

    Heineken Experience (Erlebnis Heineken)

    Stadhouderskade 78
    1072 AE Amsterdam
    Die Niederlande
    Tel: (020) 523 9222
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:

    Mo-Do 11:00-19:30 Uhr
    Fr-So 10:30-21:00 (September bis Juni)
    täglich 10:30-21:00 (Juli bis August)

    Im ehemaligen Hauptsitz der Heineken-Brauerei wurde zwischen 1864 und 1988 Bier gebraut. Dann wurde die Produktion nach Zoeterwoude bei Leiden verlegt. Ein Teil des Brauereikomplexes dient seit 1991 als Museum, in dem Besucher Originalanlagen wie Silos und Kessel besichtigen können. Noch beliebter sind jedoch die Multimedia-Installationen der 2008 renovierten Erlebnis-Ausstellung, die u. a. den Brauprozess in 3-D aus der Perspektive einer der markanten Heineken-Flaschen zeigen, oder Mitmach-Stationen, an denen man u. a. Flaschenetiketten entwerfen kann.

    De Dam (Dam-Platz)

    Dam-Platz
    Amsterdam
    Die Niederlande
    Auf der Karte anzeigen

    Um 1270 trennte erstmals ein Damm die Amstel vom Ij, und just hier entstand das Zentrum der Stadt als Markt- und Versammlungsplatz. Noch heute ist der Dam das Herz Amsterdams: Hier stehen der Koninklijk Paleis (Königliche Palast) aus dem 17. Jahrhundert, die Nieuwe Kerk (Neue Kirche), die Krönungskirche, aus dem frühen 16. Jahrhundert sowie das 22 Meter hohe Nationaal Monument (Nationaldenkmal) zum Gedenken an die Opfer des Zweiten Weltkriegs.

    Keukenhof

    Stationsweg 166A
    2161 AM Lisse
    Die Niederlande
    Tel: 0252 465 555
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 8:00-19:30 Uhr (Mitte März bis Mitte Mai, letzter Einlass um 18 Uhr)

    Etwa 35 Kilometer südlich von Amsterdam, zwischen Leiden und Heemstede, befindet sich das Zentrum des niederländischen Tulpenanbaus. Hier liegt der bekannte Keukenhof, der sich als Schaufenster der niederländischen Zierpflanzenzucht versteht. Jährlich kommen zwischen Mitte März und Mitte Mai etwa eine Million Besucher, um die Blütenpracht der Hyazinthen, Tulpen und Narzissen in 20 Einzelschauen zu bewundern.

    Gut zu wissen

    Landesinformationen

    Überblick

    Zu den Niederlanden gehören die Provinzen Utrecht, Nord- und Südholland im Westen, Zeeland, Nordbrabant und Limburg im Süden, Flevoland, Gelderland und Overijssel im Osten sowie Drente, Groningen und Friesland im Norden. Zum Staatsgebiet der Niederlande gehören als „besondere Gemeinden“ auch die drei Karibikinseln Bonaire, Sint Eustatius und Saba (ehemals Niederländische Antillen) sowie Curaçao, Aruba, St. Maarten als autonome Länder innerhalb des Königreichs der Niederlande.

    Das vielseitige Reiseland bietet Sandstrände am Festland und auf den Westfriesischen Inseln, mit traditionsreichen Städten wie Alkmaar und Delft sowie den Metropolen Amsterdam, Rotterdam und Den Haag.

    Geographie

    Die Niederlande grenzen im Süden an Belgien und im Osten an Deutschland. Im Norden und Westen liegt die Nordsee. Große Teile der Niederlande liegen niedriger als der Meeresspiegel, so dass das Land durch Entwässerungssysteme und Deiche vor dem Meer geschützt werden muss.

    Die Entwässerung wurde einst durch die typischen Windmühlen gesichert, die Pumpstationen antrieben. Heute funktionieren die Pumpen elektrisch.

    Allgemeinwissen

    Fakten

    Bevölkerung: 16.829.289 (2014)

    Bevölkerungsdichte (pro qkm): 405

    Hauptstadt: Amsterdam.
    Einwohner: 809.892 (2014)

    Regierungssitz: Den Haag.
    Einwohner: 508.322 (2014)

    Sprache

    Offizielle Landessprachen sind Niederländisch und Friesisch (in der Provinz Friesland). Viele Niederländer sprechen auch Englisch, Deutsch oder Französisch als Fremdsprache.

    Währung

    1 Euro = 100 Cents.
    Währungskürzel: €, EUR (ISO-Code). Banknoten gibt es in den Werten 5, 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Euro, Münzen in den Nennbeträgen 1 und 2 Euro, sowie 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Cents.
    Anmerkung: In den Niederlanden werden Endbeträge auf 5 Cent ab- oder aufgerundet. 1 und 2 Cent-Münzen werden deshalb im Bargeldverkehr nicht gebraucht.

    Elektrizität

    230 V, 50 Hz.

    Feiertage

    Nachfolgend sind die Feiertage für den Zeitraum Januar 2016 bis Dezember 2017 aufgelistet.

    2016

    Neujahr: 1. Januar 2016
    Karfreitag: 25. März 2016
    Ostermontag: 28. März 2016
    Geburtstag des Königs: 27. April 2016
    Befreiungstag: 5. Mai 2016
    Christi Himmelfahrt: 5. Mai 2016
    Pfingstmontag: 16. Mai 2016
    Erster Weihnachtstag: 25. Dezember 2016
    Zweiter Weihnachtstag: 26. Dezember 2016

    2017

    Neujahr: 1. Januar 2017
    Karfreitag: 14. April 2017
    Ostermontag: 17. April 2017
    Geburtstag des Königs: 27. April 2017
    Befreiungstag: 5. Mai 2017
    Christi Himmelfahrt: 25. Mai 2017
    Pfingstmontag: 5. Juni 2017
    Erster Weihnachtstag: 25. Dezember 2017
    Zweiter Weihnachtstag: 26. Dezember 2017

    Entdecken

    Ein Zoo für Bakterien

    Körperbesiedelnde Bakterien und bizarre Schimmelpilze: “Micropia” in Amsterdam, der weltweit erste Zoo für Mikroben, zeigt Kleinstlebewesen mit Gruselfaktor. Am Kiss-O-Meter können furchtlose Paare testen, wie viele Mikroben ihre Körper bei einem Kuss austauschen. Für die skurrile Sammlung wurden spezielle Mikroskope entwickelt, die via Joystick auch von Laien zu bedienen sind – mit Hilfe moderner 3-D-Linsen wird hier das Unsichtbare sichtbar.

     

    40, Plantage Kerklaan 38
    1018 CZ Amsterdam
    Niederlande
    Gut zu wissen

    Vor Ort unterwegs

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Das Netz der öffentlichen Verkehrsmittel ist hervorragend. Rund um die Uhr verkehren Straßenbahnen, U-Bahnen, Fähren und Busse. Die Betreibergesellschaft GVB unterhält mehrere Informationsbüros u. a. gegenüber vom Hauptbahnhof (in der Touristeninformation im Noord-Zuid Hollandsch Koffiehuis, Stationplein 1). Zusätzlich zu Einzelfahrscheinen werden Tageskarten für einen und bis zu vier Tage angeboten. Die Bezahlung erfolgt per Chipkarte, die man u. a. in den Informationsbüros kaufen kann. Ein wichtiger Hinweis: Beim Einstieg muss die Chipkarte an ein Lesegerät gehalten werden, sonst fährt man ohne gültigen Fahrausweis. Auch beim Ausstieg muss die Karte vom Lesegerät registriert werden, sonst wird sie ungültig. Dies gilt auch beim Umsteigen.

    Für Flugreisende empfiehlt sich der Erwerb eines „Amsterdam Travel Ticket“ für einen Tag oder für bis zu vier Tage direkt am Flughafen. Diese Smart-Card berechtigt zur unbegrenzten Nutzung aller GVB-Services im gebuchten Zeitraum, inklusive Airport Express. Am Flughafen gibt es mehrere Verkaufsstellen u. a. die Holland Tourist Information (Ankunftshalle 2) und direkt am Amsterdam Airport Express, Bussteig B9.

    Taxis

    Taxistände befinden sich am Hauptbahnhof, an den großen Plätzen in der Innenstadt und vor vielen der großen Hotels. Unter anderem über die Taxizentrale Amsterdam (TCA, Tel.: 020/ 777 7777) kann man ein Taxi per Telefon bestellen. Es ist nicht üblich, ein Taxi auf der Straße anzuhalten: Selbst wenn der Wagen frei ist, halten die Fahrer nicht, um Fahrgäste am Straßenrand aufzulesen. Das hat meist praktische Gründe, denn die Straßen sind oft so eng, dass Taxis nicht überall halten dürfen. Anders die Fahrradtaxis: Diese können überall herangewinkt werden.

    Fahrrad

    Der Verkehr in den engen Straßen ist zuweilen chaotisch, doch eine Radtour im Amsterdamer Sonnenschein ist unvergesslich schön. Das Radwegenetz ist gut ausgebaut, dennoch ist Vorsicht geboten: Die einheimischen Radler fahren schnell und manchmal etwas ruppig. Leihfahrräder gibt es in vielen Fahrradläden und zum Beispiel am Hauptbahnhof, wo die Touristen-Information auch Stadtpläne für Fahrradfahrer bereithält (im Noord-Zuid Hollandsch Koffiehuis, Stationplein 1, gegenüber dem Haupteingang, geöffnet Mo-Sa, 9 bis 17 Uhr, So 9 bis 16 Uhr).

    Entdecken

    Paul van Dyk: Ein wahrer Weltbürger

    DJ und Musikproduzent Paul von Dyk bereist pro Jahr etwa einhundert Städte. Von einem Konzert zum nächsten unterwegs zu sein, überall auf der Welt Musik zu schreiben und zu produzieren, das bedeutet für van Dyk das echte Leben – wie Arbeit fühlt es sich nicht an, erklärt er.

    Unsere #inspiredby-Videos nehmen dich mit auf eine Weltreise der etwas anderen Art. Erlebe die Welt aus der Perspektive von Künstlern, Musikern, Athleten und unserer eigenen Crew. Sieh dir an, welchen Einfluss ihre Reise auf sie hat und lass dich von ihrer Story inspirieren.

    http://youtube.com/lufthansa/inspiredby

    Genießen

    Nightlife in Amsterdam

    ListeKarte

    In Amsterdam, so wird geschätzt, stehen etwa 17.000 Kulturveranstaltungen pro Jahr auf dem Programm –von Konzerten, Lesungen, Sprech- und Musiktheateraufführungen bis zu Ausstellungen. In den bunten Ausgehvierteln rund um Leidseplein und Rembrandtplein, Nieuwmarkt und Spui sind vor allem an den Wochenenden die Bars und Clubs bis in den frühen Morgen voller Menschen.

    In Jordaan und De Pijp geht es gemütlicher und weniger laut zu. Hier sitzt man gern auf den Terrassen der trendigen Cafés und Bars.

    In De Wildeman

    Kolksteeg 3
    1012 PH Amsterdam
    Die Niederlande
    Auf der Karte anzeigen

    Dieses Bierlokal residiert in einer ehemaligen Brennerei in einem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert. Es gibt 18 Sorten Bier vom Fass und etwa 250 Sorten Flaschenbier, aber keine Musik: Für Unterhaltung sorgen die Gäste selbst. Sonntags geschlossen.

    Wynand Fockink

    Pijlsteeg 31
    1012 HH Amsterdam
    Die Niederlande
    Auf der Karte anzeigen

    Dieses traditionelle „proeflokal“ (Verkostungsstube) serviert etwa 70 Sorten Hausschnaps, hergestellt in der eigenen Brennerei im Hinterhaus. Liköre, Obstbrände und natürlich echten Genever kann man hier probieren oder im angeschlossenen Schnapsladen zum Mitnehmen einkaufen. In dieser Kneipe kann man den Ausgehabend beginnen oder die Shoppingtour beenden; jedenfalls wird um 21 Uhr geschlossen.

    Bitterzoet

    Spuistraat 2
    1012 TS Amsterdam
    Die Niederlande
    Auf der Karte anzeigen

    Zwischen Hauptbahnhof und Raadhuisstraat reihen sich die Cafés und Bars in der Spuistraat aneinander. Mitten im Trubel liegt dieser beliebte Underground-Club mit Bar, Konzertbühne und Tanzfläche im Erdgeschoss sowie einer Chill-out-Bar und einer kleinen Theaterbühne im ersten Stock. Trendiges, junges Publikum, regelmäßig DJ-Nächte und Konzerte.

    Paradiso

    Weteringschans 6-8
    1017 SG Amsterdam
    Die Niederlande
    Auf der Karte anzeigen

    Seit 1968 residiert dieser Club in einer ehemaligen Kirche nahe dem Leidseplein. Einst traf sich hier die Hippie-Gemeinde Amsterdams, später fand auch der Punk hier ein Zuhause. Heute wird die wundervolle Akustik des Innenraums für Performances, Lesungen, DJ-Nächte und Konzerte von Klezmer bis Techno genutzt.

    Melkweg

    Lijnbaansgracht 234A
    1017 PH Amsterdam
    Die Niederlande
    Auf der Karte anzeigen

    Das Melkweg (auf deutsch: Milchstraße) ist eine Institution im Amsterdamer Nachtleben: In der ehemaligen Zuckerraffinerie nahe dem Leidseplein wurde in den 1970er Jahren ein Jugendclub eingerichtet, der sich seitdem zu einem Multimedia- und Veranstaltungszentrum mit Café und Ausstellungsräumen entwickelt hat. Seit einigen Jahren ist das Melkweg mit der benachbarten Stadsschouwburg durch einen multifunktionellen Theatersaal verbunden.

    Genießen

    Restaurants in Amsterdam

    ListeKarte

    Die nächste Mahlzeit ist in Amsterdam nie weit. Am dichtesten liegen die Restaurants im nördlichen Jordaan und De Pijp sowie nahe dem Hauptbahnhof. Die traditionelle niederländische Küche mit ihren einfachen und nahrhaften Gerichten wie Stamppot (Kartoffelpüree mit Kohl und Wurst), Poffertjes (kleine Eierkuchen) und Pannekoeken (Pfannkuchen) hat in den letzten Jahren auch hier einige Verfeinerungen erfahren und erfreut sich wachsender Beliebtheit.

    Zusätzlich findet man Restaurants mit mehr als 50 verschiedenen Landesküchen. Besonders häufig sind die der ehemaligen Kolonien Surinam und Indonesien vertreten. Ein Tipp: Für einen Snack muss es nicht immer ein Hamburger mit Pommes sein. Gut, originell und meist günstig isst man in den Eetcafés.

    Ciel Bleu

    Ferdinand Bolstraat 333
    1072 LH Amsterdam
    Die Niederlande
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Luxusklasse

    Dieses mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurant befindet sich in der 23. Etage des Hotel Okura. Zu einem unvergleichlichen Panorama serviert Küchenchef Onno Kokmeijer innovative Fusion-Küche. Wer das Besondere liebt, bucht den „Chef’s Table“, wo für Gruppen von vier bis zehn Personen ausgesuchte Menüs aufgetragen werden.

    Vermeer

    Prins Hendrikkade 59-72
    1012 AD Amsterdam
    Die Niederlande
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Luxusklasse

    Dieses Restaurant im NH Barbizon Palace Hotel in der Nähe des Hauptbahnhofs bietet feine niederländische Küche, ausgezeichnet mit einem Michelin-Stern. Küchenchef Christopher Naylor zeigt, was man u. a. aus Gemüse alles zaubern kann. Eine umfangreiche Weinkarte komplettiert das Vergnügen.

    Dwars

    Egelantiersstraat 24
    1015 PM Amsterdam
    Die Niederlande
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Mittlere Preisklasse

    In einem hübsch hergerichteten Gebäude aus dem 17. Jahrhundert im Herzen von Jordaan serviert Inhaber und Küchenchef Jo Vaessen veredeltes Slow Food. In freundlicher Atmosphäre kommen feine Gerichte aus regionalen Produkten auf den Tisch. Angenehm auch, dass auf jegliche Hintergrundmusik verzichtet wird.

    RED

    Keizersgracht 594
    1017 EN Amsterdam
    Niederlande
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Mittlere Preisklasse

    Hier speist man mit Blick auf die Keizersgracht. Das Restaurant in einem der alten Stadthäuser ist für seine Hummer- und Steakgerichte bekannt, auch die Desserts sind sehr zu empfehlen.

    Omelegg

    Ferdinand Bolstraat 143
    1072 LH Amsterdam
    Die Niederlande
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Untere Preisklasse

    Hier bekommt man Eier in allen Variationen, zum Beispiel 20 Sorten Omelett von süß bis deftig. Ein weiteres Omelegg-Restaurant gibt es am Nieuwebrugsteeg im Stadtzentrum.

    Entdecken

    Alle Events in Amsterdam

    Imagine Film Festival

    14. – 24. April 2016
    Website

    Ort: EYE Film Institute

    Hier laufen Fantasy-, Science-Fiction- und Horrorfilme aus aller Welt. Auf dem Programm stehen Wettbewerbe und Galas, außerdem werden Retrospektiven gezeigt. Das Festival wird im Amsterdam EYE Film Institute veranstaltet, einem großartigen Filmmuseum, das auch jenseits dieser Veranstaltung stets einen Besuch lohnt.

    Vondelfestival

    23. April 2016
    Website

    Ort: Vondelpark

    Das Vondelfestival bietet auf drei Bühnen im Park vielfältige Shows im Bereich der darstellenden Künste. Junge und etablierte Talente bieten den Besuchern Kabarett, Musiktheater, Kleintheater und Konzerte.

    Amsterdam Koningsdag (Tag des Königs)

    27. April 2016
    Website

    Ort: Damrak, Leidsestraat, Rokin, Spui,Prinsengracht, Rembrandtsplein

    Der Geburtstag des Königs wird überall in den Niederlanden begangen, ganz besonders groß aber in Amsterdam. Die Stadt taucht in ein leuchtendes Oranje-Meer und feiert ein großes Volksfest. Vormittags werden in der ganzen Stadt Flohmärkte veranstaltet, nachmittags und abends treten Bands auf; am beschwingtesten wird traditionell in Jordaan gefeiert.

     

    Amsterdam Roots Festival

    29. Juni – 3. Juli 2016
    Website

    Ort: Park Frankendael u. a. Veranstaltungsorte in Amsterdam

    Zu diesem Weltmusik-Festival gehören Konzerte u. a. im Melkweg und im Paradiso sowie ein mehrtägiges Freiluftfestival im Park Frankendael. Das Programm richtet sich an Einheimische, Einwanderer und Touristen und bietet musikalische Eindrücke aus allen Kontinenten, vorzugsweise bestehend aus sehr tanzbaren Rhythmen.

    Julidans

    30. Juni – 11. Juli 2016
    Website

    Ort: Stadsschouwburg u. a. Veranstaltungsorte in der Stadt

    Jeweils in den ersten beiden Juliwochen findet dieses Festival für modernen Tanz statt. In der Stadsschouwburg und im benachbarten Veranstaltungszentrum Melkweg sowie anderen Theatern und Clubs sind Compagnien und Solisten aus aller Welt zu Gast, um zeitgenössische Choreografien zu zeigen. Die jungen Talente präsentieren sich im Nachwuchswettbewerb NEXT.

    Leichtathletik Europameisterschaft

    6. – 10. Juli 2016
    Website

    Ort: Olympisch Stadion Amsterdam

    Zur diesjährigen Europameisterschaft der Leichtathleten werden 1300 Sportler aus 50 Ländern im Olympiastadion in Amsterdam an den Start gehen. Im historischen Stadion von 1928 kämpfen die Athleten in 44 Disziplinen um eine der ersehnten Medaillen.

    Amsterdam Gay Pride

    23. Juli – 7. August 2016
    Website

    Ort: verschiedene Veranstaltungsorte in Amsterdam

    Amsterdam gilt als Partyhochburg der Gay-Gemeinde, entsprechend gehören die Gay-Pride-Veranstaltungen zu den umfangreichsten und buntesten weltweit. Höhepunkt ist auch hier die Parade, die in Amsterdam stilecht auf Booten stattfindet, die durch die Prinsengracht, über die Amstel, vorbei an Magere Burg und Stadshuis bis zum Oosterdok paradieren.

    Grachtenfestival

    12. – 21. August 2016
    Website

    Ort: verschiedene Veranstaltungsorte in Amsterdam

    Alljährlich lädt das Grachtenfestival zu klassischen Konzerten ein, die an besonderen Veranstaltungsorten im wunderschönen Grachtengürtel Amsterdams aufgeführt werden. Der Höhepunkt des Festivals ist das Prinsengrachtkonzert vor dem Hotel Pulitzer.

    Jordaanfestival

    26. – 28. August 2016
    Website

    Ort: Jordaan, Amsterdam

    Der beliebte Bezirk Jordaan im Zentrum von Amsterdam lädt zum Straßenfest Jordaanfestival ein. Dazu werden Musik aufgelegt und verschiedene Veranstaltungen organisiert.

    Internationale Gaudeamus Musikwoche

    7. – 11. September 2016
    Website

    Ort: Muziekgebouw aan’t IJ, Bimhuis, Paradiso und Felix Meritis

    Die Internationale Gaudeamus Musikwoche des Gaudeamus Foundation Contemporary Music Center ist auf die Werke junger Komponisten aus aller Welt orientiert. Die beste Komposition für ein kleines Ensemble wird mit dem Gaudeamus Preis ausgezeichnet. Die Veranstaltungen finden im Muziekgebouw aan’t IJ, Bimhuis, Paradiso und Felix Meritis statt.

    Ankunft von Sinterklaas

    12. November 2016
    Website

    Ort: Scheepvaartmuseum (Schifffahrtsmuseum), Kattenburgerplein 1, 1018 KK Amsterdam

    In den Niederlanden heißt der Weihnachtsmann Sinterklaas. Er kommt mit dem Dampfboot aus Spanien und beschenkt die Kinder bereits am 5. Dezember. Die Parade zur Ankunft wird in Amsterdam mit geschmückten Booten und einer riesigen Parade in der ganzen Stadt gefeiert. Unzählige Schaulustige säumen die Tour des Sinterklaas durch die Kanäle (Amstel) und Straßen, dabei werfen die Helfer des Nikolaus Süßigkeiten und Plätzchen den Wartenden zu. Am Damplatz gibt es zudem ein spezielles Musikprogramm für alle Kinder. Und so wird mit der Ankunft von Sinterklaas und seinem treuen Gehilfen Zwarte Piet (Schwarter Peter) beim Schifffahrtsmuseum in Amsterdam die Weihnachtszeit eingeläutet.

    Internationales Dokumentarfilm-Festival (IDFA)

    16. – 27. November 2016
    Website

    Ort: De Balie, Kleine-Gartmanplantsoen 10, 1017 RR Amsterdam

    Das Dokumentarfilm-Festival in Amsterdam ist weltweit eins der größten seiner Art. Internationale Beiträge werden in De Balie präsentiert und stellen sich dem Wettbewerb um den Joris Ivens-Preis für lange Filme, den “Silbernen Wolf” für Kurzdokumentationen, den First Appearance-Preis für Debüts, den Publikumspreis, den DOEN-Preis von Amnesty International und den DOC U-Preis für Nachwuchsregisseure.

    Amsterdam Light Festival

    November 2016 – Januar 2017
    Website

    Ort: Innenstadt von Amsterdam

    Jedes Jahr erstrahlt Amsterdam in den kältesten Monaten in herrlichem Licht. Zahlreiche Künstler präsentieren Illuminationen und Ausstellungen, das Motto dieses Jahres ist Freundschaft. Die Boot- und Wanderrouten eröffnen neue Perspektiven und Einblicke auf Amsterdams Wasserwege und Grachten. Licht-Künstler präsentieren ihre neuesten Werke und lassen die Kanäle im Zentrum der Stadt in farbigem Licht leuchten.

    Alle Daten unter Vorbehalt. Bitte verifizieren Sie die Termine auf den Websites der jeweiligen Veranstalter.

    Genießen

    Hotels in Amsterdam

    ListeKarte

    In Amsterdam gibt es etwa 52.000 Hotelbetten in mehr als 400 Hotels. Vom Hostel-Schlafsaal bis zur luxuriösen Suite ist alles dabei, und vor allem im Vier- und Fünf-Sterne-Segment steigt die Zahl der Angebote stetig weiter. Doch bei etwa 3,5 Millionen Besuchern pro Jahr kann es trotzdem zu Engpässen kommen: Wer in der mittleren Preis- und Ausstattungsklasse sucht und auf eine ruhige Lage oder eine nette Aussicht hofft, sollte frühzeitig reservieren.

    In Amsterdam ist zur Zeit der Tulpenblüte im Frühjahr und während der Sommerferien verlässlich Hochsaison – de facto also von Mitte März bis Ende September.

    Okura

    Ferdinand Bolstraat 333
    1072 LH Amsterdam
    Die Niederlande
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Luxusklasse

    Dieses japanisch inspirierte Luxushotel in De Pijp bietet mehr als 300 Zimmer und Suiten sowie Konferenzräume für bis zu 2500 Personen. Zum Hotel gehört u. a. das Panorama-Restaurant Ciel Bleu in der 23. Etage.

    Grand Hotel Amrâth

    Prins Hendrikkade 108
    1011 AK Amsterdam
    Die Niederlande
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Luxusklasse

    Dieses Fünf-Sterne-Hotel residiert seit 2007 im Scheepvaarthuis, einem der schönsten Jugendstilgebäude aus der Zeit der Amsterdamer Schule, erbaut 1912-1916 als Sitz mehrerer Schifffahrtsgesellschaften. Die Ornamente und Dekorationen des Originals wurden restauriert, so dass Gäste die prächtige Ausstattung begutachten können, darunter handbemalte Fliesen am Boden des Schwimmbads.

    Room Mate Aitana

    IJDok 6
    1013 MM Amsterdam
    Die Niederlande
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Mittlere Preisklasse

    Bislang gibt es 13 Room-Mate-Hotels weltweit, weitere sind geplant. Dieses Designhotel eröffnete 2013 auf einer künstlichen Insel im Ij. Superluxus mit Blick aufs Wasser, dazu gehören ein Restaurant, eine Bar und ein eigener Jachthafen.

    Larende

    De Clercqstraat 115
    1053 AJ Amsterdam
    Die Niederlande
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Mittlere Preisklasse

    Dieses einfache und freundliche 14-Zimmer-Hotel liegt im Stadtteil Oud-West, etwas westlich vom Grachtengürtel. Das malerische Jordaan ist schnell zu erreichen, vor allem mit den im Hotel vorhandenen Leihfahrrädern – der erste Leihtag ist für Gäste sogar kostenlos.

    Entdecken

    Die „9 Straatjes“

    ListeKarte
    Amsterdam: Best of 9 Straatjes

    Natürlich hat Amsterdam mehr zu bieten als die „9 Straatjes“ in der Innenstadt am schmucken Grachtengürtel. Aber so viel charmanter Lifestyle auf so knappem Raum ist selbst für die niederländische Hauptstadt ein Novum, und das ganz ohne Megastores: Kleine Boutiquen, Bars und Trödelläden, Galerien, Restaurants und Museen – all das und mehr schmiegt sich im Quarree zwischen Prinsengracht, Keizersgracht, Herengracht und Singel eng, sehr eng aneinander. Nicht immer zur Freude aller Touristen übrigens, die auf ihrem sündigen Bummeltrip in Richtung „De Wallen“ oft schon hier stecken bleiben und ihr Budget für den ganzen Tag verpulvern …

    Folgende neun Straßen zählen zu den „9 Straatjes“: Hartenstraat, Gasthuismolensteeg, Reestraat, Wolvenstraat, Berenstraat, Oude Spiegelstraat, Huidenstraat, Runstraat, Wijde Heisteeg. Es kommt allerdings vor, und es wird von niemandem übel genommen, dass sich auch Shops, Bars und Restaurants aus den angrenzenden Gassen kurzerhand ins Viertel der „9 Straatjes“ verorten – die Lage gilt eben längst als Gütesiegel.

    Hotel IX

    Hartenstraat 8
    1016 CB Amsterdam
    Niederlande
    Tel. +31-20/845 84 51
    Auf der Karte anzeigen

    „Das Hotel IX ist das einzige in den ,9 Straatjes‘“ – so bewerben Merel und Susan ihr feines Boutique-Hotel, was wohl in erster Linie gegen zwei Häuser in der Nachbarschaft – das distinguierte „Dylan“ in der Keizersgracht und das nostalgische „Ambassade“ in der Herengracht – gerichtet ist. Dabei hätte das im handfesten Urban-Hipster-Style inszenierte alte Haus derlei Spitzen nicht nötig: Lässiger lässt sich stilsicherer Gestaltungswille kaum mit den sichtbaren Spuren des 17. Jahrhunderts verbinden – damals wurde das Haus in der Hartenstraat erbaut.

    Warme Küche gibt’s nicht, dafür umso warmherzigere Betreuung durch die Gastgeberinnen. Unser Favorit aus fünf unterschiedlich eingerichteten, aber jede für sich stimmigen Suiten: die Wolvenstraat Suite, in der man wie im Inneren eines Schiffsrumpfes den Geräuschen des Amsterdamer Grachtenlebens lauscht. Ach ja: Frühstück wird hier auch nicht angeboten. Das mag man aber nur so lange als Makel ansehen, bis man im befreundeten „Screaming Beans“ (Hartenstraat 12) ganz fantastisch gefrühstückt hat. Die Reservierungen dafür übernimmt das Hotel.

    (DZ ab 220 Euro)

    Exota

    Hartenstraat 10 & 13
    1016 CB & 1016 BZ Amsterdam
    Niederlande
    Tel. +31-20/344 93 90 bzw. +31-20/344 93 80
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Montag–Mittwoch 10–18 Uhr
    Donnerstag 10–21 Uhr
    Freitag–Samstag 10–18 Uhr

    Seit einigen Jahren betreibt das Exota, 1985 als reiner Trödelladen mit einer Vorliebe für ausgefallene Schnitte und Farben gestartet, eine putzige Geschlechtertrennung, die weiblichen Wesen eine Entscheidung abverlangt: Ware für „Frauen & Kinder“ gibt’s links, „Damen & Herren“ werden auf der rechten Seite fündig. In beiden Geschäften blüht die Lebensfreude in wilden Farbkombinationen, so als ob die Designer geradewegs aus den nahe gelegenen Coffeeshops zur Arbeit kommen würden.

    Aber schließlich ist der Name des Ladens auch Programm: Publikum und Kundschaft sind überwiegend lässige Menschen mit deutlichem Bezug zur (Vintage-)Modewelt, das hauseigene Label „King Louie“ auch überregional ein Begriff. Hier geht niemand mit grauen Stoffen oder Gedanken raus.

    Wolvenstraat 23

    Wolvenstraat 23
    1016 EN Amsterdam
    Niederlande
    Tel. +31-20/320 08 43
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Montag–Samstag 9–1 Uhr
    Sonntag 10–1 Uhr

    Im Lonely Planet wurde dieser Laden ohne eigenen Namen einmal als „Designbar“ bezeichnet. Amsterdamer Insider fanden das recht amüsant, und selbst Besitzerin Anna Mol würde nicht darauf beharren, dass ihr eklektisch zusammengebasteltes kleines Bar-Café nun unbedingt echten Design-Ansprüchen genügt.

    Trotzdem, der smarte Laden hat was: Rechts stehen kleine Turnkästen mit Lederbezug zum Draufhocken, links Bistrotische vor einer Lederwand zum Hinräkeln. In erster Linie trifft man hier ein entspanntes Publikum, das an heiteren Tagen draußen vor dem Laden unter einer blassblauen Markise sitzt und dem Treiben auf der Straße zuschaut. Meistens steht Kuchen vor ihnen auf dem Tisch – und das ist gewiss kein Zufall.

    Muze The Store

    Reestraat 17
    1016 DM Amsterdam
    Niederlande
    Tel. +31-20/638 90 20
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Montag 12–18 Uhr
    Dienstag + Mittwoch 11–18 Uhr
    Donnerstag 11–19 Uhr
    Freitag + Samstag 11–18 Uhr
    Sonntag 12–18 Uhr

    Modstrom, Zoe Karssen, Colourful Rebel, SisterS Point, 24Colours, A Question Of, Vagabond, Circle of Trust, Donchoo, Ydence, Kiss And Tell, Minnetonka, Repeat Cashmere… Müssen wir noch mehr aufzählen? Vermutlich schon: Es handelt sich bei „Muze The Store“ (ebenso wie bei der großen Schwester „Noa Lifestyle“ auf der Herengracht 367) um eine neue, ausgezeichnet bestückte Boutique, die abseits vom Mainstream genau die hippen Modebrands präsentiert, die gerade erst auf Instagram oder Pinterest aufgetaucht sind. Wer in modischer Hinsicht ganz vorn sein will, ist im schick designten Showroom richtig. Etwas schade: Mode gibt’s hier nur für Frauen.

    Mendo

    Berenstraat 11
    1016 GG Amsterdam
    Niederlande
    Tel. +31-20/612 12 16
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Freitag + Samstag 10.30–18 Uhr
    Sonntag 12–17 Uhr
    Montag–Donnerstag 10.30–18 Uhr

    Schwarze Wände, Beleuchtung wie auf einer Theaterbühne, die Bücher dekoriert wie für die Ewigkeit – wer in Amsterdams elegantestem Buchladen vorbeischaut (wobei allein der Ausdruck „Buchladen“ unpassend ist angesichts des musealen Charakters), der wird eingehüllt von der Aura erlesener Ästhetik und der Liebe zum gedruckten Wort.

    Die drei Gründer des 2002 in der Berenstraat eröffneten Palastes bezeichnen ihr Geschäft als „a candy store for book aficionados“. Deshalb wird auch lediglich ein Bruchteil der jährlichen Neuerscheinungen hier verkauft: Nur wenige Bücher schaffen es überhaupt in Mendos Angebot.

    SMAAK

    Berenstraat 39
    1016 GG Amsterdam
    Niederlande
    Tel. +31-20/308 03 48
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Montag 12–18
    Dienstag–Samstag 10–18 Uhr
    Sonntag 12–18 Uhr

    André Grundmann muss ein glücklicher Mann sein, denn er versteht die Frauen – und die lieben ihn dafür. Bis 2010 führte der Mann einen erfolgreichen Fashion-Store in Amsterdam, bevor er begann, Handtaschen zu designen. In seinem SMAAK-Store in der Berenstraat 39 präsentiert er erlesene Taschen in allen klassischen Formen und mutigen Farben, die bezahlbar sind und doch luxuriös wirken – ein gefundenes Vergnügen für It-Girls und gediegene Geschäftsfrauen.

    Café De Doffer

    Runstraat 12–14
    1016 GK Amsterdam
    Niederlande
    Tel. +31-20/622 66 86
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Sonntag–Donnerstag 11–3 Uhr
    Freitag + Samstag 11–4 Uhr

    Ein holländisches Café, wie man es noch aus Zeiten kennt, als man zum ersten Mal nach Amsterdam kam, um sich die Welt ein wenig lustiger zu rauchen. Gemütlich und leicht angeranzt, nie so ganz sicher, ob es eher Café, Restaurant oder Kneipe sein will, was dazu führt, dass es von allem etwas, aber nichts wirklich, aber als soziokulturelles Gesamtsozialwerk einfach unschlagbar ist.

    Im Café De Doffer geht es manchmal gemütlich zu, am nächsten Abend dann ruppig und anarchisch, aber man darf sicher sein: In dieser Schrammelbutze mit ihren schönen Holzböden sind Menschen anzutreffen, mit denen man einen Abend prima rumbekommt. Immer. An jedem Tag.

    De Kaaskamer van Amsterdam

    Runstraat 7
    1016 GJ Amsterdam
    Niederlande
    Tel. +31-20/623 34 83
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Montag 12–18 Uhr
    Dienstag–Freitag 9–18 Uhr
    Samstag 9–17 Uhr
    Sonntag 12–17 Uhr

    Kein Besuch in Amsterdam ohne Käsegenuss. Schließlich hat der Niederländer als solcher – vom deutschen „Moffen“ gern mal liebevoll als „Kaaskopp“ veralbert – das Käsemachen quasi erfunden. Die New York Times kürte „De Kaaskamer“ zum besten Käseladen der Stadt. In dem auch olfaktorisch überaus erlebnisreichen Shop in der hübschen Runstraat befinden sich mindestens 200 Käsesorten, zum Teil in Form eines wagenradgroßen Laibs.

    Vor Ort darf probiert werden (in überschaubaren Dosierungen, versteht sich), und auch als Mitbringsel eignen sich die Produkte des Hauses. Man versteht sich hier natürlich auch in der Kunst der luftdichten Verpackung …

    Pontifex Kramer

    Reestraat 18–20
    1016 DN Amsterdam
    Niederlande
    Tel. +31-20/626 52 74
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Montag-Samstag 10–18 Uhr

    In diesem merkwürdigen Laden in der Reestraat kommt zusammen, was ursprünglich gewiss nicht zusammengehörte: Einerseits werden in diesem einladend-chaotischen Raum Kerzen in allen Größen, Farben und Variationen verkauft, darüber hinaus Duftöle, selbst Weihrauch – alles was (hoffentlich gut) riecht, ist im Angebot.

    Und viel davon: Angeblich beherbergt Pontifex Kramer die größte Kerzenauswahl des gesamten Landes, Voodoo-Candles inklusive … Der zweite Teil des anheimelnden Geschäfts ist, kein Witz, der Puppenspielerei gewidmet. Klaas Kramer wirkt seit Jahrzehnten als Puppendoktor und schafft es, selbst die ältesten Puppen und Teddybären wieder in Form zu bringen.

    Pompadour Amsterdam

    Huidenstraat 12
    1016 ES Amsterdam
    Niederlande
    Tel. +31-20/623 95 54
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Montag–Freitag 10–18 Uhr
    Samstag 9–18 Uhr
    Sonntag 12–18 Uhr

    Nur wer sich einige Stunden durch die engen Gassen der Amsterdamer Innenstadt gekämpft und dabei ordentlich Kalorien verloren hat, darf hier mit gutem Gewissen einkehren. Das Pompadour Amsterdam ist nicht einfach bloß ein Süßigkeitenhändler, sondern eine Chocolaterie von internationaler Klasse, in der jede einzelne Köstlichkeit per Hand und mit feinsten Zutaten angefertigt wird.

    Der Blog Flying Fourchette der in Brooklyn lebenden Frankokanadierin Sandra lobte zudem die besondere Atmosphäre der Chocolaterie: „Schon der Eintritt in den Laden ist wie eine Reise in ein lange zurückliegendes Jahrhundert und vermittelt einem sofort ein gewisses Marie-Antoinette-Gefühl.“ Was unser Fitness-Coach oder Ernährungsberater von diesem heiligen Ort hält, wollen wir heute einfach mal komplett ignorieren …

    Gut zu wissen

    Beste Reisezeit

    Heute: Mittwoch, 27.07.2016 09:00 UTC

    leichter Regenschauer

    Temperatur


    19°C


    Windrichtung

    Süd

    Windgeschwindigkeit

    27 km/h

    Luftfeuchtigkeit

    79%

    7 Tage Vorhersage

    Donnerstag

    28.07.2016

    21°C / 15°C

    Freitag

    29.07.2016

    21°C / 16°C

    Samstag

    30.07.2016

    21°C / 15°C

    Sonntag

    31.07.2016

    20°C / 14°C

    Montag

    01.08.2016

    20°C / 13°C

    Dienstag

    02.08.2016

    21°C / 11°C

    Mittwoch

    03.08.2016

    21°C / 11°C

    Klima & beste Reisezeit für Amsterdam

    Amsterdam ist während des ganzen Jahres ein beliebtes Reiseziel. Durch das Seeklima gibt es in Amsterdam mäßig kalte Winter, auch die Sommer sind angenehm und nicht zu heiß. Mit Niederschlägen muss das ganze Jahr über gerechnet werden, ebenso mit frischem Wind.

    Besonders gefragt sind Reisen während der Tulpenblüte, also zwischen Mitte März und Mitte Mai, wenn die Parks in voller Farbenpracht stehen und u. a. der nahe gelegene Keukenhof die Besucher mit seinem Blütenmeer aus Tulpen, Narzissen und Hyazinthen begeistert. Im Sommer genießt man zahlreiche Festivals und die entspannte Atmosphäre auf den Plätzen und Caféterrassen, doch die Wartezeiten in den Museen können in der Hochsaison lang sein. Warme Tage in der nicht mehr überfüllten Stadt erlebt man auch noch im Spätsommer und bis in den Oktober hinein.

    Klima & beste Reisezeit für die Niederlande allgemein

    Die Niederlande haben ein gemäßigtes Seeklima mit meist warmen, aber wechselhaften Sommern; Regen fällt das ganze Jahr über. Die Winter sind meist mild, Wetterextreme sind selten. Mit starkem Wind muss jederzeit gerechnet werden, im Winter auch mit Stürmen.

    Die schönste Reisezeit sind der Juli und der August, allerdings ist es dann überall recht voll. Wer nicht auf die Hauptsaison angewiesen ist, kann auch im Mai und September angenehm warme Tage erleben. Sehr beliebt sind Reisen zur Tulpenblüte zwischen Mitte März und Mitte Mai. Auch im Winter sind die gemütlichen Städte wie Delft und Alkmaar oder die Metropolen Rotterdam und Amsterdam einen Besuch wert. Die Nordsee lockt in den Wintermonaten mit frischer Luft und schönen Stränden.

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    13 °C

    -16 °C

    16 °C

    -19 °C

    24 °C

    -11 °C

    26 °C

    -3 °C

    31 °C

    -1 °C

    37 °C

    1 °C

    34 °C

    5 °C

    33 °C

    5 °C

    34 °C

    2 °C

    25 °C

    -2 °C

    17 °C

    -8 °C

    13 °C

    -14 °C

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    63 mm

    40 mm

    58 mm

    39 mm

    49 mm

    64 mm

    64 mm

    55 mm

    74 mm

    79 mm

    85 mm

    67 mm

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    1 h

    2 h

    3 h

    5 h

    6 h

    6 h

    6 h

    6 h

    4 h

    3 h

    1 h

    1 h

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    90 %

    86 %

    84 %

    80 %

    77 %

    79 %

    81 %

    81 %

    84 %

    87 %

    89 %

    90 %

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    5 °C

    5 °C

    6 °C

    8 °C

    11 °C

    13 °C

    16 °C

    17 °C

    16 °C

    14 °C

    10 °C

    8 °C

    Abs. Max.Abs. Min.Ø Abs. Min.Ø Abs. Min.Relative
    Feuchte
    Ø NiederschlagTage mit
    Nd. > 1mm
    Sonnenschein-
    dauer
    Jan13 °C-16 °C4 °C0 °C90 %63 mm131.4 h
    Feb16 °C-19 °C5 °C0 °C86 %40 mm82.6 h
    Mar24 °C-11 °C8 °C1 °C84 %58 mm123.5 h
    Apr26 °C-3 °C11 °C3 °C80 %39 mm95.4 h
    Mai31 °C-1 °C16 °C7 °C77 %49 mm96.9 h
    Jun37 °C1 °C19 °C10 °C79 %64 mm106.8 h
    Jul34 °C5 °C20 °C12 °C81 %64 mm106.5 h
    Aug33 °C5 °C20 °C12 °C81 %55 mm96.2 h
    Sep34 °C2 °C18 °C10 °C84 %74 mm114.5 h
    Okt25 °C-2 °C14 °C7 °C87 %79 mm113.2 h
    Nov17 °C-8 °C8 °C3 °C89 %85 mm141.8 h
    Dez13 °C-14 °C5 °C1 °C90 %67 mm131.2 h
    Jahr37 °C-19 °C12 °C5 °C84 %738 mm1274.2 h
    Gut zu wissen

    Telefonieren & Internet

    Telefon/Mobiltelefon

    Vorwahl: +31

    Mobiltelefon

    GSM 900/1800. Netzbetreiber sind T-Mobile (GSM 1800; t-mobile.nl), Orange (GSM 1800; orange.nl), KPN Mobile (GSM 900/1800, kpn.com) und Telfort (GSM 900/1800; telfort.nl).

    Auslandsroaming ist innerhalb der EU zum Eurotarif nutzbar. Kunden aller europäischen Mobilfunknetzbetreiber führen automatisch alle Telefonate im und aus dem EU-Ausland zum Eurotarif.

    Internet

    Internetcafés gibt es in allen größeren Orten. In vielen Städten wird in der Umgebung von Sehenswürdigkeiten ein kostenloser Zugang via WiFi im öffentlichen Raum angeboten, ebenfalls in fast allen Bahnhöfen, Hotels und Cafés sowie in den öffentlichen Bibliotheken.

    Genießen

    Einkaufen in Amsterdam

    Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Shopping, Einkaufen

    Einkaufsstraßen

    Schaufensterbummel und Einkäufe kann man in Amsterdam fast überall machen, denn es gibt keine dezidierten Shopping-Quartiere. In den alten Häusern entlang der Kanäle finden sich kleine Läden mit individuellem Angebot. Sucht man Geschäfte der internationalen Modeketten, findet man diese in der Haupteinkaufsstraße im Zentrum, der Kalverstraat. In Jordaan gibt es viele kleine Boutiquen und Secondhand-Läden. Rund um Spiegelstraat und Spiegelgracht könnten Kunst- und Antiquitätenfreunde fündig werden. In den “9 Straatjes”, den neun Straßen im Viertel zwischen Rozengracht, Leidsestraat, Prinsengracht und dem Singel, haben sich Designerboutiquen etablierter und junger Modeschöpfer angesiedelt. Hier findet man auch Möbel und ungewöhnliche Wohnaccessoires.

    Märkte

    Am Singel ist der schwimmende Blumenmarkt montags bis samstags von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Auf der Albert Cuypstraat in De Pijp bieten etwa 300 Marktbeschicker ihre Waren an – von Obst und Gemüse über Fisch und Käse bis zu Gebrauchsgegenständen und Trödel (Mo-Sa, 9.30-17 Uhr). Außerdem gibt es eine Reihe von Buch- und Trödelmärkten, darunter den Boekenmarkt Op Het Spui (Fr 10-18 Uhr) für Bücher und den Flohmarkt auf dem Waterlooplein (Mo-Fr 9-17.30 und Sa 8.30-17.30 Uhr) für Secondhand-Bekleidung und Trödel aller Art. Im Sommer findet sonntags (10-17 Uhr) ein Kunstmarkt auf dem Spui Plein statt.

    Einkaufszentren

    In der Nähe des Dam liegt das edle Magna Plaza, untergebracht im ehemaligen Hauptpostamt der Stadt, erbaut Ende des 19. Jahrhunderts (Nieuwezijds Voorburgwal 182, magnaplaza.nl). Auf sieben Etagen, um ein zentrales Atrium angeordnet, finden sich in erster Linie die Läden von Modedesignern und Luxusmarken. Ebenfalls am Dam residiert das Luxuskaufhaus De Bijenkorf in einem neobarocken Prachtbau (Dam 1, debijenkorf.nl). In diesem Premium-Kaufhaus soll auch die königliche Familie einkaufen. Im Einkaufszentrum De Kalvertoren (Kalverstraat 212-220, kalvertoren.nl) sind 45 Geschäfte für Mode und Lifestyle sowie Cafés und Restaurants untergebracht. Ganz in der Nähe befindet sich eine Filiale von Vroom & Dreesmann (Kalverstraat 203), eine niederländische Kaufhauskette mit günstigem Allround-Sortiment.

    Entdecken

    Mein Amsterdam

    Wenn ich in Amsterdam bin, besuche ich gerne die Jeneverbrennerei Wijnand & Fockink, im 19. Jahrhundert Hoflieferant des Königs. Hier kann man aus über hundert verschiedenen Geschmacksrichtungen wählen. Ich mag Caramel- und After Eight-Geschmack am liebsten. Die Brennerei befindet sich links neben dem Hotel Krasnapolsky in einer kleinen Seitengasse.

    Crewtipp Amsterdam

    Diana Blom, Flugbegleiterin

    Gut zu wissen

    Reise-Etikette

    Auf Senioren und Menschen mit Behinderung wird viel Rücksicht genommen. Kinder sind in den meisten Geschäften und Restaurants willkommen.

    Umgangsformen

    Die gängigen Höflichkeitsformen sollten beachtet werden, man sollte sich stets höflich und gelassen zeigen. Niederländer sind im Allgemeinen eher direkt und halten wenig Smalltalk. Häufig wird man direkt mit dem Vornamen angesprochen, im Zweifelsfall sollte man selber bei einem ersten Kennenlernen die entsprechende Person zunächst siezen und den Nachnamen verwenden. Zur Begrüßung gibt man sich die Hand. Wird man zum Essen eingeladen, freuen sich die Gastgeber über ein kleines Geschenk, wie einen Blumenstrauß, eine Flasche Wein oder eine Packung Pralinen. Geschenke werden üblicherweise sofort ausgepackt. Viele Niederländer verehren das Königshaus, so dass man sich mit kritischen Bemerkungen zu diesem Thema zurückhalten sollte.

    Kleidung

    Zwanglose Kleidung wird überall akzeptiert. Nur zu besonderen Anlässen und bei Geschäftstreffen werden Anzug bzw. Kostüm erwartet. Einige vornehme Restaurants, Clubs und Bars verlangen Abendkleidung.

    Fotografieren

    Personen sollten stets um Erlaubnis gebeten werden, bevor man sie fotografiert.

    Rauchen

    In öffentlichen Gebäuden und Verkehrsmitteln ist Rauchen generell verboten. Für Gaststätten und Restaurants gilt ebenfalls ein Rauchverbot. Rauchen ist dort nur im Freien sowie in abgetrennten, ausgewiesenen Raucherzimmern erlaubt.

    Gut zu wissen

    Gesundheit

    Notrufnummer: 112

    Landesweit besteht von April bis Oktober das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit durch Zecken, v. a. in Gräsern, Sträuchern und im Unterholz. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    Hepatitis B kommt vor. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

    Derzeit gilt die Impfempfehlung gegen Meningokokken-Meningitis für Kinder und Jugendliche bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition.

    Lufthansa-Vertragsarzt

    Dr. van Coevorden, Ruben
    Medisch Centrum Buitenveldert
    A.J. Ernststraat 173
    1083 GT Amsterdam
    Niederlande
    Tel. +31-20-644-1627

    Bitte beachten Sie, dass Lufthansa keine Kosten und Verantwortung für die Behandlung übernimmt.
    Gut zu wissen

    Visa & Einreise

    Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

    Das Auswärtige Amt veröffentlicht auf seiner offiziellen Webseite Reise- und Sicherheitshinweise für deutsche Staatsangehörige. Darunter fallen ebenfalls Einreisebestimmungen, besondere Zollvorschriften sowie medizinische Hinweise.

    Zum Auswärtigen Amt (Niederlande)Zum Auswärtigen Amt (Niederlande)

    IATA Travel Centre

    Das IATA Travel Centre liefert detaillierte Informationen zu Pass-, Visa- und Gesundheitsanforderungen auf einen Blick. Es basiert auf einer Datenbank, die nahezu von jeder Fluggesellschaft genutzt wird und weltweiten Informationen von Einwanderungs- und Polizeibehörden.

    Zum IATA Travel CentreZum IATA Travel Centre