Deutschland
Login

Ein Login ist zur Zeit im Travel Guide nicht möglich. Bitte wechseln Sie zum Einloggen auf unsere Homepage.

Homepage
Wien, Hundertwasserhaus, Österreich, Travelguide, Travel Guide, Lufthansa
Nach Rubriken sortieren
  • Gut zu wissen
  • Entdecken
  • Genießen
  • Angebote
  • Offers
  • Discover
  • Enjoy
  • Good to know
  • Offre
  • Trouver
  • Savourer
  • Bon à savoir
  • Angebote IT
  • Angebote ES
  • Angebote CN
  • Angebote PT
  • Entdecken IT
  • Entdecken ES
  • Entdecken CN
  • Entdecken PT
  • Genießen IT
  • Genießen ES
  • Genießen PT
  • Genießen CN
  • Gut zu wissen IT
  • Gut zu wissen ES
  • Gut zu wissen PT
  • Gut zu wissen CN

Stadtplan

Kurzüberblick

Schloss Belvedere, Wien, Österreich, Lufthansa, Travel Guide, Travelguide

Bestpreissuche

ab
Frankfurt - Wien,
Hin- und Rückflug, 7 Tage

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Wien, Museumsquartier, Österreich, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

Lufthansa Holidays
Flug & Hotel

Österreich
Allgemeine Informationen

Österreich, Europa, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide, Alm

Flughafeninformation

Flughafen, Airport, kontinental, Flotte, Lufthansa, Stadtführer

Mobil in Wien

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, vor Ort unterwegs

Nachtleben

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Nachtleben, Nightlife

Restaurants

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Restaurants

Veranstaltungen

Hotels

Unsere Empfehlungen direkt
buchen bei

Best of ...
Mode & Design

Mode und Design, Best of, Mark & Julia, Wien, Österreich, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

Wetter & beste Reisezeit

Dienstag, 03.03.2015
11:00

Telefonieren & Internet

Telefonieren & Internet, Stadtführer, Lufthansa, Travelguide

Tür-zu-Tür Planung

Finden Sie die perfekte Reiseroute. Von Haustür zu Haustür.

Shopping in Wien

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Shopping, Einkaufen

iTunes
Alle Apps für Wien

iTunes, AppStore, Lufthansa, Apps, Empfehlungen

Mietwagen finden

Crewtipp

Crewtipp Wien, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide, Dominik Düring

Etikette
Verhaltensregeln für Österreich

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Reise-Etikette, verhalten, Benehmen

Gesundheit

Gesundheit, Vorsorge, Risiken vorbeugen, Stadtführer, Lufthansa, Travelguide

Places to be:
Scenespotter Wien

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Scenespotter

Visa & Einreise

Feedback

Wie gefällt Ihnen unser Lufthansa Travel Guide? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Gut zu wissen

Stadtplan Wien

Points of interest: Ihre ausgewählten Kategorien
    Alle anzeigen
    Gut zu wissen

    Wiener Klassik – zeitlos und elegant

    Wien ist ein prächtiges, herrschaftliches, üppiges Gesamtkunstwerk. Bereits im 12. Jahrhundert gegründet, erlebte Wien zu Zeiten der Habsburger Monarchie seine schillerndste Blütezeit. Ob Musik oder Malerei, Architektur oder Dichtung – viele wichtige Strömungen europäischer Kultur kamen aus Wien oder wurden hier weiterentwickelt. Auch heute ist das Angebot an Kulturveranstaltungen von Philharmonie, Musik- und Sprechbühnen sowie Kunstausstellungen nahezu unvergleichlich.

    Viele Zuwanderer kamen zu Beginn des 20. Jahrhunderts in die Hauptstadt des Vielvölkerstaats, hauptsächlich aus Ungarn, Böhmen, Mähren und Galizien, später dann aus der Tschechoslowakei und Jugoslawien, so dass Wien auch als Schmelztiegel Mittel- und Osteuropas gilt. Direkt neben den glanzvollen Bauten aus den Zeiten des Kaiserreichs stehen heute die modernen Bauten des neuen Jahrtausends, doch egal, wo in Wien man sich befindet: Ein gemütliches Kaffeehaus ist niemals weit entfernt, und der Wiener Schmäh, der einzigartige und für Fremde oft unverständliche, gern auch etwas bissige Humor empfängt die Besucher.

    Angebote

    Bestpreissuche

    • Economy
    • Economy
    • Business
    • 8 Tage
    • 3 Tage
    • 4 Tage
    • 5 Tage
    • 6 Tage
    • 7 Tage
    • 8 Tage
    • 9 Tage
    • 10 Tage
    • 11 Tage
    • 12 Tage
    • 14 Tage

    Reisezeitraum wählen

    Mo
    Di
    Mi
    Do
    Fr
    Sa
    So
    <%= price %><%= currency %>
    <%= date %>

    Ihre Auswahl

    <%= origin %>
    <%= destination %>
    <%= period %>
    <%= flightclass %>
    Hin- und Rückflug
    1 Erwachsener
    ab <%= price %><%= currency %>
    Entdecken

    Top 10 Sehenswürdigkeiten in Wien

    ListeKarte
    Wien, Spanische Hofreitschule, Österreich, Travel Guide, Travelguide

    Die Hofburg

    Michaelerkuppel
    1010 Wien
    Österreich
    Tel: (01) 533 7570
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 09:00-17:30 Uhr (Sep-Jun)
    09:00-18:00 (Jul-Aug)

    Die Hofburg, ein Komplex aus 18 Gebäuden, war über 700 Jahre lang die Residenz der österreichischen Herrscher. Diese „Stadt in der Stadt“ wurde im Laufe der Jahrhunderte immer wieder umgebaut, so dass sich heute Stilelemente aus Gotik, Renaissance, Barock, Klassizismus und Gründerzeit finden. Zu den beliebtesten Zielen innerhalb der Hofburg gehören die Kaiserappartements und das Sisi-Museum, die Schatzkammern sowie die Hofreitschule.

    Schloss und Park Schönbrunn

    Schönbrunner Schlossstrasse 47
    1130 Wien
    Österreich
    Tel: (01) 811 13239
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten Schloss:
    Täglich 08:30-17:30 (Apr-Jun und Sep-Okt )
    sonst 08:30-18:30

    Schloss Schönbrunn ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Wien. Das prächtige Barockschloss wurde Ende des 17. Jahrhunderts erbaut und diente ab Mitte des 18. Jahrhunderts den Habsburgern als Sommerresidenz. Heute können etwa 40 Prunkräume des Schlosses besichtigt werden. Zum wundervollen Park Schönbrunn gehört auch die berühmte Gloriette, die klassizistische Säulenhalle, sowie das Palmenhaus im Botanischen Garten und der Schönbrunner Tiergarten, einer der ältesten Zoos der Welt, der bereits 1752 eröffnet wurde.

    Schloss Belvedere

    Prinz-Eugen-Straße 27
    1030 Wien
    Österreich
    Tel: (01) 7955 7134
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 10:00-18:00

    Prinz Eugen von Savoyen ließ diese Schlösser zu Beginn des 17. Jahrhunderts inmitten einer prachtvollen Parkanlage erbauen. Der Untere Belvedere, das Wohnschloss, kann besichtigt werden. Zu den Glanzstücken gehört das unter Maria Theresia eingerichtete Goldkabinett. Das Obere Belvedere auf dem Hügel diente repräsentativen Zwecken und ab Ende des 18. Jahrhunderts als Gemäldegalerie. Noch heute beherbergt das Schloss ein Museum, in dem unter anderem Meisterwerke des Jugendstil und der Wiener Secession zu sehen sind. Beide Bauten sind äußerst prunkvoll mit Marmor und Gold ausgestattet.

    Kunsthistorisches Museum

    Maria-Theresien-Platz
    1010 Wien
    Österreich
    Tel: (01) 152 5240
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di-Mi und Fr-So 10:00-18:00
    Do 10:00-21:00

    Das Kunsthistorische Museum ist das größte Museum Österreichs, es ist an mehreren Standorten untergebracht. Das prächtige Haupthaus am Maria-Theresien-Platz wurde Ende des 19. Jahrhunderts nach Plänen von Gottfried Semper und Carl von Hasenauer erbaut. Hier sind die Ägyptisch-Orientalische Sammlung, die Antikensammlung, die Gemäldegalerie, die Kunstkammer Wien mit ihren Plastiken, das Münzkabinett und die Museumsbibliothek zu besichtigen.

    MuseumsQuartier

    Museumsplatz 1/5
    1070 Wien
    Österreich
    Tel: (01) 523 5881
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Die Öffnungszeiten der einzelnen Museen sind unterschiedlich.

    Wie der Name bereits vermuten lässt, ist hier, westlich des Maria-Theresien-Platzes, seit seiner Gründung 2001 ein ganzes Quartier rund um das Thema Kunst entstanden. Hier finden sich Museen, darunter das Museum Moderner Kunst/Stiftung Ludwig Wien (mumok) und das Leopold Museum mit seiner Sammlung der österreichischen Moderne, dazu Veranstaltungsräume für Tanz und Musik, das Architekturzentrum Wien, ein Kindermuseum und ein Kindertheater. Im Quartier 21 finden autonome Kulturinitiativen von Medien- und Klangkunst bis Mode und Fotografie ein Forum.

    Prater

    Prater
    1020 Wien
    Österreich
    Tel: (01) 728 0516
    Auf der Karte anzeigen

    Der Park im Nordosten Wiens ist seit Ende des 18. Jahrhunderts öffentlich zugänglich. Nur ein kleiner Teil der Parkanlage dient als Rummelplatz mit Buden und Fahrgeschäften. Schon 1897, also lange bevor es modern wurde, Riesenräder aufzustellen, drehte sich hier bereits das Wiener Riesenrad, eines der Wahrzeichen der Stadt.  Mit seinen niedlichen Kabinen ist und bleibt es die Hauptattraktion des Parks. Im Prater finden sich außerdem das Planetarium, das Prater-Museum sowie, am südlichen Ende der Hauptallee, das Lusthaus, das heute ein Restaurant beheimatet.

    Ringstraße

    Ringstraße
    Wien
    Österreich
    Auf der Karte anzeigen

    Die Wiener Ringstraße folgt dem Verlauf der alten Stadtmauer und wurde im 19. Jahrhundert als Prachtboulevard angelegt. Nehmen Sie die Straßenbahn, die entlang der Ringstraße verkehrt, und Sie sehen zwischen Schottenring und Stubenring einige der spektakulärsten Gebäude Wiens, darunter die Hofburg, das Kunsthistorische Museum, die Staatsoper und das Burgtheater.

    Stephansdom

    Stephansplatz 3
    1010 Wien
    Österreich
    Tel: (01) 5155 23054
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo-Sa 06:00-22:00
    So 07:00-22:00

    Der Stephansdom mit seinen imposanten Türmen gilt als Wahrzeichen Wiens und ist eines der bekanntesten Bauwerke Österreichs. Die gotische Kathedrale, ab dem 14. Jahrhundert in mehreren Etappen erbaut, beherrscht die Silhouette der Altstadt und zieht jedes Jahr etwa drei Millionen Besucher an. Man kann die Türme des Doms hinaufsteigen oder mit einem Aufzug zur berühmten „Pummerin“, der großen Glocke im Nordturm, hinauffahren.

    Wiener Sängerknaben

    MuTh
    Am Augartenspitz 1
    1020 Wien
    Österreich
    Tel: (01) 2345 6789
    Auf der Karte anzeigen

    Die Tradition dieser Hofsängerknaben reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück, offiziell gegründet wurde der Chor der Wiener Sängerknaben allerdings erst 1924. Heute singen hier etwa 100 Kinder zwischen 10 und 14 Jahren, seit 2011 sind auch Mädchen darunter. Der Konzertsaal MuTh (für Musik und Theater) im Musikzentrum Augarten wurde 2012 eröffnet und ist der modernste der Stadt. Er dient sowohl als Proben- wie auch als Aufführungsbühne. Darüber hinaus treten die Wiener Sängerknaben an Sonn- und katholischen Feiertagen in der Hofmusikkapelle in der Hofburg auf.

    Spanische Hofreitschule

    Michaelerplatz 1
    1010 Wien
    Österreich
    Tel: (01) 533 9031
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Sa-Do 09:00-16:00
    Fr 09:00-19:00

    Den Lipizzaner-Hengsten bei ihrer Parade zuzusehen ist seit den Zeiten der Habsburger ein beliebter Zeitvertreib. Die Stallungen sind in der Hofburg untergebracht; die Pferde führen ihre berühmten Dressurlektionen samstags und sonntags vor. Karten sind allerdings rar, deshalb empfiehlt sich ein Besuch der „Morgenarbeit“ der Pferde, eine Art öffentlicher Pferde-Gymnastik, die meist dienstags bis freitags ab 10 Uhr stattfindet. Auskunft erteilt das Besucherzentrum am Michaelerplatz.

    Gut zu wissen

    Landesinformationen

    Überblick

    Im Herzen Europas gelegen, fasziniert Österreich durch seine wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaft, seine historischen Bauwerke und seine beeindruckenden Kunstschätze. Zu den bekannten Urlaubsgebieten gehören Vorarlberg und Tirol im Osten des Landes, Salzburger Land, Steiermark, Oberösterreich und Kärnten in der Mitte, Niederösterreich und Burgenland im östlichen Teil. Die meistbesuchten Städte sind die Hauptstadt Wien, Salzburg, Graz und Linz.

    Das Nebeneinander von Naturschönheiten und Kunstschätzen macht das Land für Skifahrer und Wanderer ebenso interessant wie für Bildungsreisende. Die reichhaltige österreichische Küche mit Sacher- und Linzer Torte, Wiener Schnitzel oder Kaiserschmarrn ist auf der ganzen Welt berühmt. Das oft als freundlich, gemütlich und ruhig empfundene Wesen der Österreicher trägt ebenfalls dazu bei, dass Urlauber sich hier bestens erholen.

    Geographie

    Die Schweiz, Liechtenstein, Deutschland, die Tschechische Republik, die Slowakische Republik, Ungarn, Slowenien und Italien grenzen an den Binnenstaat Österreich. Fast die Hälfte dieses Gebirgslandes wird von Wald bedeckt, höchste Erhebung ist mit 3798 m der Großglockner in den Hohen Tauern. Es gibt fünf Großlandschaften: die Ostalpen, das Alpen- und Karpatenvorland, das Vorland im Osten, das Granit- und Gneisplateau und das Wiener Becken.

    Das Dachsteingebirge in Oberösterreich, die Tiroler Berggipfel, die Kärntner Seen, das Salzkammergut, der Donauraum und die Wälder der Steiermark sind nur einige der zahlreichen Anziehungspunkte dieses beliebten Reiselandes.

    Allgemeinwissen

    Fakten

    Bevölkerung: 8.430.000

    Bevölkerungsdichte (pro qkm): 100

    Hauptstadt: Wien.
    Einwohner: 1.690.103 (Schätzung 2009).

    Sprache

    Amtssprache ist Deutsch. In Südkärnten wird außerdem Slowenisch gesprochen, im Burgenland spricht man auch offiziell Kroatisch und Ungarisch. In Wien gibt es türkische, tschechische und slowakische Volksgruppen. Viele Österreicher sprechen auch Englisch. Die regionalen Dialekte weichen zum Teil stark vom Hochdeutschen ab.

    Währung

    1 Euro = 100 Cents.
    Währungskürzel: €, EUR (ISO-Code). Banknoten gibt es in den Werten 5, 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Euro, Münzen in den Nennbeträgen 1 und 2 Euro, sowie 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Cents.

    Elektrizität

    230 V, 50 Hz.

    Feiertage

    Nachfolgend sind die Feiertage für den Zeitraum Januar 2015 bis Dezember 2015 gelistet.

    Neujahr: 01. Januar 2015
    Epiphaniasfest: 06. Januar 2015
    Ostermontag: 06. April 2015
    Staatsfeiertag: 01. Mai 2015
    Christi Himmelfahrt: 14. Mai 2015
    Pfingstmontag: 25. Mai 2015
    Fronleichnam: 04. Juni 2015
    Mariä Himmelfahrt: 15. August 2015
    Nationaler Feiertag: 26. Oktober 2015
    Allerheiligen: 01. November 2015
    Mariä Empfängnis: 08. Dezember 2015
    Weihnachten: 25. Dezember 2015
    Stefanitag: 26. Dezember 2015

    Gut zu wissen

    Vor Ort unterwegs

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Der beeindruckend ausgebaute und gut funktionierende öffentliche Personennahverkehr der Stadt wird von den Wiener Linien (Tel. 01/790 7100; wienerlinien.at) betrieben. Einzelfahrschein und Zeitkarten sind in den Bussen, Straßenbahnen und U-Bahnen der Stadt gültig. Das schnellste Transportmittel ist die U-Bahn, schöner jedoch ist es mit dem Bus oder der Straßenbahn, hier Tram oder Bim genannt. Tickets können Sie an den U-Bahn Stationen oder in den Bussen und Straßenbahnen kaufen. Die berühmten Wiener Pferdekutschen (Fiaker) fahren zum Beispiel am Stephansplatz ab – als Alternative zu Bus und Bahn taugen die langsamen und teuren Touren allerdings nicht.

    Taxis

    Der Taxi-Service in Wien ist gut organisiert; die Fahrpreise werden, außer bei Fahrten in das Umland der Stadt, vom Taxameter gemessen. Halten Sie einfach ein Taxi auf der Straße an oder buchen Sie telefonisch bei Taxi 60160 (Tel.: 60160), Taxi 40100 (Tel. 40100) oder Taxi 31300 (Tel. 31300). Flughafentaxis können über Flughafentaxi-Wien (Tel.: 01/890 3018) gebucht werden. Ein Trinkgeld von etwa 10 Prozent ist üblich.

    Genießen

    Nightlife in Wien

    ListeKarte

    Wie hätten Sie’s denn gern – klassisch-kultiviert mit Philharmonie, Oper oder Theater? Lieber mit Cocktailbars, Kneipe oder Club? Wien bei Nacht bietet viele Möglichkeiten. Zu den besten Ausgeh-Gegenden zählen das Judenviertel in der Inneren Stadt, die Gumpendorferstraße in Mariahilf und die Schleifmühlgasse in Wieden sowie einige Clubs unter den Stadtbahnbögen am Gürtel, vor allem am Lerchenberger Gürtel.

    Im Sommer verwandeln sich die Donaulände, die Ufer entlang des Donaukanals, zur beliebten Barmeile.

    Staatsoper

    Opernring 2
    1010 Wien
    Österreich
    Auf der Karte anzeigen

    Das „Erste Haus am Ring“, die Wiener Staatsoper, wurde 1869 mit Mozarts „Don Giovanni“ in Anwesenheit von Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth eröffnet. Das Gebäude wurde im Zweiten Weltkrieg weitgehend zerstört, konnte aber 1955 wiedereröffnet werden. Das Hausorchester sind natürlich die Wiener Philharmoniker, getanzt wird vom Staatsballett – und das Repertoire ist riesig. Selbst wer mit klassischer Musik wenig anfangen kann, kennt die Staatsoper: Hier findet einmal jährlich der Wiener Opernball statt, der Höhepunkt der Wiener Ballsaison.

    Theater an der Wien

    Linke Wienzeile 6A
    1060 Wien
    Österreich
    Auf der Karte anzeigen

    Anlässlich der Feierlichkeiten zu Mozarts 250. Geburtstag wurde das Theater an der Wien, 1801 erbaut, 2006 als neues Opernhaus der Stadt Wien restauriert und als ganzjährig bespieltes Stagione-Opernhaus wieder eröffnet. Auf dem Programm stehen neben klassischen Opern, konzertanten Opern und Kammeropern auch Tanzvorführungen und Konzerte.

    Sky Bar

    Kärntner Straße 19
    1010 Wien
    Österreich
    Auf der Karte anzeigen

    Aus diesem Bar-Restaurant im Dachgeschoss des Kaufhauses Steffl in der Innenstadt haben Sie einen wundervollen Blick auf den Stephansdom, das Belvedere, das Rathaus, die Karlskirche – und bis zum Riesenrad im Prater.

    Flex

    Augartenbrücke 1
    1010 Wien
    Österreich
    Auf der Karte anzeigen

    Einer der bekanntesten Wiener Clubs. In der Nähe des Donaukanals gelegen und – wie es sich für eine solche Institution gehört – auch ein bisschen verrufen. Ehemals bekannt als Underground-Club, heute legen hier internationale DJs und lokale Talente auf. Gespielt wird von Techno (dienstags) bis zu Indie-Rock (freitags) fast alles; oft gibt es Live-Konzerte.

    Loos American Bar

    Kärntner Durchgang 10
    1010 Wien
    Österreich
    Auf der Karte anzeigen

    Diese kleine Art-déco-Bar wurde 1908 vom Wiener Architekten Adolf Loos gestaltet. Er setzte auf klare Linien und natürliche Materialien wie Holz und Marmor. Zahlreiche Spiegel lassen den kleinen Raum mit dem langen Tresen größer erscheinen; hier bekommt man wohl die besten Cocktails in der Inneren Stadt.

    Genießen

    Restaurants in Wien

    ListeKarte

    Wer in Wien zum Essen ausgehen möchte, muss zunächst grundsätzlich entscheiden: Soll es ein Wirtshaus sein, ein Kaffeehaus, ein Restaurant, ein Würstlstand, ein Beisl (Imbiss), ein Heuriger (Weinlokal), ein Schanigarten (Außengastronomie, zum Beispiel auf dem Gehweg)?

    Lecker ist es überall. Es werden traditionsreiche Gerichte serviert wie Wiener Schnitzel oder Tafelspitz – und natürlich die berühmten Mehlspeisen wie Kaiserschmarrn. Viele gute Speiselokale findet man in Margareten, Mariahilf und in den Straßen rund um den Stephansplatz.

    Restaurant Steirereck

    Am Heumarkt 2A
    1010 Wien
    Österreich
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Teuer

    Koch Heinz Reitbauer besitzt zwei Michelin-Sterne, die er sich durch Kreativität und exzellente Regionalküche erarbeitet hat. Im Sommer hat man von der Terrasse aus einen schönen Blick in den Stadtpark. Reservierung ist mittags und abends unbedingt erforderlich.

    Walter Bauer

    Sonnenfelsgasse 17
    1010 Wien
    Österreich
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Teuer

    Dieses gemütliche, mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Wiener Lokal bietet erlesene Speisen und ebensolche Weine. Da es nur etwa 30 Plätze gibt, sollte man auch hier frühzeitig reservieren.

    Glacis Beisl

    MuseumsQuartier
    Breitegasse 4
    1070 Wien
    Österreich
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Moderat

    Auf einem Stück der alten Stadtmauer im Museumsquartier liegt das Glacis Beisl, eines der schönsten der Stadt. Es richtet im Sommer einen besonders schönen Schanigarten her und serviert vor allem traditionelle Küche wie Gulasch und Tafelspitz. Es gibt auch einen Mittagstisch.

    Meierei im Stadtpark

    Am Heumarkt 2A
    1030 Wien
    Österreich ‎
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Moderat

    In der Dependance des Restaurants Steirereck geht es etwas weniger förmlich zu als im Haupthaus. Man serviert üppiges Frühstück, stets frischen Strudel und das beliebteste Gulasch der Stadt in einem eleganten Ambiente im Stadtpark.

    Café Sacher

    Hotel Sacher, Philharmonikerstraße 4
    1010 Wien
    Österreich
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Günstig

    Jeder kennt das Café im Hotel Sacher gegenüber der Staatsoper – allein schon wegen der Sachertorte, die 1832 vom Küchenjungen Franz Sacher für Fürst von Metternich erfunden worden sein soll. Wer gern Süßes isst, sollte sich einen Besuch in diesem Traditionscafé nicht entgehen lassen.

    Entdecken

    Alle Events in Wien

    Spanische Hofreitschule

    1. Januar – 31. Dezember 2015
    Website

    Ort: Spanische Hofreitschule – Hofburg Wien

    Das ganze Jahr über (allerdings nicht täglich) zeigt die Spanische Hofreitschule in der Hofburg, was ihre Lipizzaner können. Dabei werden alle Gänge und Touren der Hohen Schule, der Pas de deux, die Arbeit an der Hand und am langen Zügel, Schulen über der Erde und Schulquadrille gezeigt. Dienstags bis freitags ist zwischen 10 und 12 Uhr die „Morgenarbeit“ der Pferde zu erleben, eine Art öffentlicher Pferde-Gymnastik. Auskunft erteilt das Besucherzentrum am Michaelerplatz.

    Wiener Sängerknaben

    15. September 2014 – 29. Juni 2015
    Website

    Ort: Wiener Hofmusikkapelle

    Die Wiener Sängerknaben treten von Mitte September bis Ende Juni an Sonn- und katholischen Feiertagen in der Hofmusikkapelle in der Hofburg auf. Der berühmte Chor wurde 1924 gegründet. Heute singen hier etwa 100 Kinder zwischen 10 und 14 Jahren, seit 2011 sind auch Mädchen darunter. Wer für die Hofburg keine Karten bekommt, sollte es im eigens für den Chor erbauten, 2012 eröffneten Konzertsaal MuTh (für Musik und Theater) im Musikzentrum Augarten probieren.

    Opernball

    12. Februar 2015
    Website

    Ort: Wiener Staatsoper

    Der Opernball in der Wiener Staatsoper ist stets der Höhepunkt der Ballsaison. Besonders spektakulär sind jedes Jahr der Einzug und die Tanzdarbietungen des Jungdamen- und Jungherrenkomitees. Wer einmal dabei sein möchte, kann sich schriftlich um Karten bewerben.

    Ostermärkte

    21. März – 6. April 2015
    Website

    Ort: Schloss Schönbrunn und Freyung

    Die Ostermärkte vor Schloss Schönbrunn und der Altwiener Ostermarkt auf der Freyung sind beliebte Ausflugsziele. Hier kann man Kunsthandwerk und kleine Ostergeschenke kaufen, besonders beeindruckend ist die Vielfalt bei der Ostereier-Dekoration. Der Eierberg in der Mitte des Altwiener Ostermarktes, bestehend aus mehr als 35.000 bemalten Eiern, ist stets ein unwiderstehliches Fotomotiv.

    Wiener Festwochen

    15. Mai – 21. Juni 2015
    Website

    Ort: Wien

    Die Wiener Festwochen, gegründet 1951, finden jedes Jahr an verschiedenen Veranstaltungsorten statt. Auf dem Programm stehen Opern, Konzerte, Theater und Performances, darunter Neuinszenierungen und auch Premieren zeitgenössischer Stücke. Das Festival beginnt mit einem Open-Air-Spektakel bei freiem Eintritt auf dem Rathausmarkt.

    Life Ball

    16. Mai 2015
    Website

    Ort: Rathaus, Wien.

    Der Life Ball, der seit 1993 alljährlich im Jahr im Rathaus gefeiert wird, ist eines der größtes Charity-Events im Kampf gegen HIV/Aids in Europa. Der Ball besteht aus zwei Veranstaltungsteilen. Auf den Red Carpet mit Eröffnungszeremonie und Modenschau auf dem Rathausplatz folgt die Life Ball Party, der eigentliche Ball, im Rathaus.

    Donauinsel-Festival

    26. – 28. Juni 2015
    Website

    Ort: Donauinseln, Wien.

    Im Juni findet auf der Wiener Donauinsel das größte Umsonst&Draußen-Festival Europas statt. Auf 20 Bühnen wird Live-Musik (fast) aller Stilrichtungen geboten, stets treten auch internationale Stars auf. Zu der traditionsreichen Veranstaltung, die seit 1984 stattfindet, werden etwa drei Millionen Besucher erwartet.

    Alle Daten unter Vorbehalt. Bitte verifizieren Sie die Termine auf den Websites der jeweiligen Veranstalter.

    Genießen

    Hotels in Wien

    ListeKarte

    Wien bietet Hotels für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel, aber es wäre doch schade, die kaiserliche Stadt zu besuchen und nicht in einer barocken Unterkunft zu übernachten. Historische Hotels und

    Pensionen sind in der 3-Sterne-Kategorie reichlich vorhanden. Wenn Sie sich mehr leisten können, können Sie aber auch in einem ehemaligen Habsburger Palais wie ein König leben.

    Palais Coburg Residenz

    Coburgbastei 4
    1010 Wien
    Österreich
    Auf der Karte anzeigen

    Preisklasse: Teuer

    Ein strahlend weißes Kaiserpalais mit elegant eingerichteten Zimmern, die auch einem Habsburger genügen würden.

    Hotel Imperial Vienna

    Kärntner Ring 16
    1015 Wien
    Österreich
    Auf der Karte anzeigen

    Preisklasse: Teuer

    Die erste Adresse für königliche Gäste. Das Hotel Imperial lässt den verschwundenen Luxus der Kaiserzeit dank umfassendem Service und makellosen Suiten, die den königlichen Gemächern in ihrer Größe nicht nachstehen, wieder aufleben.

    Das Triest

    Wiedner Hauptstraße 12A
    1040 Wien
    Österreich
    Auf der Karte anzeigen

    Preisklasse: Teuer

    Terence Conran war an der Innenarchitektur dieses stylishen, modernen Designhotels beteiligt. Die Lage ist für Shopping, Essengehen und Nachtleben hervorragend.

    Hotel Royal

    Singerstraße 3
    1010 Wien
    Österreich
    Auf der Karte anzeigen

    Preisklasse: Moderat

    Das Hotel Royal gegenüber des Stephansdoms spielt in Sachen Einrichtungen und Service in einer höheren Liga.

    Hotel Daniel

    Landstraßer Gürtel 5
    1030 Wien
    Österreich
    Auf der Karte anzeigen

    Preisklasse: Günstig

    Das hippe Hotel bietet modernes Design ohne den Preis eines echten Designerhotels. Dafür können Vespa-Roller ausgeliehen werden und auf dem Dach stehen Bienenstöcke.

    Entdecken

    Die modische Donauwelle

    ListeKarte
    Wien, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide, Mode

    In den vergangenen Jahren hat sich Wien zur Modemetropole entwickelt: Aufstrebende Designer entwerfen Kollektionen, die international beachtet werden. Dabei überrascht die österreichische Hauptstadt mit flippiger,

    frecher Mode und lockt mit guten Arbeitsbedingungen, hoher Lebensqualität und staatlichen Förderungen junge Modemacher aus dem ganzen Land an.

    Eva Blut

    Jordangasse 3
    1010 Wien
    Österreich
    Tel.: +43-
1/524 05 95
    Auf der Karte anzeigen

    Fragt man Eva Buchleitner, was sie entwirft und herstellt, dann lautet die Antwort: „Galanteriewaren.“ Das klingt nach längst vergangenen Zeiten, doch die Accessoires, die sie unter ihrem Label Eva Blut verkauft, sind alles andere als altmodisch. Im Schaufenster ihres Eckladens in Wiens 1. Bezirk hängen die Taschen der aktuellen Kollektion. Die Modelle spielen mit Transparenz und unterschiedlichen Materialien wie Leder und Nylon, die Designs sind schlicht, aber mit einem gewissen Dreh – was durchaus wörtlich gemeint ist: Ihr „Twister“ aus steingrauem Nappaleder und bedrucktem Canvas wurde in der Mitte einmal um die Achse gedreht, passgenau schmiegt er sich an den Körper. „Ich wollte Taschen machen, die tragbar und flexibel sind“, sagt die 42-Jährige, „sie sollen eine Menge können, aber gleichzeitig schön sein.“

    Die gebürtige Oberösterreicherin gilt als eine der Pionierinnen in der noch jungen Modeszene ihres Landes. Bis vor zehn Jahren gab es dort nur einen Namen mit internationalem Klang: Helmut Lang. Das hat sich geändert. „Als ich 2001 erstmals in Paris ausgestellt habe, war mein Label eines von bestenfalls vier oder fünf aus Österreich“, erzählt Buchleitner, „jetzt sind es mindestens 20.“

    Flo Vintage

    Schleifmühlgasse 15a
    1040 Wien
    Österreich
    Tel.: +43-1/ 86 07 73
    Auf der Karte anzeigen

    Wien überrascht mit flippiger, frecher Mode. Die Designer kommen aus Linz, Graz oder Salzburg in die Stadt, weil Wien ihnen gute Arbeitsmöglichkeiten und hohe Lebensqualität bietet. Längst sind Namen wie Lena Hoschek, Thomas Kirchgrabner und das Duo Sandra Thaler und Annette Prechtl auch außerhalb der Landesgrenzen bekannt.

    Während große internationale Marken wie Miu Miu, Giorgio Armani und Louis Vuitton jüngst Flagship-Stores in der Innenstadt eröffnet haben, sind die einheimischen Labels in den Vierteln Josefstadt, Mariahilf oder Margareten zu finden, wo Wohn- und Atelierraum (noch) günstig ist. Oder auf der Messe Modepalast (modepalast.com). Dort können Besucher die Designer treffen und nach Herzenslust einkaufen.

    Mark & Julia

    Kaiserstraße 34/1
    1070 Wien
    Österreich
    Tel.: +43-
676/ 89 73 61
    Auf der Karte anzeigen

    Julia Rupertsberger und Mark Baigent lernten sich an der Modeschule in Linz kennen, seit der Gründung ihres Labels Mark & Julia im Januar 2010 wurden ihre oft unisex konzipierten Modelle bereits mehrfach ausgezeichnet. Obwohl sie nebenher als Stylisten arbeiten, haben sie ein festes Ziel vor Augen: „Wenn wir mit 30 immer noch kein Geld mit unserer Mode verdienen, dann haben wir den falschen Job“, sagt Mark Baigent.

    Daheim in Linz zu bleiben war für beide keine Alternative. „In Wien sind die Läden, die Medien und die Szene“, erklärt Julia Rupertsberger, „hier kann man Kontakte knüpfen, sich Tipps holen, vorwärtskommen.“ Und es gibt kaufwillige Kunden: Die letzte Winterkollektion des Duos, immerhin rund 300 Teile, war innerhalb von zwei Monaten ausverkauft.

    Ute Ploier

    Rüdigergasse 8/3
    1050 Wien
    Österreich
    Tel.: +43-1/943 12 56
    Auf der Karte anzeigen

    Ute Ploier, 36, hat am Londoner Central Saint Martins College und an der Wiener Universität für angewandte Kunst studiert, für ihre Diplomkollektion bekam sie den Modepreis der Stadt Wien, verbunden mit dem Startkapital für eine eigene Kollektion. Damit machte sich Ploier 2003 selbstständig. Sie hat sich auf Herrenmode spezialisiert, weil es sie reizt, das Prinzip „Mann macht Frauenmode“ umzudrehen.

    Ploier zeigt ihre androgynen, eleganten Sakkos, Hosen und Hemden in Paris – und verkauft sie vor allem nach Japan. Doch auch in Wien hat sie einen treuen Kundenkreis. „Die Stadt hat sich in den letzten zehn Jahren modisch sehr weit entwickelt“, sagt Ute Ploier, „aber es gibt noch viel Spielraum.“

    Gut zu wissen

    Beste Reisezeit

    Heute: Dienstag, 03.03.2015 11:00

    leicht bewölkt

    Temperatur


    8°C


    46°F

    Windrichtung

    Windgeschwindigkeit

    22 km/h

    Luftfeuchtigkeit

    unknown%

    7 Tage Vorhersage

    Mittwoch

    04.03.2015

    9°C / 4°C

    48°F / 39°F

    Donnerstag

    05.03.2015

    8°C / 3°C

    46°F / 37°F

    Freitag

    06.03.2015

    8°C / 3°C

    46°F / 37°F

    Samstag

    07.03.2015

    9°C / 3°C

    48°F / 37°F

    Sonntag

    08.03.2015

    11°C / 5°C

    52°F / 41°F

    Montag

    09.03.2015

    11°C / 4°C

    52°F / 39°F

    Dienstag

    10.03.2015

    15°C / 4°C

    59°F / 39°F

    Klima & beste Reisezeit für Wien

    In Wien mit seinem Übergangsklima (zwischen ozeanisch und kontinental) ist es das ganz Jahr über angenehm. Am schönsten ist es im Mai, Juni und September, wenn das Wetter stabil und die Stadt nicht ganz so voll ist.

    Im Frühling öffnen die Café- und Schanigärten schon recht früh, so dass eine Städtereise besondere Freude macht. Selbst im Hochsommer bleibt es meist erträglich, denn es weht fast immer ein erfrischender Wind, oder man kann in die höheren und kühleren Regionen des Wienerwalds ausweichen. In den Sommermonaten finden zahlreiche Festivals wie das Donauinsel-Festival und die Wiener Festwochen statt. Im Herbst beginnt die neue Saison in den Theatern und Opernhäusern. Im Winter wird es nicht besonders kalt, doch Schneefall ist möglich. Wer festliche Bälle liebt, sollte in den Wintermonaten kommen: Die Ballsaison läuft bis Ende Februar.

    Klima & beste Reisezeit für Österreich allgemein

    Gemäßigtes mitteleuropäisches Klima. Die Temperatur und die Niederschlagsmenge sind stark von der Höhe und Lage der einzelnen Landesteile abhängig.

    Bei Touren im Hochgebirge sollten unbedingt vorher Informationen über Wetterlage, Schneeverhältnisse und Lawinengefahr eingeholt werden. Es empfiehlt sich, die Warnungen der Einheimischen zu beachten.

    Die Sommermonate Juli und August sind Hochsaison für Wander- und Badeurlaube sowie Städtereisen. Wem es möglich ist, der sollte in den Juni und September ausweichen.

    Die Wintersportsaison dauert von Anfang Dezember bis Anfang März, in höheren Regionen bis Ende Mai.

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    18 °C

    64.4 °F

    -25 °C

    -13 °F

    20 °C

    68 °F

    -26 °C

    -14.8 °F

    25 °C

    77 °F

    -16 °C

    3.2 °F

    28 °C

    82.4 °F

    -7 °C

    19.4 °F

    36 °C

    96.8 °F

    -2 °C

    28.4 °F

    37 °C

    98.6 °F

    3 °C

    37.4 °F

    38 °C

    100.4 °F

    7 °C

    44.6 °F

    37 °C

    98.6 °F

    5 °C

    41 °F

    33 °C

    91.4 °F

    0 °C

    32 °F

    27 °C

    80.6 °F

    -8 °C

    17.6 °F

    21 °C

    69.8 °F

    -15 °C

    5 °F

    19 °C

    66.2 °F

    -22 °C

    -7.6 °F

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    38 mm

    42 mm

    41 mm

    51 mm

    61 mm

    74 mm

    63 mm

    58 mm

    45 mm

    41 mm

    50 mm

    43 mm

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    1 h

    2 h

    4 h

    5 h

    7 h

    7 h

    7 h

    7 h

    5 h

    4 h

    2 h

    1 h

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    79 %

    76 %

    69 %

    64 %

    66 %

    66 %

    64 %

    68 %

    74 %

    78 %

    80 %

    80 %

    Abs. Max.Abs. Min.Ø Abs. Min.Ø Abs. Min.Relative
    Feuchte
    Ø NiederschlagTage mit
    Nd. > 1mm
    Sonnenschein-
    dauer
    Jan18 °C-25 °C1 °C-3 °C79 %38 mm81.8 h
    Feb20 °C-26 °C4 °C-1 °C76 %42 mm82.8 h
    Mar25 °C-16 °C9 °C1 °C69 %41 mm74.1 h
    Apr28 °C-7 °C15 °C6 °C64 %51 mm75.7 h
    Mai36 °C-2 °C19 °C10 °C66 %61 mm87.1 h
    Jun37 °C3 °C22 °C13 °C66 %74 mm97.4 h
    Jul38 °C7 °C25 °C15 °C64 %63 mm97.9 h
    Aug37 °C5 °C24 °C15 °C68 %58 mm87.4 h
    Sep33 °C0 °C20 °C11 °C74 %45 mm75.7 h
    Okt27 °C-8 °C14 °C7 °C78 %41 mm64.4 h
    Nov21 °C-15 °C8 °C3 °C80 %50 mm82.1 h
    Dez19 °C-22 °C3 °C0 °C80 %43 mm81.7 h
    Jahr38 °C-26 °C14 °C6 °C72 %607 mm944.8 h
    Gut zu wissen

    Telefonieren & Internet

    Telefon/Mobiltelefon

    Vorwahl: +43

    Mobiltelefon

    GSM 900 und GSM 1800. Netzbetreiber sind u. a. Connect Austria (one.at) und Tele.ring (telering.at), beide GSM 1800, sowie t-mobil (t-mobile.at) und MobilKom (mobilkom.at), beide Dualband 900/1800.

    Auslandsroaming ist innerhalb der EU zum Eurotarif nutzbar. Kunden aller europäischen Mobilfunknetzbetreiber führen automatisch alle Telefonate im und aus dem EU-Ausland zum Eurotarif. Für andere Mobilfunkdienste wie SMS, MMS und Datenübertragungen gilt der Eurotarif hingegen nicht.

    Internet

    Es gibt zahlreiche Internetcafés in allen größeren Städten.

    Viele Telefonzellen sind zu Multimedia-Stationen, also öffentlichen Internetterminals umgerüstet worden.

    Hauptanbieter sind Nextra (www.nextra.at), Chello (info.de.chello.at), und Utanet (home.utanet.at). Mobiles Surfen im Internet ermöglichen u.a. die kostenpflichtigen Wi-Fi-Hotspots Goodspeed von Uros (www.uros.com).

    Genießen

    Einkaufen in Wien

    Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Shopping, Einkaufen

    Wichtigste Einkaufsmeilen

    Die großen Marken gibt es in den geschäftigen Einkaufsstraßen von der Hofburg bis zur Kärntner Straße, wegen der vielen edlen Geschäfte auch „Goldenes U“ genannt. Im Bezirk Neubau findet man schicke Ateliers, Designerläden und altmodische Süßwarenläden gibt es in den Gassen um den Graben und den Kohlmarkt.

    Märkte

    Die Zutaten für ein Picknick im Stadtpark oder im Volksgarten finden Sie auf dem Naschmarkt im 6. oder auf dem Karmelitermarkt im 2. Bezirk. Auf Letzterem wird samstags ein Bauernmarkt abgehalten, der sehr zu empfehlen ist. Weitere Leckereien sind auf dem Brunnenmarkt zu finden, Wiens längstem Straßenmarkt. Im Dezember finden auf Plätzen im gesamten Stadtgebiet Weihnachtsmärkte statt.

    Einkaufszentren

    Die Wiener bevorzugen lange Einkaufsstraßen gegenüber geschlossenen Malls. Trotzdem gibt es natürlich einige Einkaufszentren in der Stadt. Klein, aber zentral gelegen, sind die Ringstraßen-Galerien am Kärntner Ring, ein beliebtes Einkaufszentrum in der historischen Altstadt. Weitere Einkaufzentren sind das 2013 eröffnete, edle „Wien Mitte The Mall“ nahe des Bahnhofs und das „Donau Zentrum“ im 22. Bezirk mit Cineplexx-Kinos und vielen Restaurants.

    Gut zu wissen

    Reise-Etikette

    Umgangsformen

    Österreicher sind für ihren Charme und ihre Höflichkeit bekannt, im Geschäftsleben jedoch eher zurückhaltend. Für den Wechsel vom Sie zum Du braucht es meist einige Zeit. Auf Österreichisch begrüßt man sich mit „Grüß Gott“ oder, salopper, „Servus“.

    Kleidung

    Der Opern- und Theaterbesuch ist ein gesellschaftliches Ereignis, entsprechende Garderobe wird erwartet.

    Rauchen

    In Österreich ist das Rauchen an öffentlichen Orten verboten. Dazu gehören öffentliche Gebäude wie Schulen, Bahnhöfe, Flughäfen, Museen, Behörden, aber auch Schwimmbäder und gastronomischen Betriebe, in denen Speisen serviert werden. Gaststätten über 80 m² müssen separate Raucherräume zur Verfügung stellen. Für Lokale mit einer Fläche von 50 bis 80 m² entscheiden die Behörden, ob Raucherräume zur Verfügung gestellt werden müssen. Für Gaststätten, die kleiner sind, kann der Wirt entscheiden, ob geraucht werden darf.

    Außerdem ist Rauchen in den Speisewagen der ÖBB und auf Kinderspielplätzen in Wien nicht gestattet.

    Trinkgeld ist üblich, es werden aber keine hohen Beträge erwartet. 10 bis 15 Prozent Bedienung werden zur Restaurantrechnung hinzugerechnet, üblicherweise gibt man ein zusätzliches Trinkgeld in Höhe von 5 bis 10 Prozent. Taxifahrer und Friseure erhalten ebenfalls 5 bis 10 Prozent Trinkgeld. Auch andere Dienstleister erwarten eine finanzielle Aufmerksamkeit: Gepäckträger an Bahnhöfen und Flughäfen bekommen meist 1 € pro Gepäckstück, Zimmermädchen 1-2 € pro Tag.

    Gut zu wissen

    Gesundheit

    Landesweit besteht von April bis Oktober das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit durch Zecken, v. a. in Gräsern, Sträuchern und im Unterholz. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    Auch die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) wird durch Zecken übertragen. Betroffen sind vor allem Gebiete unter 1000 m sowie Flussniederungen entlang der Donau, in Kärnten, in der Steiermark und im Burgenland. Gegen diese Krankheit ist eine Impfung möglich.

    Hepatitis B kommt vor. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

    Tollwut kommt landesweit vor. Überträger sind u. a. Hunde, Katzen, Waldtiere und Fledermäuse. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

    Lufthansa-Vertragsarzt

    Dr. Porenta, Gerold
    Rudolfinerhaus
    Billrothstr. 78
    A-1190 Vienna
    Austria
    Tel. +43-136036628
    Praxis Cardiocare
    Alszeile 103
    A-1170 Vienna
    Austria
    Tel. +43-14804444

    Bitte beachten Sie, dass Lufthansa keine Kosten und Verantwortung für die Behandlung übernimmt.

    Folgen Sie Lufthansa