Deutschland
Login

Ein Login ist zur Zeit im Travel Guide nicht möglich. Bitte wechseln Sie zum Einloggen auf unsere Homepage.

Homepage
USA, Kalifornien, San Francisco, Lufthansa, Travel Guide
Nach Rubriken sortieren
  • Gut zu wissen
  • Entdecken
  • Genießen
  • Angebote
  • Offers
  • Discover
  • Enjoy
  • Good to know

Stadtplan

Kurzüberblick

USA, Kalifornien, San Francisco, Lufthansa, Travel Guide

Top 10 Sehenswürdigkeiten

San Francisco, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide, Pier 39

USA
Allgemeine Informationen

USA, Nordamerika, Amerika, Travel Guide, Lufthansa, City, Stadt

Mobil in San Francisco

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, vor Ort unterwegs

Nachtleben

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Nachtleben, Nightlife

Restaurants

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Restaurants

Veranstaltungen

Hotelempfehlungen

Partnerangebote von

Wetter & beste Reisezeit

15°
Mittwoch, 01.10.2014
16:00

Telefonieren & Internet

Telefonieren & Internet, Stadtführer, Lufthansa, Travelguide

Shopping in San Francisco

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Shopping, Einkaufen

Etikette
Verhaltensregeln für die USA

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Reise-Etikette, verhalten, Benehmen

Gesundheit

Gesundheit, Vorsorge, Risiken vorbeugen, Stadtführer, Lufthansa, Travelguide
Gut zu wissen
Stadtplan San Francisco
Points of interest: Ihre ausgewählten Kategorien
    Alle anzeigen
    Gut zu wissen
    Von Goldrausch bis Flowerpower

    Künstlerisch angehaucht, alternativ, liberal und irgendwie unkonventionell: San Francisco ist die Stadt, in der sich die Amerikaner in den 1960er Jahren durch die Bewegung gegen das politische Establishment von verstaubten Konventionen und Ansichten lossagten und damit die Welt für immer veränderten. Die Stadt wurde von spanischen Missionaren gegründet. Nachdem 1848 aber Gold gefunden worden war, geriet die Religion schnell aus dem Blick und machte Platz für Amerikas größten Goldrausch. Das frühe Erscheinungsbild der Stadt fiel in großen Teilen dem Erdbeben von 1906 zum

    Opfer, doch San Francisco erholte sich schnell und stand in den 1950er Jahren wie keine andere Stadt für die Beat Generation, in den 60ern für Flower Power, in den 80ern für die homosexuelle Gegenkultur, in den 90ern für die Dotcom-Blase und in den 2000ern schließlich für die aufkommende Slow Food Bewegung. Gut hundert Jahre nach ihrem Beinahe-Untergang ist die Stadt der berühmten Brücken, Gourmet-Cafés, gewagten Kabaretts und großartigen Museen heute trendiger denn je.

    Entdecken
    Top 10 Sehenswürdigkeiten in San Francisco
    ListeKarte
    Cable Cars, san Fransisco, USA, Kalifornien, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

    Die Golden Gate Bridge

    Golden Gate Bridge
    CA 94129-0601 San Francisco
    USA
    Tel: (415) 921 5858
    Auf der Karte anzeigen

    Dieses Wahrzeichen von Kalifornien ist vielleicht die bekannteste Brücke der Welt. Sie verbindet San Francisco mit Marin County. Im Sommer kann man etwa um die Mittagszeit die besten Fotos machen, wenn die im Art-déco-Stil gehaltenen Brückenpfeiler aus dem Sommernebel ragen. Der Nationalpark um die Brücke herum ist vor allem bei Spaziergängern und Radfahrern sehr beliebt.

    Alcatraz

    Alcatraz Island, Golden Gate National Recreation Area
    CA 94123 San Francisco
    USA
    Tel: (415) 981 7625
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Führungen täglich von 9:00 – 18:30 Uhr

    Mit dem regelmäßigen Fährverkehr von Pier 33 kommt man ganz leicht nach Alcatraz – die Flucht von dort war früher wesentlich schwieriger! Bei Führungen auf der ehemaligen Gefängnisinsel kann man unter anderem die Zellen von berüchtigten Insassen wie Al Capone besichtigen.

    San Francisco Cable Cars

    San Francisco
    USA
    Tel: (415) 701 2311
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Die Cable Cars fahren von 6:00 – 1:00 Uhr.

    Diese nostalgischen Straßenbahnen werden über unterirdische Seile gezogen und verkehren bereits seit 1873 in den steilen Straßen von San Francisco. Eine Fahrt mit den Cable Cars sollte bei keinem Besuch in San Francisco fehlen. Zur Auswahl stehen die Powell-Hyde-Linie (großartige Aussicht), die Powell-Mason-Linie (gut geeignet, um die Stadt zu erkunden) und die California-Street-Linie (durch die historisch interessanten Stadtteile).

    Coit Tower

    1 Telegraph Hill Boulevard
    CA 94133 San Francisco
    USA
    Tel: (415) 249 0995
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich von 10:00 – 18:00 Uhr (Mai-Okt.)
    10:00 – 17:00 Uhr (Nov.-Apr.)

    Die beste Aussicht über San Francisco hat man nicht etwa von den Hochhäusern im Financial District, sondern von diesem historischen, im Art-déco-Stil erbauten Turm auf dem Telegraph Hill. Von der Aussichtsplattform sieht man an klaren Tagen die gesamte Halbinsel, von der Golden Gate Bridge bis Alcatraz. Auch die Wandmalereien mit Szenen des amerikanischen Lebens in der Lobby des Turms sind durchaus sehenswert.

    Kunstmuseen in San Francisco

    50 Hagiwara Tea Garden Dr
    San Francisco, CA
    Vereinigte Staaten
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di – So 9:30 – 17:15 Uhr

    Von den Ausstellungshallen des de Young Museums im Golden Gate Park bis zum Legion of Honour Museum im Lincoln Park beherbergen die Kunstmuseen San Franciscos wahre Schätze, darunter auch Teile der Sammlung des derzeit wegen Renovierungsarbeiten geschlossenen San Francisco Museum of Modern Art.

    Golden Gate Park

    501 Stanyan Street
    CA 94117 San Francisco
    USA
    Tel: (415) 831 2700
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich von 9:00-18:00 Uhr (Botanischer Garten)
    Die Öffnungszeiten der anderen Sehenswürdigkeiten sind unterschiedlich.

    Der Golden Gate Park ist San Franciscos beliebteste Grünfläche und erstreckt sich vom Ocean Beach ins Landesinnere. Hier finden Sie einige bekannte Sehenswürdigkeiten wie den Botanischen Garten, den japanischen Teegarten, die California Academy of Sciences und das de Young Fine Art Museum.

    Lombard Street

    Lombard Street
    CA 94133 San Francisco
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Die Lombard Street ist mit ihren acht Serpentinen auf der Fläche nur eines Häuserblocks als kurvenreichste Straße der Welt bekannt. Nehmen Sie ein Cable Car der Powell-Hyde-Linie und genießen Sie die Aussicht. Dann geht es im Zick-Zack hinunter nach North Beach.

    Exploratorium

    Pier 15/17
    CA 94111-1456 San Francisco
    USA
    Tel: (415) 528 4360
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di – Mi und Fr – Sa 10:00 – 17:00 Uhr
    Do 18:00 – 22:00 Uhr

    Kaliforniens innovativstes naturwissenschaftliches Museum begeistert mit seinen interaktiven Ausstellungen. Das Exploratorium wurde vom Physiker Frank Oppenheimer gegründet und zeigt unglaublich viele Live-Experimente, bei denen die Besucher selbst die Knöpfe drücken und Hebel betätigen dürfen.

    Pier 39 & Fisherman’s Wharf

    Pier 39
    CA 94119-3730 San Francisco
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich von 10:00 – 22:00 Uhr

    Schwer zu sagen, wer die Zuschauer am Pier 39 mehr begeistert – die Straßenkünstler oder die Seelöwen. Die Touristen kommen in Scharen hierher, um einzukaufen, zu essen, die Fahrgeschäfte auszuprobieren, den wunderbaren Blick über die Bucht zu genießen und hunderten von Seelöwen beim Sonnenbad auf dem Gehsteig zuzusehen.

    Chinatown

    Grant Avenue
    CA 90012 San Francisco
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Amerikas größte Chinatown ist ein lebendiges Stück Asien direkt an der kalifornischen Küste. Erkunden Sie die Straßen Chinatowns und entdecken Sie Kräutermediziner, Akupunkturläden, taoistische Tempel und unglaublich viele chinesische Restaurants, bei denen die gebratenen Enten direkt im Schaufenster hängen. Wenn Sie ein echtes Spektakel erleben wollen – typisch San Francisco eben – dann besuchen Sie Chinatown am besten zum chinesischen Neujahrsfest.

    Gut zu wissen
    Landesinformationen

    Überblick

    Vielfalt extrem: Die Vereinigten Staaten von Amerika umfassen weite Ebenen, schneebedeckte Berge, ausgedehnte Wälder und ungewöhnliche Felsformationen sowie alles überragende Wolkenkratzer und eine atemberaubende Kulturszene. Unvergessliche Augenblicke in den USA – und damit ein Muss für jeden Reisenden: Die Silhouette von

    Manhattan vom Schiff aus sehen, eine Fahrt in einem Yellow Cab, dinieren in einer der allgegenwärtigen Burgerbuden, die gähnende Weite der Prärie erleben, den Jazz-Musikern in New Orleans lauschen oder in den neonbeleuchteten Exzess von Las Vegas eintauchen.

    Geographie

    Die USA bedecken einen Großteil des nordamerikanischen Kontinents und werden im Norden von Kanada, im Süden von Mexiko, dem Golf von Mexiko und dem Karibischen Meer, im Osten vom Atlantischen Ozean und im Westen vom Pazifischen Ozean begrenzt. Der Staat Alaska liegt im äußersten Nordwesten des Kontinents, wird im Norden vom Nordpolarmeer begrenzt und ist durch Kanada vom Rest der USA getrennt.

    Hawaii liegt im mittleren Pazifik. Aufgrund der riesigen Ausmaße der Vereinigten Staaten ist die Landschaft außerordentlich vielfältig. Das Klima reicht von subtropisch bis hin zu arktisch mit der entsprechenden Flora und Fauna.

    Allgemeinwissen

    Fakten

    Bevölkerung: 317297725

    Bevölkerungsdichte (pro qkm): 32

    Hauptstadt: Washington DC.
    Einwohner: 588.337 (Schätzung 2009).
    In den USA gibt es 25 Städte mit einer größeren Bevölkerungszahl als Washington DC. New York ist mit über 8 Millionen Einwohnern die größte Stadt. Chicago, Dallas, Houston, Los Angeles, Philadelphia, Phoenix, San Antonio und San Diego hatten 2009 über eine Million Einwohner.

    Sprache

    Englisch. Viele andere Sprachen werden in bestimmten Landesteilen gesprochen. An der mexikanischen Grenze hat in einigen Gegenden Spanisch die englische Sprache als wichtigste Umgangssprache abgelöst. Etwa 20 Millionen Einwohner sprechen kein Englisch.

    Währung

    1 US-Dollar = 100 Cents.
    Währungskürzel: US$, USD (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 100, 50, 20, 10, 5, 2 und 1 US$. Münzen gibt es in den Nennbeträgen 1 US$ sowie 50, 25, 10, 5 und 1 Cent.

    Die 2 US-Dollar Banknote ist so selten, dass sie von Bankautomaten nicht ausgegeben wird. Sie ist ein beliebtes Sammlerobjekt, das viele Amerikaner wegen ihrer Rarität noch nie in den Händen gehalten haben.

    Banknoten werden zunehmend durch farbige Scheine ersetzt. Die alten Banknoten behalten jedoch ihre Gültigkeit.

    Elektrizität

    110/120 V, 60 Hz. Adapter oder duale Stromschalter erforderlich.

    Feiertage

    Nachfolgend sind die Feiertage für den Zeitraum Januar 2014 bis Dezember 2015 gelistet. Anmerkung: Weitere Feiertage werden in den einzelnen Bundesstaaten an verschiedenen Tagen begangen.

    2014

    Neujahr: 01. Januar 2014
    Martin Luther King, Jr.-Tag: 20. Januar 2014
    Tag des Präsidenten: 17. Februar 2014
    Gedenktag: 26. Mai 2014
    Unabhängigkeitstag: 04. Juli 2014
    Tag der Arbeit: 01. September 2014
    Kolumbus-Tag: 13. Oktober 2014
    Tag der Veteranen: 11. November 2014
    Thanksgiving-Tag: 17. November 2014
    Weihnachten: 25. Dezember 2014

    2015

    Neujahr: 01. Januar 2015
    Martin Luther King, Jr.-Tag: 19. Januar 2015
    Tag des Präsidenten: 16. Februar 2015
    Gedenktag: 25. Mai 2015
    Unabhängigkeitstag: 04. Juli 2015
    Tag der Arbeit: 07. September 2015
    Kolumbus-Tag: 12. Oktober 2015
    Tag der Veteranen: 11. November 2015
    Thanksgiving-Tag: 26. November 2015
    Weihnachten: 25. Dezember 2015

    Gut zu wissen
    Vor Ort unterwegs

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Die San Francisco Municipal Transport Agency (Tel: +1 (415) 701 2311; www.sfmta.com), bei Einheimischen auch als Muni bekannt, betreibt ein stadtweites Netz von U-Bahnen, Bussen, Straßenbahnen (Tram) und den bekannten Cable Cars – die man eigentlich auch als Straßenbahnen klassifizieren könnte, da sie auf unterirdischen Seilen gezogen werden. Fahrkarten können direkt in der Bahn (Der Fahrpreis muss exakt abgezählt bereitgehalten werden) oder an den U-Bahn-Stationen gekauft werden. Bay Area Rapid Transit (BART; Tel: +1 (415) 989 2278; www.bart.gov) betreibt S-Bahnen, die in die Vororte und zum Flughafen fahren. Mit einer magnetischen Clipper Card können Sie die Stadt ganz flexibel erkunden. Alternativ gibt es auch Muni Visitor Passports für ein bis sieben Tage.

    Taxis

    Taxis können auf der Straße herbeigewunken werden. Die Fahrpreise zu allen innerstädtischen Zielen und auch zum Flughafen werden per Taxameter abgerechnet. Taxifahrer erwarten in der Regel 10% Trinkgeld. Zuverlässige Unternehmen, bei denen man ein Taxi bestellen kann, sind beispielsweise Yellow Cab (Tel: +1 (415) 333 3333; www.yellowcabsf.com) und De Soto Cab (Tel: +1 (415) 970 1300; www.desotosf.com).

    Genießen
    Nightlife in San Francisco
    ListeKarte

    Bei jungen Leuten in San Francisco stehen vor allem hippe Cocktails, die Biere der zahlreichen Mikrobrauereien und kalifornische Weine hoch im Kurs. Angesagte Bars findet man in der ganzen Stadt. In SoMa, Castro und dem Mission District trifft man auf Künstler und solche, die es werden wollen und

    findet außerdem die beste Auswahl von GLBT-Locations. Schicke Cocktailbars und entspannte Kneipen gibt es entlang der Straßen von North Beach und the Haight. Touristen und Geschäftsleute sieht man hauptsächlich am Hafen und an der Fisherman’s Wharf.

    DNA Lounge

    375 11th Street
    CA 94103 San Francisco
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Tauchen Sie mit dieser legendären Mischung aus Dance Club und Kabarett mit Live Bands, Top DJs, Drag Shows und den berühmten Mashup-Partys ein in die elektrisierende Club-Szene San Franciscos.

    Smuggler’s Cove

    650 Gough Street
    CA 94102 San Francisco
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Diese Bar in Hayes Valley ist mit Tauwerk, das von den Decken hängt, und einer Karte mit 400 seltenen Rumsorten eine echte Piratenhöhle.

    15 Romolo

    15 Romolo Place
    CA 94133 San Francisco
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Statt auf kitschige Mottos setzt man in dieser Cocktailbar in North Beach einfach auf die gute, altbewährte Kunst des Cocktailmixens.

    Bar Agricole

    355 11th Street
    CA 94103 San Francisco
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Leckere Snacks und Cocktails mit Charakter begeistern die Gäste in dieser modernen Villa-Bar im trendigen Viertel SoMa.

    Beach Blanket Babylon

    678 Green Street
    CA 94133 San Francisco
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Riesige Perücken, extravagante Roben, unglaubliche falsche Wimpern und ein etwas anzüglicher Humor machen dieses urkomische Kabarett in North Beach aus.

    Genießen
    Restaurants in San Francisco
    ListeKarte

    Sie suchen Bio-Restaurants, saisonale oder hausgemachte Gerichte, nachhaltige Küche oder einen Gourmet-Tempel? All das können Sie in San Francisco problemlos finden. Die nordkalifornische Küche (NorCal) wird in ganz Amerika geschätzt. San Francisco hat außerdem die besten Straßenküchen des Landes.

    Um die Fisherman’s Wharf und an den Piers findet man vor allem Meeresfrüchte, während North Beach als das Epizentrum der experimentierfreudigen NorCal-Küche bezeichnet werden kann. Hervorragende internationale Küche finden Sie im Stadtzentrum, in Chinatown, SoMa oder im Mission District.

    Coi

    373 Broadway
    CA 94133 San Francisco
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: teuer

    Innovative, kalifornische Küche, zubereitet aus phantasievoll zusammengestellten saisonalen Zutaten und serviert in der coolen 70er Jahre Atmosphäre von North Beach.

    Saison

    178 Townsend Street
    CA 94107 San Francisco
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: teuer

    NorCal-Sterneküche: Eine aufregende Mischung japanischer und kalifornischer Küchenkultur, dargeboten in eleganter Atmosphäre in der Nähe des AT&T Parks.

    Rich Table

    199 Gough Street
    CA 94102 San Francisco
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: moderat

    Die spektakulären kulinarischen Kreationen der beiden Küchenchefs Evan und Sarah Rich locken Gourmets aus der ganzen Stadt in dieses Restaurant in Hayes Valley; unbedingt rechtzeitig vorher buchen.

    Mama’s

    1701 Stockton Street
    CA 94133 San Francisco
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: moderat

    Dieses familienbetriebene Restaurant am Washington Square Park ist das beliebteste Frühstückslokal der Stadt; hier bekommen Sie bergeweise Pfannkuchen, gefüllte Omeletts, French Toast und alle möglichen Variationen der beliebten Eggs Benedict.

    La Taqueria

    2889 Mission Street
    CA 94110 San Francisco
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: günstig

    Die besten Burritos der Stadt bekommt man in diesem Imbiss-Café im Mission District.

    Entdecken
    Alle Events in San Francisco

    San Francisco Fringe Festival

    5. – 20. September 2014
    Website

    Ort: Exit Theatre, Exit Stage Left, Exit Studio

    Im Rahmen des San Francisco Fringe Festival bringen Schauspieler jedes Jahr im September regionale und internationale Theateraufführungen auf die Bühnen des Exit Theatres, Exit Stage Left und des Exit Studios.

    American Indian Film Festival

    1. – 9. November 2014
    Website

    Ort: Delancey Street Theatre und SF Jazz Center

    Das American Indian Film Festival feiert die Kultur und Filmkunst der amerikanischen Ureinwohner und des kanadischen First Nation Volkes.

    Great Dickens Christmas Fair

    22. November – 21. Dezember 2014
    Website

    Ort: Cow Palace Exhibition Halls

    Die Great Dickens Christmas Fair ist ein nostalgischer Weihnachtsmarkt im Stil des viktorianischen Londons, wie es von Charles Dickens dargestellt wurde. Er findet jedes Jahr an den Wochenenden im November und Dezember in den Cow Palace Exhibition Halls statt.

    Ankunft der Seelöwen am Pier 39

    16. – 19. Januar 2015
    Website

    Ort: Pier 39

    Immer im Januar wird am Pier 39 die Ankunft der Seelöwen gefeiert. Die verspielten Säugetiere unterhalten das ganze Jahr über die Gäste und das Personal am Pier 39 gleichermaßen.

    San Francisco Ocean Film Festival

    4. – 8. März 2015
    Website

    Ort: Bay Theater

    Das San Francisco Ocean Film Festival zeigt im Bay Theatre am Pier 39 jedes Jahr im Frühling Filme, die alle Aspekte der Ozeane auf unserem blauen Planeten abdecken.

    Chinesische Neujahrsfeier und Parade

    7. März 2015
    Website

    Ort: Chinatown, San Francisco

    Die Neujahrsparade ist der Höhepunkt der chinesischen Neujahrsfeiern in San Franciscos Chinatown. Mit der Parade präsentieren die aus China stammenden Amerikaner auf eindrucksvolle Weise und auf eine amerikanische Art ihre Kultur. Es wird sogar eine Miss Chinatown gekürt.

    Across the Bay 12K Race

    15. März 2015
    Website

    Ort: Golden Gate Bridge und Fisherman’s Wharf

    Der Event “Across the Bay 12K Race” umfasst einen 12-Kilometer-Lauf über die Golden Gate Bridge und eine anschließende Party an der Fisherman’s Wharf.

    Jüdisches Musikfestival

    20. März – 1. April 2015
    Website

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte, San Francisco

    Im Rahmen des Jüdischen Musikfestivals treten jedes Jahr im März jüdische Musiker an verschiedenen Veranstaltungsorten auf. Das Festival feiert das jüdische Leben und zeigt, was es bedeutet, in einer multikulturellen Welt zu leben.

    Cinco de Mayo

    5. Mai 2015

    Ort: verschiedene Veranstaltungsorte

    Der Cinco de Mayo ist auch in San Francisco ein wichtiger Festtag für lateinamerikanische US-Bürger, der mit Paraden, Parties und Festwochen gefeiert wird.

    Bier-Festival

    9. Mai 2015
    Website

    Ort: Fort Mason Center, Festival Pavilion

    Mehr als 200 Biersorten aus aller Welt können auf dem Bier-Festival probiert werden, das jedes Jahr im Frühling im Fort Mason Center im Festival Pavillon stattfindet.

    North Beach Festival

    13. – 14. Juni 2015
    Website

    Ort: North Beach District

    Das North Beach Festival ist ein berühmter Straßenjahrmarkt in San Franciscos Little Italy, North Beach, im Juni.

    Fillmore Street Jazz Festival

    4. – 5. Juli 2015
    Website

    Ort: Fillmore Street

    Vor dem malerischen Hintergrund der Fillmore Street versammeln sich jedes Jahr im Juli hundertausende Jazz-Fans, um die reiche Tradition des Jazz zu feiern. Auch für kulinarische Bedürfnisse ist gesorgt.

    Nihonmachi Street Fair

    2. – 3. August 2015
    Website

    Ort: Japantown, San Francisco

    Auf dem Japanischen Kulturfest wird jedes Jahr im August in Japantown und im Japan Center die japanische Kultur und Tradition an der amerikanischen Westküste gefeiert. Gaumenfreuden und Musik der verschiedensten Genres, von Taiko über Hip-Hop und Salsa bis zum Rock und Jazz runden das Fest ab.

    Genießen
    Hotels in San Francisco
    ListeKarte

    San Francisco bescherte der Welt die ersten Boutique-Hotels und einige der beliebtesten Zimmer der Stadt sind wahre Design-Schätze.

    In der Stadt gibt es von der netten, familienfreundlichen Unterkunft in einem viktorianischen Haus bis zur noblen Fünf-Sterne-Kette alles, was das Herz begehrt.

    Mandarin Oriental San Francisco

    222 Sansome Street
    CA 94104 San Francisco
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: teuer

    Das legendäre Fünf-Sterne-Hotel Mandarin Oriental bietet seinen Gästen jeden vorstellbaren Komfort und darüber hinaus eine atemberaubende Sicht über den Financial District.

    Argonaut

    495 Jefferson Street
    CA 94109 San Francisco
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: teuer

    Mitten drin im Geschehen und direkt an der Fisherman’s Wharf gelegen steht das Argonaut-Hotel mit Astrolabien und Steuerrädern an den Wänden ganz im Zeichen der Seefahrer-Vergangenheit von San Francisco.

    Hotel Monaco

    501 Geary Street
    CA 94102 San Francisco
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: moderat

    Üppige Streifen und Art-déco-Lichtinstallationen bestimmen die Atmosphäre in diesem unfassbar stylishen Designhotel, das sehr praktisch in der Innenstadt gelegen ist.

    Gut zu wissen
    Beste Reisezeit

    Heute: Mittwoch, 01.10.2014 16:00

    sonnig

    Temperatur


    15°C


    59°F

    Windrichtung

    West

    Windgeschwindigkeit

    3 km/h

    Luftfeuchtigkeit

    54%

    7 Tage Vorhersage

    Donnerstag

    02.10.2014

    32°C / 16°C

    90°F / 61°F

    Freitag

    03.10.2014

    33°C / 15°C

    91°F / 59°F

    Samstag

    04.10.2014

    33°C / 16°C

    91°F / 61°F

    Sonntag

    05.10.2014

    30°C / 14°C

    86°F / 57°F

    Montag

    06.10.2014

    27°C / 17°C

    81°F / 63°F

    Dienstag

    07.10.2014

    21°C / 15°C

    70°F / 59°F

    Mittwoch

    08.10.2014

    20°C / 15°C

    68°F / 59°F

    Klima & beste Reisezeit für San Francisco

    Welche die ideale Reisezeit für San Francisco ist, hängt davon ab, was man von seiner Reise erwartet. Das beste Wetter erlebt man von August bis Oktober, wenn die Sonne hier länger scheint als beinahe überall sonst in den USA. Die besten Fotos vom Nebel um die Golden Gate Bridge gelingen in den kühleren Monaten Juni und Juli. Dann finden auch das berühmte Jazz Festival und die Gay Pride Parade statt. Günstigere Preise und weniger Andrang sprechen für einen Besuch im Frühjahr, im Spätherbst oder im Winter. Dann sollte man allerdings für die kühlen Abende immer eine Jacke dabei haben.

    Klima & beste Reisezeit für USA allgemein

    Das Gebiet der USA erstreckt sich (mit Ausnahme von Alaska und Hawaii) über sechs Klimazonen.

    Die Continental Moist Zone liegt im Nordosten, die südwestliche Begrenzung dieser Klimazone verläuft in etwa entlang der Grenze von Iowa mit Nebraska und Missouri. Die Sommer sind warm und sehr niederschlagsreich, die Winter kalt. An den großen Seen muss man mit strengen Wintern mit Schnee und Frost rechnen.

    Südlich schließt sich die Subtropical Moist Zone an, die nach Westen bis an die Grenze von Oklahoma mit Arkansas und Louisiana und im Süden bis an den Golf von Mexiko reicht. Die Temperaturen sind ähnlich wie in der Continental Moist Zone mit warmen, regnerischen Sommern, die jahreszeitlichen Unterschiede sind jedoch nicht so krass, und die Winter werden nicht so kalt. Die Hurrikan-Saison dauert von Anfang Juni bis Ende November.

    Die Continental Steppe Zone liegt im Nordwesten der USA und zieht sich durch die großen Binnen- und Hochebenen westlich der Rocky Mountains. Dieses Gebiet ist wesentlich niederschlagsärmer. Die Sommer sind warm, die Winter kühl und trocken.

    Die Rocky Mountains selbst bilden zusammen mit den Gebirgszügen an der Pazifikküste die Highland Climate Zone. Wegen der Hochlage sind die Temperaturen in diesem Gebiet grundsätzlich niedriger als in Gebieten auf dem gleichen Breitengrad in Tallage.

    In der weiten Tiefebene zwischen den Rocky Mountains und den Erhebungen an der Ostküste liegt die Continental Desert Zone, die sich im Süden bis zur mexikanischen Grenze erstreckt. In diesem Wüstenklima wird es im Sommer recht warm, im Winter kühl. Es fallen das ganze Jahr über kaum Niederschläge.

    Der Küstenstreifen am Pazifik mit dem kalifornischen Längstal des Sacramento River bildet die Marine Temperate Zone. Hier herrscht sehr gemäßigtes Klima, die Sommer sind warm, im Süden heiß, und die Winter sind im Norden kühl und im Süden mild. Die meisten Niederschläge fallen im Winter.

    In Alaska gibt es drei unterschiedliche Klimazonen. An der Südküste herrscht gemäßigtes ozeanisches Klima. Die größte Klimazone ist die subarktische Zone, die bis zum Brooks Range-Gebirge im Norden reicht. Die Winter werden hier recht kalt. Die kälteste Zone ist das Gebiet im Norden des Bundesstaates, die Tundra-Zone mit Dauerfrost, kurzen Sommern und langen Wintern.

    Wesentlich wärmer ist das Klima im tropischen Bundesstaat Hawaii. Im Frühling und Herbst fallen an den Ostküsten der Inseln heftige Niederschläge.

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    22 °C

    71.6 °F

    -3 °C

    26.6 °F

    25 °C

    77 °F

    -1 °C

    30.2 °F

    29 °C

    84.2 °F

    0 °C

    32 °F

    33 °C

    91.4 °F

    2 °C

    35.6 °F

    36 °C

    96.8 °F

    3 °C

    37.4 °F

    41 °C

    105.8 °F

    6 °C

    42.8 °F

    40 °C

    104 °F

    6 °C

    42.8 °F

    37 °C

    98.6 °F

    7 °C

    44.6 °F

    39 °C

    102.2 °F

    5 °C

    41 °F

    37 °C

    98.6 °F

    2 °C

    35.6 °F

    29 °C

    84.2 °F

    0 °C

    32 °F

    23 °C

    73.4 °F

    -4 °C

    24.8 °F

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    111 mm

    81 mm

    78 mm

    35 mm

    5 mm

    3 mm

    1 mm

    1 mm

    5 mm

    31 mm

    73 mm

    79 mm

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    5 h

    7 h

    8 h

    10 h

    10 h

    10 h

    9 h

    9 h

    9 h

    7 h

    6 h

    5 h

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    78 %

    76 %

    73 %

    71 %

    71 %

    71 %

    73 %

    75 %

    72 %

    72 %

    75 %

    78 %

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    10 °C

    50 °F

    11 °C

    51.8 °F

    11 °C

    51.8 °F

    12 °C

    53.6 °F

    13 °C

    55.4 °F

    14 °C

    57.2 °F

    14 °C

    57.2 °F

    15 °C

    59 °F

    15 °C

    59 °F

    15 °C

    59 °F

    13 °C

    55.4 °F

    11 °C

    51.8 °F

    Abs. Max.Abs. Min.Ø Abs. Min.Ø Abs. Min.Relative
    Feuchte
    Ø NiederschlagTage mit
    Nd. > 1mm
    Sonnenschein-
    dauer
    Jan22 °C-3 °C13 °C5 °C78 %111 mm85.6 h
    Feb25 °C-1 °C15 °C7 °C76 %81 mm77.1 h
    Mar29 °C0 °C16 °C7 °C73 %78 mm88.6 h
    Apr33 °C2 °C17 °C8 °C71 %35 mm510.1 h
    Mai36 °C3 °C19 °C9 °C71 %5 mm110.5 h
    Jun41 °C6 °C21 °C11 °C71 %3 mm110.8 h
    Jul40 °C6 °C22 °C12 °C73 %1 mm< 19.9 h
    Aug37 °C7 °C22 °C12 °C75 %1 mm< 19.1 h
    Sep39 °C5 °C23 °C12 °C72 %5 mm19.1 h
    Okt37 °C2 °C21 °C11 °C72 %31 mm37.9 h
    Nov29 °C0 °C16 °C8 °C75 %73 mm66.1 h
    Dez23 °C-4 °C13 °C5 °C78 %79 mm85.4 h
    Jahr41 °C-4 °C18 °C9 °C74 %503 mm488.4 h
    Gut zu wissen
    Telefonieren & Internet

    Telefon/Mobiltelefon

    Vorwahl: +1

    Mobiltelefon

    GSM 1900, PCS und Analog. Triband-Geräte erforderlich. Roaming-Abkommen bestehen. Die wichtigsten Netzbetreiber mit GSM 1900 umfassen Verizon (Internet: www.verizonwireless.com), Cingular (Internet: www.cingular.com) und AT&T Wireless (Internet: www.attwireless.com). GSM-Abdeckung besteht hauptsächlich in größeren Städten.

    Internet

    Öffentlicher Zugang zu Internet/E-Mail in Geschäftszentren, Hotels und auf Flughäfen. Internetcafés stehen landesweit in großer Zahl zur Verfügung. Hauptinternetanbieter: America Online (Internet: www.aol.com), AT&T Business Internet Services (Internet: www.attbusiness.net), Cable & Wireless (Internet: www.cw.com), MindSpring (Internet: www.earthlink.net), MSN (Internet: www.msn.com). Mobiles Surfen im Internet ermöglichen u.a. die kostenpflichtigen Wi-Fi-Hotspots Goodspeed von Uros (Internet: www.uros.com).

    Genießen
    Einkaufen in San Francisco
    Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Shopping, Einkaufen

    Wichtigste Einkaufsmeilen

    Beim Thema Shopping hat San Francisco eine gespaltene Persönlichkeit. Die gängigsten Läden findet man in den Einkaufszentren und in den Touristenvierteln Fisherman’s Wharf, Marina und Downtown. Wer etwas Unkonventionelles sucht, wird möglicherweise in the Haight, Hayes Valley und dem Mission District fündig. Asien in Miniatur findet man in Chinatown oder in Japantown an der Post Street.

    Märkte

    Ein Markt übertrifft in San Francisco alle anderen: Im Ferry Building an der Market Street findet man den besten Lebensmittelmarkt der Stadt – mit handgemachten Produkten, Käse- und Weinspezialitäten und samstags auf dem Bauernmarkt auch einer unglaublichen Vielfalt von Produkten direkt vom Bauernhof. Antiquitäten aus der Bay Area finden Sie auf dem etwas skurrilen Alemany-Flohmarkt (am Alemany Boulevard) oder auf der monatlich stattfindenden Alameda Point Antiques & Collectibles Fair in der Alameda Naval Station.

    Einkaufszentren

    Riesige amerikanische Einkaufszentren hat San Francisco im Überfluss. Die bekannten Marken findet man rund um den Union Square (Geary Street). Mehr Auswahl hat man aber sicherlich im weitläufigeren Westfield Center an der Market Street. Mitbringsel und Fair-Trade-Produkte, die den Lebensstil San Franciscos widerspiegeln, findet man zum Beispiel in der Crocker Galleria (Post Street), wo jeden Donnerstag ein Bauernmarkt stattfindet.

    Gut zu wissen
    Reise-Etikette

    Verhaltensregeln

    Die relativ kurze Geschichte der Besiedlung des Landes durch eine große Anzahl unterschiedlicher Nationen brachte eine Vielfalt verschiedener Sitten, Kulturen und Traditionen mit sich. In den Großstädten leben Personen gleicher Abstammung oft in den gleichen Vierteln. Die Atmosphäre ist grundsätzlich eher locker und leger. Zur Begrüßung gibt man sich die Hand. Die Amerikaner sind für ihre Offenheit und Gastfreundschaft bekannt. Auch hier freut sich der Gastgeber über ein kleines Geschenk.

    Kleidung ist normalerweise zwanglos. Gute Hotels, Restaurants und Klubs erwarten Abendkleidung.

    Rauchen

    In öffentlichen Gebäuden und Verkehrsmitteln besteht Rauchverbot. Einige Restaurants haben Raucher- und Nichtraucherzonen. Ebenso besteht an den meisten kalifornischen Stränden sowie in allen Restaurants, in Parks und anderen öffentlichen Plätzen ein Rauchverbot. Auch in New York City gilt in allen Restaurants und Kneipen Rauchverbot.

    Trinkgeld ist üblich und normalerweise nicht in der Rechnung enthalten. Auch Eintrittsgebühren für Klubs usw. beinhalten kein Trinkgeld. Kellner, Taxifahrer und Friseure erhalten 15%, Gepäckträger 1-2 US$ pro Gepäckstück und Zimmermädchen 1-2 US$ pro Tag.

    Gut zu wissen
    Gesundheit

    Notrufnummer: 911

    In den nördlichen und östlichen Bundesstaaten besteht von April bis September das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit durch Zecken v.a. in Gräsern, Sträuchern und im Unterholz. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    Das durch Stechmücken übertragene Dengue-Fieber kommt im Spätsommer und Herbst im südlichen Texas vor. Es empfiehlt sich ein wirksamer Insektenschutz.

    Die seltene Erkrankung durch das Hantavirus entsteht durch den Kontakt mit den infizierten Sekreten von Nagetieren. (Schwerpunkt ist der Yosemite Nationalpark.) Über die Atemwege aufgenommen, kann es zu grippeähnlichen Symptomen kommen. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch findet nur in extrem seltenen Fällen statt.

    Eine Impfung gegen Hepatitis A und B empfiehlt sich bei besonderer Exposition (z.B. aktuellen Ausbrüchen, einfachen Reisebedingungen, Hygienemängeln, Einsätzen, unzureichender medizinischer Versorgung, besonderen beruflichen/sozialen Kontakten) sowie generell bei Kindern und Jugendlichen.

    Ausbrüche der Meningokokken-Meningitis kommen vor. Um sich zu schützen sollten sich vor allem junge Erwachsene, die einen Langzeitaufenthalt planen, impfen lassen. Die Impfung wird bei Langzeitaufenthalten für bestimmte Personengruppen (Jugendliche bzw. Schüler, Studenten) empfohlen. Reisende sollten mit dem Arzt unter Berücksichtigung der Empfehlungen im Reiseland die Notwendigkeit der Impfung klären.

    Pest-Fälle wurden vereinzelt aus dem Mittleren Westen, dem Südwesten und von der Westküste des Landes gemeldet. Der Schutz vor Ratten und Flöhen durch sichere Schlafplätze und häufigeres Wäschewechseln, Vermeidung von Tierkontakten (Nagetiere, Katzen) sowie das Fernhalten von bereits Erkrankten reduzieren die Ansteckungsgefahr. Bei beruflicher Tätigkeit in Pestgebieten empfiehlt sich die prophylaktische Einnahme von Antibiotika.

    Tollwut kommt landesweit vor. In über 90 % der Tollwutfälle die im Land auftreten, handelt es sich um Wildtollwut. Betroffen sind vor allem Füchse, Stinktiere, Waschbären und Wölfe. Für die Übertragung der Tollwut auf den Menschen sind vor allem Fledermäuse verantwortlich. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

    Die Viruserkrankung West-Nil-Fieber wird durch infizierte Mücken, besonders im Spätsommer und Herbst, übertragen. Die Ausbreitung in den USA ist flächendeckend. Es sollte für ausreichenden Mückenschutz gesorgt werden. Besonders betroffen sind die folgenden US-Staaten: Texas, Mississippi, Louisiana, South Dakota und Oklahoma. Personen, die sich zwischen dem 1. Juni und dem 30. November eines Jahres in den USA oder Kanada aufgehalten haben, dürfen wegen der potentiellen Gefahr einer Westnil-Virus-Übertragung nach ihrer Rückkehr in Deutschland für vier Wochen kein Blut spenden.

    Lufthansa-Vertragsarzt

    Jordan L. Dr. Shlain
    Private Medical Services
    3580 California Street – Suite 101
    San Francisco
    CA 94118
    USA
    Tel. +1-4158-303090

    Bitte beachten Sie, dass Lufthansa keine Kosten und Verantwortung für die Behandlung übernimmt.

    Folgen Sie Lufthansa