Deutschland
Login

Ein Login ist zur Zeit im Travel Guide nicht möglich. Bitte wechseln Sie zum Einloggen auf unsere Homepage.

Homepage
Beijing Opera Masks, Peking, China, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide
Nach Rubriken sortieren
  • Gut zu wissen
  • Entdecken
  • Genießen
  • Angebote

Stadtplan

Kurzüberblick

Peking, China, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

Bestpreissuche

ab
Frankfurt - Peking,
Hin- und Rückflug, 7 Tage

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Peking, Chinesische Mauer, China, Lufthansa, travelguide, Travel Guide

Lufthansa Holidays
Flug & Hotel

China
Allgemeine Informationen

China, Lufthansa, Travelguide

Flughafeninformation

Flughafen, Airport, interkontinental, Flotte, Lufthansa, Stadtführer

Nachtleben

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Nachtleben, Nightlife

Restaurants

Restaurants, Thailand, Asien, Bangkok, Lufthansa, Stäbchen, Travel Guide

Veranstaltungen

Hotels

Unsere Empfehlungen direkt
buchen bei

Best of ...
... Rooftop Bars

Lufthansa, Travel Guide, Peking, China

Wetter & beste Reisezeit

15°
Dienstag, 21.04.2015
00:00 UTC

Telefonieren & Internet

Telefonieren & Internet, Stadtführer, Lufthansa, Travelguide

Tür-zu-Tür Planung

Finden Sie die perfekte Reiseroute. Von Haustür zu Haustür.

Shopping in Peking

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Shopping, Einkaufen

Mietwagen finden

Etikette
Verhaltensregeln für China

Reise-Etikette, Benimmregeln, Reise-Knigge, Asien

Gesundheit

Gesundheit, Vorsorge, Risiken vorbeugen, Stadtführer, Lufthansa, Travelguide

Visa & Einreise

Feedback

Wie gefällt Ihnen unser Lufthansa Travel Guide? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Gut zu wissen

Stadtplan Peking

Points of interest: Ihre ausgewählten Kategorien
    Alle anzeigen
    Gut zu wissen

    Peking – ein kurzer Einblick

    Wie sehr und in welch rasantem Tempo China sich verändert, kann man am besten in Peking feststellen: In der Hauptstadt stehen die Kaiserpaläste, die Verbotene Stadt und die malerischen Tempel der Vergangenheit neben den grauen Funktionsbauten aus der Mitte des 20. Jahrhunderts. Doch in nur wenigen Jahren hat sich Peking neu erfunden: Als Geschäftsmetropole des Ostens erschuf es sich einen neuen Business District, der mit seinen Wolkenkratzern und bunten Lichtern vom neuen Reichtum zeugt. Als Austragungsort der Olympischen Spiele 2008 kamen wagemutige Architekturglanzlichter wie das Vogelnest-Stadion und der blaue Wasserwürfel im Olympia-Park dazu.

    Ob als Geschäftsreisender oder Tourist – in Peking gibt es viel zu erleben und zu entdecken. Genießen Sie die Abende in den weitläufigen Parks der Stadt, in denen sich auch heute noch ein großer Teil des Feierabendlebens der Pekinger abspielt. Hier tanzt und musiziert man oder übt sich in einer der traditionellen chinesischen Sportarten wie Tai-Chi. Auch die Hutongs, die kleinen Altstadtstraßen mit den einstöckigen Häusern, eignen sich für einen Spaziergang, bevor man sich in ein buntes Nachtleben rund um die Seen oder am Trommelturm stürzt.

    Angebote

    Bestpreissuche

    • Economy
    • Economy
    • Business
    • 8 Tage
    • 3 Tage
    • 4 Tage
    • 5 Tage
    • 6 Tage
    • 7 Tage
    • 8 Tage
    • 9 Tage
    • 10 Tage
    • 11 Tage
    • 12 Tage
    • 14 Tage

    Reisezeitraum wählen

    Mo
    Di
    Mi
    Do
    Fr
    Sa
    So
    <%= price %><%= currency %>
    <%= date %>

    Ihre Auswahl

    <%= origin %>
    <%= destination %>
    <%= period %>
    <%= flightclass %>
    Hin- und Rückflug
    1 Erwachsener
    ab <%= price %><%= currency %>
    Entdecken

    Top 10 Sehenswürdigkeiten in Peking

    ListeKarte
    Peking, Verbotene Stadt, China, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

    Tian‘anmen Platz

    Tian‘anmen Platz, Dongcheng District
    100009 Peking
    China
    Auf der Karte anzeigen

    Alles hier ist groß: Der Platz selbst, der 40 Hektar misst, die umliegenden Gebäude, darunter die Große Halle des Volkes, das Museum der Chinesischen Revolution sowie das der Chinesischen Geschichte, das Mao-Mausoleum, und schließlich das Tian‘anmen-Tor (Tor des Himmlischen Friedens) an der Nordseite, hinter dem die Verbotene Stadt beginnt. Auch die Geschichte ist groß: Hier tobte 1900 der Boxeraufstand gegen die Kolonialtruppen, von hier rief Mao 1949 die Volksrepublik aus, hier wurden 1989 die Studentendemonstrationen niedergeschlagen. Also ein absolutes Pflichtprogramm für alle Peking-Besucher.

    Verbotene Stadt/Kaiserpalast

    Dongcheng
    Peking
    China
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di-So 08:30-16:30 (Nov-Mär)
    Di-So 08:30-17:00 (Apr-Jun und Sep-Okt)
    Di-So 08:00-17:00 (Jul-Aug)

    Diese „Stadt in der Stadt“ war einst Sitz der Kaiser und ist heute eine der Hauptattraktionen Pekings, wenn nicht sogar ganz Chinas. Zwar sind nur Teile dieses mehr an eine Festung als an einen Palast erinnernden Gebäudekomplexes zu besichtigen, aber selbst das ist an einem Tag kaum zu schaffen. Die Symbolik der prunkvollen Kunstwerke lassen sich Einzelreisende am besten durch einen am Eingang entleihbaren Audioguide erklären (auch auf Deutsch erhältlich).

    Sommerpalast

    19 Xinjian Gongmen, Haidian District
    100084 Peking
    China
    Tel: (010) 6288 1144
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 06:30-20:00 (letzter Einlass um 18:00)

    Dies ist der jüngste der Kaiserlichen Gartenpaläste, ursprünglich 1750 erbaut, doch wie alle Gartenpaläste von den Kolonialtruppen 1860 fast vollständig zerstört. Der Wiederaufbau erfolgte 1888 als repräsentativer Alterssitz für die Kaiserwitwe Cixi. Das großzügige Gelände mit Seen und Parkanlagen sowie die prächtigen Gebäude, darunter der bekannte Pavillon des Buddhaweihrauchs, sind öffentlich zugänglich. Auf dem Gelände gibt es in der Ladenzeile an der Suzhou-Straße (Nordseite) zahlreiche Imbisslokale und Teehäuser.

    Gedenkhalle und Mausoleum des Vorsitzenden Mao

    Dongcheng
    Peking
    China
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di-So 07:00-11:00

    Mao Zedongs Porträt hängt im Format 6 x 4,60 Meter am Tor des Himmlischen Friedens, sein Leichnam ruht in der Gedenkhalle des Vorsitzenden Mao, die gleichzeitig Mausoleum ist. Kurios: Die Gestaltung des Baus ist dem Lincoln Memorial in Washington, D. C. nachempfunden. Im Innern ist der Aufwand der Inszenierung beträchtlich: In der Eingangshalle sitzt eine 3,45 Meter hohe Marmorstatue Maos, der gläserne Sarg, halb bedeckt mit der Flagge der Kommunistischen Partei Chinas, steht in einem abgedunkelten Raum. Stehenbleiben und Fotografieren ist nicht gestattet.

    Chinesische Mauer

    Tel: (010) 6162 6022)
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Die Öffnungszeiten sind je nach Mauerabschnitt unterschiedlich. Erkundigen Sie sich bei den örtlichen Ausflugsveranstaltern.

    Eine Reise nach Peking ist ohne einen Besuch der Chinesischen Mauer, auch Große Mauer genannt, nicht komplett. Zu den Mauerabschnitten bei Badaling, etwa 60 Kilometer von Peking entfernt, und bei Mutianyu, etwa 70 Kilometer entfernt, können Ausflüge mit Bussen bei den meisten größeren Hotels in der Stadt gebucht werden. Der Mauerabschnitt bei Simatai, etwa 140 Kilometer entfernt, ist der am wenigsten renovierte und bietet, ohne Anschluss an öffentliche Verkehrsmittel und als halbe Ruine, das größte Abenteuer: Wer sich traut, spaziert bis Jinshanling und lässt sich dort mit dem Taxi abholen.

    Himmelstempel

    Tiantan Donglu
    Dongcheng District
    100050 Peking
    China
    Tel: (010) 6702 8866
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Park:
    Täglich 06:00-22:00
    Gebäude im Park:
    Täglich 08:00-17:00 (Nov-Feb)
    Täglich 08:00-17:30 (Mär-Jun)
    Täglich 08:00-18:00 (Jul-Okt).

    Diese Tempelanlage aus dem 15. Jahrhundert mit ihrer klassischen chinesischen Baukunst voller Symbolik ist eine der schönsten der Stadt. Einst bat hier der Kaiser um eine gute Ernte, heute besichtigen Touristen den Himmelsaltar, der seit 1998 zum Unesco-Weltkulturerbe zählt. Der umliegende Park ist eine entspannende Alternative zu den Touristenmassen in der Verbotenen Stadt, er wird auch von Amateurmusikern und Sängern als Treffpunkt geschätzt.

    Lama-Tempel

    12 Yonghegong Daije
    Dongcheng District
    Peking
    China
    Tel: (010) 6404 4499
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 09:00-16:30

    Touristen und Pilger kommen in Scharen, um Pekings bedeutendstes buddhistisches Tempelkloster zu besuchen. Die wunderschöne Anlage mit ihren architektonischen Schätzen ist unvergleichlich. Man sollte möglichst früh am Tag kommen, um die zahlreichen Hallen und Nebengebäude in Ruhe besichtigen zu können. Als besonders sehenswert gilt die letzte Halle der Anlage, der Pavillon des 10.000-fachen Glücks, mit der 18 Meter hohen Maitreya-Bodhisattva-Statue.

    Zentraler Fernsehturm

    11 West Third Ring Road Middle
    Haidian District
    100142 Peking
    China
    Tel: (010) 8841 6232
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 08:30-22:00

    Der Fernsehturm, 1994 eröffnet, ist mit seinen 405 Metern noch immer einer der höchsten der Welt. Eine Freiluft-Aussichtsplattform finden Sie auf luftigen 238 Metern, ein Panorama-Drehrestaurant erwartet Sie auf 221 Metern Höhe. Der Turm liegt etwas außerhalb des Zentrums, so dass Sie einen wunderbaren Blick auf die Verbotene Stadt, den Sommerpalast und andere Sehenswürdigkeiten haben. Allerdings trübt der Pekinger Smog oft die Aussicht, so dass man unbedingt einen klaren Tag für den Besuch aussuchen sollte.

    Olympiapark

    Beisihuanzhong, Chaoyang District
    100101 Peking
    China
    Tel: (010) 8499 2008
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 09:00-17:30 (Stadion)
    Täglich 09:00-21:00 (Aquazentrum).

    Im Olympiapark, errichtet zu den Olympischen Spielen 2008, stehen das imposante, an ein Vogelnest erinnernde Nationalstadion, Austragungsort der Hauptwettbewerbe der Spiele, und auch das in Würfelform gestaltete Nationale Schwimmstadion (Water Cube). Hier ist außer den Wettkampfbecken auch Chinas größtes Spaßbad untergebracht (Water Park). Hier gibt es sensationelle Rutschen, Strudel, ein Wellenbad und, als besonderer Hingucker, die Magic Water Stage – Sie werden staunen, was man mit Wasser alles machen kann.

    Beihai Park

    1 Wenjin Street
    100034 Peking
    China
    Tel: (010) 6403 3225
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 06.00–20.30 (April, Mai, September, Oktober)
    Täglich 06.00–22.00 (Juni, Juli, August)
    Täglich 06.00–20.00 (Januar, Februar, März, November, Dezember)

    In diesem riesigen Park spielt sich ein großer Teil des öffentlichen Leben Pekings ab. Hier treffen sich die Paare, andere absolvieren an der frischen Luft ihre Tai-Chi-Übungen. Beliebt ist der Park wegen des großen, teils mit Lotos bewachsenen Sees, der im Sommer zum Bootfahren und im Winter zum Schlittschuhlaufen einlädt. Bekannt ist vor allem die Insel Qiongdao (Jadeinsel) mit der Weißen Dagoba (Pagode). Von hier aus hat man bei Sonnenuntergang einen der schönsten Blicke auf den Kaiserpalast.

    Gut zu wissen

    Landesinformationen

    Überblick

    Zu den Olympischen Spielen 2008 in Peking präsentierte sich China als ein aufstrebendes Land, in dem alte Traditionen neben modernen Wundern der Technik und Architektur existieren. China ist unfassbar reich an Kulturschätzen: Hier finden sich 47 Stätten des Unesco-Welterbes, darunter als Weltkulturerbe die Chinesische Mauer, die Verbotene Stadt und die Terracotta Armee von Xi’an, sowie als Weltnaturerbe die Reservate der Großen Pandas in Sichuan und der Drei-Flüsse-Park der oberen Flussläufe des Jangtsekiang (Jinsha), des Mekong (Lancang) und des Salween (Nujiang) in Yunnan.

    Hauptstadt und Sitz der Zentralregierung ist Peking. China gliedert sich in 22 Provinzen, fünf Autonome Regionen sowie vier regierungsunmittelbare Städte (Peking, Tianjin, Shanghai, Chongqing) und zwei Sonderverwaltungs-Regionen (Hongkong, Macau).

    Geographie

    China ist flächenmäßig das viertgrößte Land der Welt nach der Russischen Föderation, Kanada und den USA. Mit etwa 1,37 Milliarden Einwohnern ist es das bevölkerungsreichste Land der Erde: Etwa 20 Prozent der gesamtem Weltbevölkerung sind Chinesen.

    China grenzt im Norden an Kasachstan, die Mongolei und die Russische Föderation, im Osten an Nordkorea, das Gelbe Meer und das Ostchinesische Meer (mit Macau an der Südostküste), im Süden an Vietnam, Laos, Myanmar, Indien, Bhutan und Nepal, im Westen an Pakistan, Indien, Afghanistan, Kirgisistan und Tadschikistan.

    Die landschaftliche Vielfalt reicht vom Hochland im Westen mit über 8000 m hohen Bergen bis zu den Tiefebenen im Osten. Etwa ein Drittel des Landes ist Gebirge. Die bekanntesten Gebirgsketten sind der Himalaya, Pamir und das tibetische Hochland. Im Himalaya befinden sich zehn der vierzehn Berge der Erde mit mehr als 8000 Meter hohen Gipfeln, darunter der Mount Everest, mit 8848 Metern der höchste Berg der Erde.

    Die wichtigsten Flüsse des Landes sind der Jangtsekiang, der Gelbe Fluss, der Xi Jiang und der Mekong.
    Am Fuß der Tianshan-Berge liegt die Turfan-Senke, mit 154 m unter dem Meeresspiegel Chinas tiefster Punkt.

    Allgemeinwissen

    Fakten

    Bevölkerung: 1,372 Milliarden (2014)

    Bevölkerungsdichte (pro qkm): 140

    Hauptstadt: Peking (Beijing).
    Einwohner: 7.817.968 (Schätzung 2009), Großraum Peking: 19,72 Millionen (Schätzung 2014)

    Sprache

    Amtssprache ist das Standard-Hochchinesisch („Mandarin“). Außerdem werden verschiedene Minderheitensprachen wie Mongolisch, Tibetisch, Uigurisch, Turksprachen und Koreanisch gesprochen. Englisch wird als Fremdsprache teilweise in Geschäftskreisen sowie in Läden, Hotels und von Reiseleitern gesprochen.

    Währung

    1 Renminbi Yuan = 10 Jiao = 100 Fen.
    Währungskürzel: RMB¥, CNY (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 100, 50, 20, 10, 5, 2 und 1 ¥ sowie 5, 2 und 1 Jiao sowie 5, 2 und 1 Fen. Münzen sind in Nennbeträgen von 1 ¥ sowie in 5, 2 und 1 Jiao sowie 5 und 1 Fen im Umlauf. Fen-Scheine und -Münzen sind inzwischen sehr selten geworden.

    Elektrizität

    Landesweit 220 V, 50 Hz. Je nach Region sind aber Adapter für zweifache bzw. dreifache Flachstecker erforderlich, deshalb werden Mehrfachadapter empfohlen.

    Feiertage

    Nachfolgend sind die Feiertage für den Zeitraum Januar 2015 bis Dezember 2015 gelistet.

    Anmerkung: Zusätzlich zu den unten aufgeführten Daten treten folgende Feiertage regional auf:

    8. März Internationaler Frauentag
    4. Mai
    Tag der Jugend
    1. Juni Internationaler Tag der Kinder
    1. Aug. Tag der Streitkräfte

    Neujahr: 01. Januar 2015
    Frühlingsfest (Chinesisches Neujahrsfest): 19. Februar 2015
    Qingming-Fest (Tag der Grabsäuberung) – Totengedenktag: 05. April 2015
    Tag der Arbeit: 29. April 2015
    Drachenboot-Festival: 20. Juni 2015
    Mittherbstfest: 27. September 2015
    Nationaler Feiertag: 01. Oktober 2015

    Genießen

    Nightlife in Peking

    ListeKarte

    Peking ist eine Stadt, in der man weiß, wie man sich amüsiert. Vom Teehaus bis zur Bierstube, von der Peking-Oper bis zur Akrobatikbühne findet man hier zahlreiche Gelegenheiten zum Ausgehen. Die „klassischen“ Ausgehviertel befinden sich an den Hinteren Seen, am Jishuitan und am Vorderen See mit seinen bunten Lokalen.

    Östlich des Trommelturms, in der Nan Luogo Xiang, treffen sich abends die jungen Pekinger in den kleinen Bars, Clubs und Restaurants.

    Lark Brewpub

    67 Beixinqiao Toutiao
    Dongsi Beilu
    Beixinqiao
    Peking
    China
    Auf der Karte anzeigen

    Die weltweite Begeisterung für Craft Beer hat auch Peking erfasst. Dieser winzige Pub, tagsüber Café, nachts Treffpunkt der Szene, serviert acht Sorten Bier vom Fass. Beliebter Treffpunkt zur Feierabendzeit.

    Trouble Bar

    2-11, Gongti Donglu
    Chaoyang District
    Peking
    China
    Auf der Karte anzeigen

    „Craft Beers & Crafted Bikes“ lautet die Eigenwerbung dieser eigenwilligen Kombination aus Fahrradladen und Kneipe. Eine billige Jukebox, über 200 Flaschenbiere auf der Karte und die entspannte Atmosphäre sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

    Dada

    Rm 101, Bldg B
    206 Gulou Dong Dajie
    Dongcheng District
    Peking
    China
    Auf der Karte anzeigen

    Lieblingsort der Szenegänger: Hier laufen Alternative und Electronic Sounds. Der Eintritt ist entweder frei oder, wenn internationale Gäste kommen, sehr günstig. Entsprechend brummt der Laden.

    Janes and Hooch

    Lot 10, Courtyard 4
    Gongti Bei Lu
    Chaoyang District
    Peking
    China
    Auf der Karte anzeigen

    Diese Bar ist eingerichtet wie eine amerikanische Flüsterkneipe aus der Prohibitionszeit. Man serviert tolle Cocktails und kleine Gerichte.

    Entourage

    m102, Bldg 14, Central Park
    6 Chaowai Dajie
    Chaoyang District
    Peking
    China
    Auf der Karte anzeigen

    Pop Art an jeder Wand und gepflegte Cocktails auf jedem Tisch: In dieser Lounge-Bar treffen schicke Pekinger auf ebensolche Touristen.

    Genießen

    Restaurants in Peking

    ListeKarte

    In China ist das Essen traditionell weit mehr als nur Nahrungsaufnahme – es ist ein gesellschaftliches und kulinarisches Ereignis. Man isst drei Mal am Tag warm, in der Regionalküche Pekings meist mit Nudeln, Brot oder allerlei Teigtaschen.

    In den Restaurants und Garküchen geht es bunt und meist ebenso laut wie gesellig zu. Durch die internationalen Einflüsse gibt es eine ganze Reihe guter und erstklassiger Restaurants mit Spezialitäten aus aller Welt. In Sachen Vielfalt nimmt es Peking inzwischen jederzeit mit Schanghai und Hongkong auf.

    Duck De Chine

    Courtyard 4
    1949 The Hidden City, Gongti Bei Lu, (behind Pacific Century Place)
    Chaoyang district
    100005 Peking
    China
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Teuer

    Hier gibt es die berühmte Pekingente in Spitzenqualität: Die knusprige Haut des in Honig marinierten Bratens gilt als Delikatesse. Dazu gehören feine Streifen frischen Lauchs, die man mit dem Entenbraten in Weizenfladen (baobing) wickelt. Elegantes Ambiente, umfangreiche Weinkarte.

    Lei Garden

    89 Jinbao St
    Dongcheng
    Peking
    China ‎
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Teuer

    Hier, im Jinbao Tower, finden Sie einer der beiden Pekinger Filialen der aus Hongkong bekannten Restaurant-Kette, die zweite befindet sich im World Trade Center im Chao Yang District. Hier gibt es leckere kantonesische Küche, besonders empfehlenswert ist das Dim Sum.

    Najia Xiaoguan

    10 Yong'anxili,
    Jianguomenwai,
    Chaoyang District
    Peking
    China
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Moderat

    Das Najia Xiaoguan serviert vor allem Speisen nach Rezepten der mandschurischen Küche. Die Atmosphäre und die etwas altmodische Einrichtung erinnern an ein Teehaus. Eine der Spezialitäten des Hauses ist hongzhao zhurou, das extra lange gegarte Schweinefleisch.

    Mr Shi’s Dumplings

    74 Baochao Hutong
    Dongcheng
    Peking
    China
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Günstig

    Das Beste in diesem Restaurant sind die Baozi, die gedämpften Taschen aus hauchdünnem Weizenmehlteig, die mit verschiedenen Füllungen angeboten werden. Ein äußerst preiswerter und leckerer Imbiss.

    Entdecken

    Alle Events in Peking

    Chinesisches Neujahr

    19. bis 21. Februar 2015

    Ort: In ganz Peking, besonders in Tempeln und Parks.

    Das Chinesische Neujahr wird auch Frühlingsfest genannt, um es vom Jahreswechsel des gregorianischen Kalenders am 1. Januar zu unterscheiden. Es wird mit farbenfrohen Umzügen und Feuerwerk begangen, hauptsächlich ist es jedoch ein Familienfest. Das öffentliche Leben ruht für einige Tage, viele Sehenswürdigkeiten und Restaurants bleiben geschlossen. Dafür finden einige Tempelmärkte und -feste statt, zum Beispiel im Park des Erdaltars (Ditan Gongyuan).

    Internationales Tanzfestival von Peking

    Juli 2015
    Website

    Ort: Mehrere Theater in Peking.

    Dieses Festival des zeitgenössischen Tanzes zeigt jedes Jahr abwechselnd chinesische und internationale Produktionen. Zum Programm gehört dabei immer eine Woche mit einem Bildungsschwerpunkt (Dance Camp) und eine Woche, in der die Aufführungen (Focus Performances) stattfinden.

    Alle Daten unter Vorbehalt. Bitte verifizieren Sie die Termine auf den Websites der jeweiligen Veranstalter.

    Genießen

    Hotels in Peking

    ListeKarte

    Peking als echte Metropole bietet Reisenden Unterkünfte für jeden Geschmack und Geldbeutet. Die meisten Hotels sind in relativ neuen Hochhäusern untergebracht und orientieren sich in ihrer Einrichtung an westlichen Standards.

    Wer das Besondere liebt und etwas mehr chinesisches Ambiente wünscht, sucht sich eines der Alstadt-Hotels im Stil der Pekinger Hofhäuser, ein Courtyard Hotels. Auch diese gibt es inzwischen in allen Kategorien – von schlicht bis luxuriös.

    Fairmont Peking

    8 Yong An Dong Li
    Jian Guo Men Wai Avenue
    Chaoyang District
    100022 Peking
    China
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Teuer

    In diesem opulenten Hotel im westlichen Stil kann man erstklassige Zimmer und ein wundervolles Spa genießen.

    Raffles

    33 East Chang An Avenue
    Dongcheng District
    100004 Peking
    China
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Teuer

    Beste Lage, wundervoll renoviert und mit Stil eingerichtet: Das Gebäude von 1904 und die luxuriösen Zimmer machen das Raffles zu einer der besten Adressen in Peking.

    Ji House Courtyard

    7 Shaluo Hutong, North Luogu Lane
    Dongcheng District
    100009 Peking
    China
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Moderat

    Der kleine Familienbetrieb nicht weit von Trommelturm und Lama-Tempel hat Atmosphäre: In diesem hübschen, modern ausgestatteten Courtyard-Hotel sind Sie bestens aufgehoben.

    Grand Hotel du Palais Rouge

    57 Andingmen Dongdajie
    Dongcheng District
    100007 Peking
    China
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Moderat

    Nostalgischer chinesischer Stil mit modernem Komfort, dem es an nichts mangelt. Dieses Hotel wird Ihr Budget nicht sprengen.

    Peking Hyde Courtyard Hotel

    11 Shijia Hutong Meishijie
    Dongcheng District
    100051 Peking
    China
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Günstig

    Von hier aus ist es nur ein kleiner Spaziergang bis zum Tian‘anmen-Platz und zur Verbotenen Stadt. Frisch renoviert und mit chinesischem Flair empfängt Sie dieses freundliche Courtyard-Hotel.

    Entdecken

    Spaß über den Dächern

    Lufthansa, Travel Guide, Peking, ChinaLufthansa, Travel Guide, Peking, ChinaLufthansa, Travel Guide, Peking, ChinaLufthansa, Travel Guide, Peking, ChinaLufthansa, Travel Guide, Peking, ChinaLufthansa, Travel Guide, Peking, China

    In einer Millionenstadt, zumal einer chinesischen, kann man schon mal den Überblick und die Nerven verlieren. Da hilft nur eins: Drüberstehen – wir präsentieren die fünf fantastischsten Ausblicke

    „Guck mal, der Drache spuckt Feuer!“, ruft eine Europäerin und deutet auf die im Abendlicht aufblitzenden Fabelwesen, die in allen möglichen Größen und Farben die geschwungenen Tempeldächer zieren. „Märchenhaft“, bestätigt ihre Freundin und zückt die Kamera. Erst der freie Blick über Peking offenbart die Detailverliebtheit der traditionellen asiatischen Architektur:

    Kunstvolle Malereien schmücken Palastfassaden, an goldenen Regenrinnen prangen Wasserspeier, aufwendige Schnitzereien verwandeln jeden Fenstersims in ein Kunstwerk. Ob man Peking nun mit kindlicher Neugierde oder kosmopolitischer Abgeklärtheit betrachtet, die Weltstadt verzaubert jeden Besucher – es ist alles nur eine Frage der Perspektive. Umso wichtiger, dass Sie den richtigen Blickwinkel auf die Stadt haben. Diese Ausblicke werden auch Ihnen die Sprache verschlagen, Drachensichtungen inklusive.

    Treppe oder Lift? Diese Frage kann bei der höchsten Bar Pekings nur ein Scherz sein. Der exklusive Sammelplatz der Reichen und (oft) Schönen thront in der 80. Etage des China World Trade Center. Die Bar gehört zu einem Luxushotel, das sich 2010 im alles überragenden Wahrzeichen angesiedelt hat. Wer sich auf der weinroten Samtgarnitur fläzt, 30 Jahre alten Single-Malt schlürft und den 360-Grad-Blick über Verbotene Stadt, „Vogelnest“-Stadion und CCTV-Tower genießt, kann von sich behaupten, es ganz schön weit gebracht zu haben.

    Freilich verstecken sich die Sehenswürdigkeiten oft unterm Smog. Aber ob klare Sicht oder nicht, die Atmosphere-Bar gehört zu einem Erstbesuch in Peking dazu.

    Adresse

    ATMOSPHERE
    No.1 Jianguomenwai Avenue
    80. Etage
    Peking
    China

    Zur Website

    Laurent lächelt. Der Franzose hat auch allen Grund dazu. Sein kleines Bistro entwickelt sich vom Geheimtipp zum beliebten Rückzugsort für Reisende wie Einheimische – und das nicht dank großem Werbeetat, sondern allein durch Mundpropaganda. Dafür gibt es drei Gründe: Erstens serviert die Küche exzellente französische und vietnamesische Kost zu vernünftigen Preisen. Die Crêpes, gefüllt mit Shrimps und Sojasprossen, kosten sieben Euro.

    Zweitens entdeckten die Besitzer früh das Potenzial der Jiu-Gulou-Straße und haben sich eine Top-Adresse gesichert. Drittens verfügt das Restaurant über eine romantische Dachterrasse, von knorrigen Bäumen beschattet, mit bunten Lampions beleuchtet.

    Adresse

    Le Little Saigon
    141 Jiugulou St
    Xicheng
    Peking
    China

    Bevor Sie weiterlesen: Verlieren Sie keine Zeit und reservieren Sie sofort einen Tisch auf der Dachterrasse. Sollte die schon ausgebucht sein, empfehlen wir einen Platz entlang der Fensterfront eine Etage tiefer. Viele behaupten, das Restaurant habe die beste Aussicht in ganz Peking, mit dem Tor des Himmlischen Friedens direkt vor der Nase und dem Tiananmen-Platz zu Füßen. So hoch wie die Dachterrasse des M sind leider auch dessen Preise. Die internationale Kochriege weiß allerdings, was ihrer Klientel mundet und schickt äußerst leckere Grüße. Besonders die Nachspeisen haben es in sich: Probieren Sie unbedingt die „Pavlova“, eine herrlich leichte Baisertorte mit Beeren.

    Überhaupt kommt das Capital M nobel daher: kein noch so kleiner Patzer auf der weißen Tischdecke, die Teller mit feinem Rotrand und geschwungenem Logo glänzen wie am ersten Tag, die Weinkarte ist so dick wie der Brockhaus.

    Adresse

    Capital M
    Qianmen Street 2
    3. Etage
    Peking
    China

     Zur Website

    Benannt nach einem Roman über eine Hongkonger Prostituierte, ist das Suzie Wong berühmt wie berüchtigt. Die Model-Society lässt hier seit 2002 die Champagnerkorken knallen. Die Bar wäre aber nur eine unter vielen, gäbe es nicht die „Moon Terrace“ für das Luftholen und den Fernblick.

    Kürzlich leistete sich der Club ein Re-Design für seine Dachbar: mit hochwertigen Couches und ausgeklügeltem Lichtkonzept. Übrigens: Die Türsteher leiden an Turnschuh-Allergie.

    Adresse

    Club Suzie Wong
    West Gate of Chaoyang Park
    Peking
    China

    Zur Website

    Die Hornbrillen-Trägerin bestellt einen „Cucumber Goes to Moscow“. Die neongrün beleuchteten Kakteen neben ihr wirken wie mutierte Riesengurken, aus den Sitzkojen in Eierform strahlt warmes Brutkasten-Licht. Verwandelten sich die Hochhäuser ringsum in Ufos, würde das auch keinen wundern.

    Im Migas fühlt man sich wie auf einem fremden Planeten, aber nie fehl am Platz. Was an der schrägen Architektur liegt, dem geschmeidigen Elektro-Beat und den wilden Kreationen der jungen Fusion-Cuisine.

    Adresse

    Club Suzie Wong
    Nali Patio, 6. Etage
    Sanlitun North Road 81
    Peking
    China

    Zur Website

     

    Gut zu wissen

    Beste Reisezeit

    Heute: Dienstag, 21.04.2015 00:00 UTC

    sonnig

    Temperatur


    15°C


    59°F

    Windrichtung

    Nord

    Windgeschwindigkeit

    7 km/h

    Luftfeuchtigkeit

    unknown%

    7 Tage Vorhersage

    Mittwoch

    22.04.2015

    27°C / 11°C

    81°F / 52°F

    Donnerstag

    23.04.2015

    30°C / 14°C

    86°F / 57°F

    Freitag

    24.04.2015

    27°C / 13°C

    81°F / 55°F

    Samstag

    25.04.2015

    28°C / 14°C

    82°F / 57°F

    Sonntag

    26.04.2015

    31°C / 15°C

    88°F / 59°F

    Montag

    27.04.2015

    30°C / 17°C

    86°F / 63°F

    Dienstag

    28.04.2015

    29°C / 13°C

    84°F / 55°F

    Klima & beste Reisezeit für Peking

    Peking ist im Herbst am schönsten, wenn es meist warm und trocken ist. Im Frühling ist zwar auch meist schönes Reisewetter, jedoch ist es viel wechselhafter. Im April kann es noch sehr kalt sein, im Mai können schon Temperaturen von 30 Grad und mehr herrschen. Außerdem ist das Frühjahr die Saison der Staubstürme. Die Sommer sind oft unerträglich heiß und schwül; die Wintersaison von Oktober bis März ist sehr kalt.

    Klima & beste Reisezeit für die Volksrepublik China allgemein

    In einem so großen Land wie China gibt es kein einheitliches Klima. Der Norden (auch Peking) hat heiße Sommer und kalte Winter; die kalte Jahreszeit kann zum Beispiel in der Mandschurei bis zu fünf Monate lang andauern. In den zentralen Regionen sind die Sommer feucht und heiß, doch in den Höhenlagen gut auszuhalten. Im Süden herrscht subtropisches Klima mit ganzjährig viel Niederschlag, mit heißen, feuchten Sommern und kurzen, milden Wintern.

    Obwohl Frühling und Herbst allgemein als beste Reisezeit gelten, sollte man nach Möglichkeit die Zeiten rund um das Chinesische Neujahr (der Termin ist beweglich, er wird nach dem Mondkalender berechnet und liegt zwischen Mitte Januar und Mitte Februar), die erste Woche im April und im Oktober meiden: Hier liegen die nationalen chinesischen Feiertage, an denen Millionen von Chinesen im Land unterwegs sind, um Ferien oder Familienbesuche zu machen. Die öffentlichen Verkehrsmittel und die Sehenswürdigkeiten sind dann völlig überlaufen.

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    14 °C

    57.2 °F

    -22 °C

    -7.6 °F

    18 °C

    64.4 °F

    -27 °C

    -16.6 °F

    28 °C

    82.4 °F

    -15 °C

    5 °F

    35 °C

    95 °F

    -3 °C

    26.6 °F

    38 °C

    100.4 °F

    2 °C

    35.6 °F

    42 °C

    107.6 °F

    10 °C

    50 °F

    40 °C

    104 °F

    14 °C

    57.2 °F

    38 °C

    100.4 °F

    11 °C

    51.8 °F

    34 °C

    93.2 °F

    1 °C

    33.8 °F

    31 °C

    87.8 °F

    -4 °C

    24.8 °F

    24 °C

    75.2 °F

    -13 °C

    8.6 °F

    19 °C

    66.2 °F

    -19 °C

    -2.2 °F

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    3 mm

    6 mm

    9 mm

    26 mm

    29 mm

    71 mm

    176 mm

    182 mm

    49 mm

    19 mm

    6 mm

    2 mm

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    6 h

    6 h

    7 h

    8 h

    9 h

    9 h

    7 h

    7 h

    8 h

    7 h

    6 h

    6 h

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    45 %

    49 %

    52 %

    48 %

    52 %

    62 %

    78 %

    80 %

    71 %

    66 %

    60 %

    51 %

    Abs. Max.Abs. Min.Ø Abs. Min.Ø Abs. Min.Relative
    Feuchte
    Ø NiederschlagTage mit
    Nd. > 1mm
    Sonnenschein-
    dauer
    Jan14 °C-22 °C1 °C-9 °C45 %3 mm16.5 h
    Feb18 °C-27 °C4 °C-6 °C49 %6 mm26.8 h
    Mar28 °C-15 °C11 °C0 °C52 %9 mm27.8 h
    Apr35 °C-3 °C19 °C7 °C48 %26 mm38.2 h
    Mai38 °C2 °C26 °C13 °C52 %29 mm49.3 h
    Jun42 °C10 °C30 °C18 °C62 %71 mm69.1 h
    Jul40 °C14 °C30 °C21 °C78 %176 mm107.2 h
    Aug38 °C11 °C29 °C20 °C80 %182 mm97.4 h
    Sep34 °C1 °C25 °C14 °C71 %49 mm48.1 h
    Okt31 °C-4 °C19 °C7 °C66 %19 mm37.3 h
    Nov24 °C-13 °C10 °C0 °C60 %6 mm16.4 h
    Dez19 °C-19 °C3 °C-6 °C51 %2 mm16.0 h
    Jahr42 °C-27 °C17 °C6 °C60 %578 mm467.5 h
    Gut zu wissen

    Telefonieren & Internet

    Telefon/Mobiltelefon

    Vorwahl: +86

    Notruf

    Polizei: 110

    Feuerwehr: 119

    Touristentelefon (rund um die Uhr, Ansprechpartner in Notfällen, falls Sie kein Chinesisch sprechen): 010 65 13 08 28

    Telefon

    Teilweise internationale Direktdurchwahl. In den großen Hotels ist internationale Direktdurchwahl möglich, aber die Gespräche sind recht teuer. In den Großstädten gibt es inzwischen öffentliche Kartentelefone und Telefonkioske, von denen aus man günstig auch ins Ausland telefoniert. Empfehlenswert ist der Kauf einer IP-Karte (Prepaid), die das Telefonieren erheblich billiger macht und die man am Flughafen und an vielen Kiosken erhält.

    Mobiltelefon

    GSM 900 mit Empfangs-/Sendebereich in Peking (Beijing), Guangzhou (Kanton) und Schanghai und in den meisten anderen Stadtgebieten im Südosten und Osten, einschließlich Chengdu und Chongqing. Netzanbieter sind u. a. China Mobile (chinamobile.com) und China Unicom (netchina.com.cn).

    Internet

    Ein Netzanbieter u. a. ist Eastnet China Ltd. (eastnet.com.cn). Internetcafés gibt es in allen größeren Städten. Mobiles Surfen im Internet ermöglichen u. a. die kostenpflichtigen Wi-Fi-Hotspots Goodspeed von Uros (uros.com). Die meisten Hotels bieten ihren Gästen inzwischen kostenloses WLAN.

    Genießen

    Einkaufen in Peking

    Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Shopping, Einkaufen

    Wichtigste Einkaufsmeilen

    Auch wenn Sie eigentlich nichts gesucht habe, werden Sie in Peking etwas zum Mitnehmen finden. Kleidung, Schuhe, Jadeschmuck, Seide, Kunsthandwerk, Musikinstrumente oder gar Teppiche und Möbel – das Angebot in Peking ist überwältigend. Die größte Einkaufsstraße ist die Wangfujing Street nahe dem Kaiserpalast. Hier finden Sie Konsumgüter, Mode und Kunsthandwerk. In den Hutongs, den kleinen Straßen mit einstöckigen Häusern südlich des Tian‘anmen-Platzes, finden Sie zahlreiche Souvenirläden, während in der Liulichang Xijie meist Nippes und Antiquitäten angeboten werden.

    Märkte

    Der Wochenendmarkt Panjiayua (Sa und So) ist ein Muss für Antiquitäten- und Kunsthandwerk-Fans. Hier finden Sie Altes und Nachgemachtes, Gebrauchtes und Neues, von Buddha-Statuen bis hin zu gefälschten Ming-Vasen. Der Hongqiao-Markt (Himmelsaltar) ist auf Perlen spezialisiert, aber Sie finden hier auch Kleidung und Schuhe. Auf allen Märkten wird erwartet, dass Sie um den Preis feilschen.

    Einkaufszentren

    Malls sprießen überall in Peking wie Pilze aus dem Boden. Sanlitun Village beherbergt mehrere kleine Malls, in denen sowohl lokale Produkte als auch große Marken verkauft werden. Die Malls am Oriental Plaza hingegen haben sich zu einem Mekka für Luxusliebhaber entwickelt.

    Gut zu wissen

    Reise-Etikette

    Verhaltensregeln

    Kulturelle Unterschiede können u. U. zu Missverständnissen zwischen der heimischen Bevölkerung und Besuchern führen. In Hotels, Speisewagen und Restaurants sind Verbesserungsvorschläge oft erwünscht; sie werden dann sorgfältig geprüft.

    Chinesen sind im Allgemeinen reserviert. Es gilt: Höflichkeit vor Vertraulichkeit. Man sollte sich mit kritischen Bemerkungen über die politische Führung Chinas zurückhalten und keine Sympathie für Taiwan zeigen.

    Der volle Name des Landes ist “Volksrepublik China”, er sollte auch im Schriftwechsel benutzt werden. Zur Begrüßung gibt man sich die Hand. Manchmal wird ein ausländischer Gast mit Applaus begrüßt; darauf applaudiert man zurück.

    In China wird der Familienname zuerst genannt, Wong Man Ying wird beispielsweise als Mister Wong angesprochen. Bei einer Einladung sollte man immer ein wenig vor der vereinbarten Zeit eintreffen und ein kleines Geschenk wie Obst, Pralinen oder ein Andenken aus der eigenen Heimat mitbringen. Briefmarken sind ebenso ein beliebtes Geschenk. Bei privaten Einladungen freuen sich die Kinder über kleine Geldgaben. Es ist üblich, Gegeneinladungen auszusprechen.

    Während einer Mahlzeit prostet man sich bei jedem neuen Gang zu. Es können bis zu 12 Gänge serviert werden, und obwohl es nicht als Beleidigung aufgefasst wird, wenn man nur wenig isst, sollte der höfliche Gast jeden Gang probieren. Wenn man zu einem chinesischen Fest eingeladen ist, sollte man sich vorher nach dem traditionell vorgeschriebenen Gastgeschenk erkundigen.

    Zurückhaltende Alltagskleidung ist angemessen, freizügige Kleidung sollte vermieden werden. Bei einigen gesellschaftlichen Anlässen und in manchen Restaurants wird gepflegte Kleidung erwartet.

    Rauchen ist in der Regel gestattet, Nichtraucherzonen sind gekennzeichnet.

    Trinkgeld ist in China für die meisten Dienstleistungen nicht üblich. In den Touristenzentren nehmen Taxifahrer und Servicepersonal aber gerne 10 Prozent, das Zimmermädchen 2-3 ¥, und dem Reiseleiter gibt man ca. 1 US-$ pro Person. Wenn Sie in einer Gruppe unterwegs sind, sollte ein Mitglied der Gruppe das Geld einsammeln und dem Reiseleiter in einem Umschlag überreichen.

    Fotografieren

    Auf Flughäfen und in Tempeln ist das Fotografieren verboten. Militärische und industrielle Einrichtungen sowie Regierungsgebäude fotografiert man ebenfalls besser nicht, außer man hat eine offizielle Genehmigung.

    Fremde Menschen im privaten Umfeld wie beim Sport oder auch bei der Arbeit im Freien sollte man nicht ohne deren ausdrückliches Einverständnis fotografieren.

    Gut zu wissen

    Gesundheit

    Notrufnummer: 110

    Essen & Trinken

    Wegen der Gefahr möglicher Infektionen ist auf eine sorgfältige Trinkwasser- und Nahrungsmittelhygiene zu achten. Wasser sollte generell vor der Benutzung zum Trinken, Zähneputzen und zur Eiswürfelbereitung entweder abgekocht oder anderweitig sterilisiert werden oder abgepackt gekauft werden. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Originalverpackung nicht angebrochen ist.

    Unpasteurisierte Milch sollte abgekocht werden; Trocken- und Dosenmilch nur mit keimfreiem Wasser anrühren. Milchprodukte aus ungekochter Milch sollten nicht konsumiert werden. Fleisch- und Fischgerichte nur gut durchgekocht und heiß serviert essen. Der Genuss von rohen Salaten und Mayonnaise sollte vermieden werden. Gemüse sollte gekocht und Obst geschält werden.

    Andere Risiken

    Bilharziose-Erreger kommen landesweit in manchen Teichen und Flüssen vor, besonders in den zentralen und östlichen Landesteilen Anhui, Honan, Hubei, Jiangsu und Jiangxi. Das Schwimmen oder Waten in Binnengewässern sollte daher vermieden werden. Gut gepflegte Schwimmbecken mit gechlortem Wasser sind ungefährlich.

    Landesweit besteht das Übertragungsrisiko von Borreliose durch Zecken, v. a. in Gräsern, Sträuchern und im Unterholz. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    Das durch Stechmücken übertragene Dengue-Fieber kommt an der Südküste vor. Während des Monsuns ist das Übertragungsrisiko besonders hoch. Es empfiehlt sich ein wirksamer Insektenschutz.

    Vereinzelt tritt im Süden die durch Insekten verursachte Filariose auf. Reisende reduzieren die Übertragungsgefahr, wenn sie einen wirksamen Insektenschutz benutzen.

    Fleckfieber tritt im Buschland im Süden des Landes auf. Das Fieber wird durch Kleiderläuse ausgelöst. Um sich zu schützen, sollte man regelmäßige Körper- und Kleiderhygiene betreiben. Nur in seltenen Fällen sollte eine Impfung erwogen werden.

    Hepatitis A und B kommen vor, Hepatitis B ist hochendemisch. Impfschutz ist gegen Hepatitis A und bei Langzeitaufenthalt über drei Monate auch gegen Hepatitis B sinnvoll.

    HIV/Aids ist weit verbreitet und eine große Gefahr für alle, die Infektionsrisiken eingehen: Ungeschützte Sexualkontakte, unsaubere Spritzen oder Kanülen und Bluttransfusionen können ein erhebliches Gesundheitsrisiko bergen.

    Ein erhöhtes Ansteckungsrisiko für Japanische Enzephalitis besteht von April bis Oktober vor allem in den zentralen und östlichen Provinzen (Ausnahmen: Xizang in Tibet, Xinjiang und Quinghai).

    Die durch Schmetterlingsmücken übertragene Leishmaniose kommt vereinzelt im Nordwesten (Xingjiang) vor. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    Seit Mitte der 90er Jahre gibt es in vielen Provinzen immer wieder Masern-Ausbrüche. Vor allem die Stadt Shenzhen in der Provinz Guangdong ist davon betroffen. Ungeimpfte Personen, die in ein Masern-Epidemiegebiet reisen oder aus beruflichen Gründen ein höheres Ansteckungsrisiko haben (z. B. im Kindergarten, Schule oder Krankenhaus), sollten sich impfen lassen.

    Pest-Fälle wurden aus Qinghai und Xizang gemeldet. Das Infektionsrisiko ist gering. Der Schutz vor Ratten und Flöhen durch sichere Schlafplätze und häufigeres Wäschewechseln sowie das Fernhalten von bereits Erkrankten reduzieren die Ansteckungsgefahr. Bei beruflicher Tätigkeit in Pestgebieten empfiehlt sich die prophylaktische Einnahme von Antibiotika.

    Tollwut kommt landesweit vor, die südlichen Provinzen sind besonders betroffen. Asien gilt als der Kontinent mit den meisten Tollwuterkrankungen. Überträger sind u. a. Hunde (Hauptüberträger), Katzen, Waldtiere und Fledermäuse. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung dringend empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

    Ein Impfschutz gegen Rotaviren wird für Kleinkinder und Säuglinge empfohlen.

    Bei Reisen in Lagen über 2500 Meter kann es durch zu schnellen Aufstieg in die Höhe zur Höhenkrankheit kommen. Klingen Symptome wie schlechter Schlaf, Kopfschmerz, Schwindel, Erbrechen und zunehmende Atemnot durch eine Pause nicht ab, sollte auf eine Höhe von unter 2000 Meter abgestiegen werden.

    Durch die teilweise hohe Luftverschmutzung in den Ballungszentren des Landes können sich chronische Atemwegserkrankungen weiter verschlechtern. Über die aktuellen Luftwerte kann man sich beim chinesischen Umweltministerium (Internet: aqicn.org) informieren.

    Lufthansa-Vertragsarzt

    Dr. Krippner, Reinhard Franz
    Beijing United Family Healthcare
    2 Jiangtai Lu
    Chaoyang District
    Beijing
    China 100015
    PRC

    Bitte beachten Sie, dass Lufthansa keine Kosten und Verantwortung für die Behandlung übernimmt.

    Folgen Sie Lufthansa