Deutschland
Login

Ein Login ist zur Zeit im Travel Guide nicht möglich. Bitte wechseln Sie zum Einloggen auf unsere Homepage.

Homepage
Palma de Mallorca, Spanien, Lufthansa, Travel Guide, Reiseführer
Nach Rubriken sortieren
  • Gut zu wissen
  • Entdecken
  • Genießen
  • Angebote

Stadtplan

Kurzüberblick

Spanien, Palma, Mallorca, Lufthansa, Travel Guide

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Majorca Plaza Mayor Major in Palma de Mallorca, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

Lufthansa Holidays
Flug & Hotel

Snapshot
Die interessanten Fakten im Überblick

Fisch, Gebraten, Restaurant Simply Fosh, Palma, Palma de Mallorca, Spanien

Spanien
Allgemeine Informationen

Spanien, Madrid, Lufthansa, Travel Guide

Flughafeninformation

Flughafen, Airport, kontinental, Flotte, Lufthansa, Stadtführer

GEO-Tipp
Café der Kreativen

powered by GEO
Das Café L’Antiquari liegt in der Altstadt von Palma, Palma de Mallorca, Spanien, Balearen, Spane

Nachtleben

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Nachtleben, Nightlife

Restaurants

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Restaurants

Veranstaltungen

Hotels

Unsere Empfehlungen direkt
buchen bei

Wetter & beste Reisezeit

33°
Montag, 29.06.2015
12:00 UTC

Telefonieren & Internet

Telefonieren & Internet, Stadtführer, Lufthansa, Travelguide

Tür-zu-Tür Planung

Finden Sie die perfekte Reiseroute. Von Haustür zu Haustür.

Shopping in Palma de Mallorca

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Shopping, Einkaufen

Mietwagen finden

Etikette
Verhaltensregeln für Spanien

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Reise-Etikette, verhalten, Benehmen

Gesundheit

Gesundheit, Vorsorge, Risiken vorbeugen, Stadtführer, Lufthansa, Travelguide

Visa & Einreise

Feedback

Wie gefällt Ihnen unser Lufthansa Travel Guide? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Gut zu wissen

Stadtplan Palma De Mallorca

Points of interest: Ihre ausgewählten Kategorien
    Alle anzeigen
    Gut zu wissen

    Palma de Mallorca – ein kurzer Überblick

    Mallorca ist die größte der Baleareninseln und das wichtigste Reiseziel der Region: Jährlich kommen etwa zehn Millionen Reisende hierher. Palma (Ciutat de Mallorca) mit ihren knapp 400.000 Einwohnern ist die Hauptstadt der Insel, gelegen an der wunderschönen Bucht von Palma im Westen Mallorcas. Von der Seeseite dominieren die Kathedrale La Seu und der Palau de l’Almudaina die Skyline Palmas. Weite Teile des aus dem Mittelalter stammenden Stadtkerns sind erhalten und wurden umsichtig saniert, so dass charmante Gassen und Patios, schattige Plätze und brausende Verkehrsadern ein lebendiges Nebeneinander bilden.

    Reisende aus aller Welt bevölkern die Tapas-Bars und Museen oder suchen Erholung in den Parks und am Stadtstrand, denn Stadt und Insel gelten (wieder) als Top-Reiseziel. Die Schönheit und Vielseitigkeit sind schwer zu übertreffen: Kulturveranstaltungen und urbane Lässigkeit, abgelegene Dörfer, Golfplätze und die Stille der Natur in der Serra Tramuntana – all dies ist von Palma aus schnell erreichbar.

    Entdecken

    Top 10 Sehenswürdigkeiten in Palma de Mallorca

    ListeKarte
    Palma de Mallorca, Sehenswürdigkeiten, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

    Catedral La Seu (Kathedrale)

    Carrer de Palau Reial 29
    07001 Palma de Mallorca
    Spanien
    Tel: 971 723 130
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten Museum und Kathedrale:
    Mo-Fr 10:00 – 18:15
    Sa 10:00 – 14:15 (1. Juni – 30. September)
    Mo – Fr 10:00 – 15:15
    Sa 10:00 – 14:15 (2. November – 31. März)
    Mo – Fr 10:00 – 17:15
    Sa 10:00 – 14:15 (1. April – 31. Mai und Okt)

    Die Kathedrale La Seu (auf deutsch: Bischofssitz) ist das Wahrzeichen Mallorcas und gilt als eine der schönsten gotischen Kathedralen der Welt. Nachdem Jaume I. von Aragón 1229 die Insel von den Mauren zurückerobert hatte, ließ er eine Moschee zur Kirche umweihen. An dieser wurde seitdem (fast) ununterbrochen gebaut, bis schließlich die gigantische „Kathedrale des Lichts“ entstanden war. Zu den aufsehenerregenden jüngeren Veränderungen gehören die Arbeiten des Architekten Antoni Gaudí, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts u. a. für den schwebenden Baldachin über dem Marmoraltar verantwortlich zeichnete, sowie die Keramikreliefs von Miquel Barceló, die 2007 erstmals gezeigt wurden.

    Passeig Maritím

    Passeig Maritím
    Palma de Mallorca
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Die Hafenpromenade führt von der Innenstadt in Richtung Porto Pí im Südwesten. Entlang der viel befahrenen Straße wurde ein Fuß- und Radweg eingerichtet. Auf der Wasserseite hat man die Jachten, Ausflugs- und Fischerboote sowie die großen Kreuzfahrtschiffe im Blick, auf der Landseite liegen schicke Hotels, Geschäfte sowie jede Menge Bars und Clubs.

    Palau de l’Almudaina (Almudaina-Palast)

    Avinguda Antoni Maura 24
    07012 Palma de Mallorca
    Spanien
    Tel: 971 727 337
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di – So 10:00 – 20:00 (April – September)
    Di – So 10:00 – 18:00 (Oktober – März)
    Montags geschlossen

    Einst stand an dieser Stelle der Alcázar der maurischen Herrscher, bis Jaume II nach der Rückeroberung Anfang des 14. Jahrhunderts just hier seine Residenz errichten ließ. Von der Seeseite gesehen, prägt die riesige Festung neben der Kathedrale die Silhouette der Stadt – die beste Aussicht darauf hat man vom Parc de la Mar auf der gegenüberliegenden Seite des Sees. Die Innenräume sind zum Teil zu besichtigen, u. a. der Salón Gótico, der noch heute für Empfänge des Monarchen genutzt wird. Sehenswert sind auch die Mauerbögen und der S’Hort del Rei, der Königsgarten, in dem moderne Skulpturen ausgestellt sind.

    Museu Es Baluard (Baluard Museum für Moderne Kunst)

    Plaça de la Porta de Santa Catalina 10
    07012 Palma de Mallorca
    Spanien
    Tel: 971 908 200
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di – Sa 10:00 – 20:00
    So 10:00 – 15:00

    In diesem großzügigen Neubau, errichtet direkt an den Mauern der Stadtbefestigung, wurde 2004 ein Museum für moderne und zeitgenössische Kunst eröffnet. Zur Sammlung gehören etwa 500 Werke, hauptsächlich von Künstlern, die in Verbindung zu den Balearischen Inseln stehen, wie Joan Miró oder Miquel Barceló. Man sollte nicht versäumen, die Aussichtsterrassen und das wunderschöne Restaurant BLD (mit Panorama über Bucht und Hafen) zu besuchen.

    Banys Àrabs

    Carrer Can Serra 7
    07001 Palma de Mallorca
    Spanien
    Tel: 971 721 549
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 09:30 – 19:00 (Dezember bis März)
    Täglich 09:30 – 20:00 (April bis November)

    Dies ist die einzige erhaltene von ursprünglich fünf arabischen Badeanlagen aus dem 10. Jahrhundert – und eines der wenigen Überbleibsel maurischer Architektur auf der Insel überhaupt. Sie besteht aus einem Saal für heiße Bäder, dessen Kuppel von 12 Säulen gestützt wird, und einem Raum mit Tonnengewölbe. Außerdem ist eine hübsche Gartenanlage zu besichtigen.

    Museu de Mallorca

    Carrer de Portella 5
    07001 Palma de Mallorca
    Spanien
    Tel: 971 177 838
    Auf der Karte anzeigen

    Wegen Renovierung bis auf Weiteres geschlossen

    Im Palau Ayamans, einem prächtigen Stadtpalais, ist die Sammlung dieses wichtigen Balearen-Museums untergebracht. Kunst und Gebrauchsgegenstände aus islamischer Zeit sowie Skulpturen und Keramiken geben einen Eindruck vom Leben auf den Inseln zwischen dem 9. und dem 13. Jahrhundert. Während das Palais renoviert wird, sind Teile der Sammlung im Centre Cultura Sa Nostra (Conceptió 12) zu sehen.

    Fundació Pilar i Joan Miró a Mallorca (Stiftung Pilar und Joan Miró)

    Carrer de Saridakis 29
    07015 Palma de Mallorca
    Spanien
    Tel: 971 701 420
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di – Sa 10:00 – 19:00
    So 10:00 – 15:00 (16. Mai – 15. Sep)
    Do – Sa 10:00 – 18:00
    So 10:00 – 15:00 (16. Sep – 15. Mai)

    Joan Miró (1893-1983) wurde in Barcelona geboren. Der Großteil seines Werks jedoch entstand auf Mallorca, wo er ab 1956 lebte und arbeitete. Dank einer Stiftung des Ehepaars Miró wurden seine Ateliers und die Finca in Cala Major zu Museumsräumen umgestaltet, auch ein Museumsneubau wurde errichtet. Hier, in den Gärten und Nebengebäuden, ist eine Auswahl von Werken zu sehen. In den Ateliers steht vieles noch so, als kehre der Künstler jeden Augenblick zurück.

    Poble Espanyol (Spanisches Dorf)

    Poble Espanyol
    07014 Palma de Mallorca
    Spanien
    Tel: 971 737 075
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    täglich 9 – 18 Uhr

    Der Poble Espanyol, das „spanische Dorf“, ist eine Stadt in der Stadt: Umgeben von Mauern, stehen hier Nachbildungen von 23 historischen Gebäuden aus ganz Spanien, verkleinert, aber originalgetreu. Wenn Sie also die Casa el Greco oder die Alhambra besichtigen möchten, ohne nach Toledo und Granada zu reisen, sind Sie hier richtig. In den Gassen der Stadt sind Restaurants, Kunsthandwerks- und Souvenirläden eingerichtet.

    Mercat de l’Olivar (Olivar-Markt)

    Plaça de l’Olivar 4
    07002 Palma de Mallorca
    Spanien
    Tel: 971 720 314
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo – Sa, 07:00 – 14:30

    In Palmas großer Markthalle findet jeden Vormittag ein Lebensmittelmarkt statt. Hier bekommen Sie Gemüse und Fleisch aus der Region, doch vor allem der Fischmarkt ist bekannt für seine Auswahl und die Qualität der Ware. Hier decken sich auch die örtlichen Restaurants ein. Im Untergeschoss gibt es eine Parkgarage.

    Ca'n Pere Antoni

    Ca'n Pere Antoni
    Palma de Mallorca
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Von der Kathedrale erreicht man Palmas Stadtstrand zu Fuß in etwa zehn Minuten. Von der Hauptstraße ist er durch einen breiten Rad- und Fußweg getrennt. Auf den Terrassen der Cafés (am Strand Richtung Portitxol) sitzt man komfortabel und genießt den Blick auf Kathedrale und Palau de l’Almudaina.

    Entdecken

    Palmas schönste Sights im Überblick

    Der Blick auf die Kathedrale von Palma de Mallorca, Mallorca, Palma de Mallorca, Catedral de Mallorca, Spanien

    Die mediterrane Inselmetropole ist Lufthansa Stadt des Monats – wir machen Sie schon mal faktensicher.

    Haute Cuisine

    Restaurant Simplyfosh
    Carrer de la Missió, 7A
    07003 Palma de Mallorca
    Spanien

    Sieben mallorquinische Restaurants dürfen sich zurzeit mit einem Michelin-Stern schmücken, darunter das Simply Fosh, das der britische Starkoch Marc Fosh im Zentrum von Palma betreibt.

    Langzeitwirkung

    Catedral de Mallorca
    Plaza Almoina, s/n
    07001 Palma de Mallorca
    Spanien

    Fast 700 Jahre dauerte der Bau von La Seu, Palmas Kathedrale. Der Grundstein wurde 1230 gelegt, die Hauptfassade erst im frühen 20. Jahrhundert vollendet.

    Balearic Bohemians

    Fundació Pilar i Joan Miró a Mallorca
    Carrer de Saridakis, 29
    07015 Palma de Mallorca
    Spanien

    Joan Miró gehörte zu den vielen Künstlern, die Mallorca begeisterte, er lebte hier fast 30 Jahre lang. Frédéric Chopin dagegen wurde kein Freund der Insel – nach nur wenigen Wochen verließ er das Eiland wieder.

    Stadt, Land, Fluss

    Mallorcas Küstenlinie ist rund 550 Kilometer lang, Palmas Stadtstrand Can Pere Antoni erstreckt sich von der Kathedrale bis zum Jachthafen. Natürliche Flüsse gibt es auf der Insel keine, dafür mit Regenwasser gefüllte Sturzbäche.

    Im Namen der Insel

    Bis 2011 nannte sich die Stadt nur Palma, seitdem offiziell Palma de Mallorca. Vielen Einheimischen sind solche Spitzfindigkeiten egal, sie sagen schlicht ciutat (Stadt).

    Schlagkräftig

    Son Gual Golf S.L.
    Finca Son Gual
    Ma 15, Palma – Manacor, Km 11,5
    07199 Palma de Mallorca
    Spanien

    Palma ist ein Paradies für Golfer, einige hervorragende Plätze liegen gleich vor den Toren der Stadt. Mit 24 Anlagen ist Mallorca die Region mit der höchsten Golfplatz-Dichte in Europa. Eine sehr gute Anlage: Son Gual.

    Gut zu wissen

    Landesinformationen

    Überblick

    Spanien ist eines der beliebtesten Reiseländer Europas. Endlose Strände, gutes Wetter und blaues Meer locken die Badeurlauber an die Mittelmeerküste und auf die Balearischen und Kanarischen Inseln. Doch auch die Städte mit ihren historischen Bauwerken wie Madrid, Barcelona, Valencia, Leon und Segovia ziehen Besucher an.

    Wer das echte Spanien erleben will, sollte nicht früh schlafen gehen. Das Flanieren auf den Plätzen und das Abendessen ziehen sich bis spät in die Nacht.

    Geographie

    Spanien nimmt etwa vier Fünftel der Iberischen Halbinsel ein, zu der außerdem Portugal, Andorra und Gibraltar gehören. Im Nordosten bilden die Pyrenäen eine natürliche Grenze zu Frankreich. Zum Staatsgebiet gehören auch die südöstlich von Barcelona im Mittelmeer gelegenen Balearen (Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera) und die Kanarischen Inseln vor der Westküste Afrikas. Ceuta, Chafarinas, Melilla und Ladu sind winzige spanische Enklaven in Nordafrika, Überreste des spanischen Kolonialreichs.

    Spanien ist ein bergiges Land und liegt im Durchschnitt 610 Meter über dem Meer. Die Pyrenäen erstrecken sich über 400 km vom Baskenland im Nordwesten bis zum Mittelmeer. Einige Gipfel erreichen eine Höhe von über 3000 m; der Pico de Aneto ist hier mit 3404 m die höchste Erhebung. Das Landesinnere bildet die Meseta, ein gewaltiges, 600-800 m hohes Plateau, das durch zahlreiche Bergketten geteilt wird.

    Im Norden und Nordwesten wird Meseta durch das Kantabrische Gebirge und das Iberische Randgebirge, im Süden durch die Sierra Morena begrenzt. Jenseits der Sierra Morena liegt das Guadalquivir-Tal. Die bergige Landschaft Galiciens befindet sich an der stark zerklüfteten Atlantikküste. Auch der äußerste Süden ist gebirgig; die Sierra Nevada südöstlich von Granada ist Teil der parallel zum Mittelmeer verlaufenden Betischen Kordilleren. Sie weisen den höchsten Berg des spanischen Festlandes auf, den Mulhacén (3481 m). Die höchste Erhebung Spaniens ist der Pico del Teide (3718 m) auf Teneriffa.

    Die Küsten Spaniens sind knapp 5000 km lang. Die Mittelmeerküste reicht von der französischen Grenze bis zum Felsen von Gibraltar. Die Straße von Gibraltar verbindet Mittelmeer und Atlantik und trennt Spanien von Nordafrika.

    Allgemeinwissen

    Fakten

    Bevölkerung: 47.370.542

    Bevölkerungsdichte (pro qkm): 94

    Hauptstadt: Madrid.
    Einwohner: 3.119.376 (Schätzung 2009).

    Sprache

    Amtssprache ist Spanisch (Kastilianisch, 74 %). Katalanisch (17 %), Galicisch (7 %) und Baskisch (2 %) sind regional verbreitet; in Touristengebieten werden Englisch und Deutsch als Fremdsprachen gesprochen.

    Währung

    1 Euro = 100 Cents.
    Währungskürzel: €, EUR (ISO-Code). Banknoten gibt es in den Werten 5, 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Euro, Münzen in den Nennbeträgen 1 und 2 Euro, sowie 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Cents.

    Elektrizität

    220 V, 50 Hz (110/125 V häufig noch in älteren Gebäuden kleiner Ortschaften).

    Feiertage

    Nachfolgend sind die Feiertage für den Zeitraum Januar 2015 bis Dezember 2016 aufgelistet.

    Anmerkung: Neben den angegebenen nationalen Feiertagen gibt es zahlreiche regionale Feiertage.

    2015
    Neujahr: 1. Januar 2015
    Epiphaniasfest: 6. Januar 2015
    Josefstag: 19. März 2015
    Gründonnerstag: 2. April 2015
    Karfreitag: 3. April 2015
    Tag der Arbeit: 1. Mai 2015
    Mariä Himmelfahrt: 15. August 2015
    Nationaler Feiertag: 12. Oktober 2015
    Allerheiligen: 1. November 2015
    Tag der Verfassung: 6. Dezember 2015
    Mariä Empfängnis: 8. Dezember 2015
    Weihnachten: 25. Dezember 2015

    2016
    Neujahr: 1. Januar 2016
    Epiphaniasfest: 6. Januar 2016
    Josefstag: 19. März 2016
    Gründonnerstag: 24. März 2016
    Karfreitag: 25. März 2015
    Tag der Arbeit: 1. Mai 2015
    Mariä Himmelfahrt: 15. August 2016
    Nationaler Feiertag: 12. Oktober 2016
    Allerheiligen: 1. November 2016
    Tag der Verfassung: 6. Dezember 2016
    Mariä Empfängnis: 8. Dezember 2016
    Weihnachten: 25. Dezember 2016

    Entdecken

    Café der Kreativen

    Früher ein Antiquitätengeschäft, heute ein Lieblingsplatz in Palma. Das Café L’Antiquari ist ein kleines Lokal voller Vintagemöbel. Bevölkert wird es von Guest-DJs, Expats und Einheimischen aus der Kreativbranche. Drei heiß begehrte Tische stehen im Freien, wo die Altstadtgasse in eine steile Treppe übergeht.

    Probieren sollte man den Mojito mit Herbes Dulces, einem mediterranen Pflanzenlikör. Und wenn die Tische besetzt sind, hockt man sich eben auf die Treppe.

    Café L’Antiquari
    Carrer Arabí, 5
    07003 Palma de Mallorca
    Spanien

    Genießen

    Nightlife in Palma de Mallorca

    ListeKarte

    Palma bei Nacht ist stets ein Erlebnis, auch wenn – oder gerade weil – es nicht so wüst zugeht wie in anderen Inselorten. So ist zum Beispiel das bei Briten sehr beliebte Magaluf bekannt für seine ausschweifenden und vor allem alkoholseligen Strand- und Promenadenpartys.

    Palma hingegen überzeugt mit Bars und Cafés auf den malerischen Plätzen wie der Plaza d’en Coll oder in den Gassen des Llotja-Quartiers rund um die Börse. Auch in El Terreno rund um die Avenida Joan Miró und in Santa Catalina entlang der Calle Sant Magí oder am Passeig Marítim reihen sich die Bars. Viele von ihnen haben kleinere oder größere Tanzflächen. Die großen Discos finden Sie in Playa de Palma und Arenal.

    Bar Bosch

    Plaza Rei Joan Carles I, 6
    07012 Palma de Mallorca
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Die Bar Bosch ist eine Institution in Palma: Seit 1936 bekommt man in der langstreckten Bar an einfachen Tischen oder auf der großen Terrasse mit Blick auf den Schildkrötenbrunnen sehr leckere Kuchen, Gebäck, Eis und Tapas – alles hausgemacht, versteht sich.

    Gibson Bar

    Plaça del Mercat 18
    07001 Palma de Mallorca
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    An der lebhaften Plaza del Marcat im Herzen der Innenstadt finden Sie die Gibson Bar: eine kleine, aber sehr coole Bar, in der sich viele Stammgäste treffen. Auch die Terrasse ist nicht riesig, aber beliebt. Wenn Sie hier keinen Platz mehr bekommen, können Sie ins ebenso bekannte „Nicolás“ direkt nebenan ausweichen.

    Costa Galana Lounge Bar

    Avinguda Argentina 45
    07013 Palma de Mallorca
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Electronic Beats, gemütliche Lounge-Sessel zum Chillen und eine lässige Atmosphäre: In dieser Bar in der Nähe des Parque de la Feixina geht es entspannt zu.

    Made in Brazil

    Passeig Maritím 27
    07014 Palma de Mallorca
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    An der Hafenpromenade reihen sich die Bars aneinander, aber diese ist besonders. Hier wird Samba do Brasil gespielt, und auf der Tanzfläche ist es stets brechend voll: Cocktails und Party nach brasilianischer Art.

    Abraxas Mallorca

    Avinguda de Gabriel Roca 42
    07014 Palma de Mallorca
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Einst hieß diese Disco „Pacha“ und genoss einigen Ruhm. Auch unter neuem Namen geht es recht exklusiv zu. Wer es am Türsteher vorbei geschafft hat, kann im zum Teil verglasten, zum Teil in den Fels gehauenen Club bis in den frühen Morgen feiern. Es gibt außerdem eine Freilufttanzfläche und eine Terrasse.

    Genießen

    Restaurants in Palma de Mallorca

    ListeKarte

    In Palmas Restaurantszene überwiegt die „internationale“ Küche, die das anbietet, was bei den meisten Reisenden auf Zustimmung stößt. Vieles davon wird in guter Qualität angeboten, doch wer auch kulinarisch etwas entdecken möchte, ist besser beraten, sich etwas abseits umzusehen. Eine ganze Reihe von Restaurants auf der Insel haben die traditionelle mallorquinische Küche wiederentdeckt: Klassische Mittelmeergerichte, die allerdings, meist dank des Einflusses der römischen und maurischen Epochen, etwas anders zubereitet werden als auf dem Festland.

    Zu den Klassikern gehören Llom am Col (Schweinelende mit Kohl) oder Coca mallorquina, ein kalt servierter Gemüsekuchen. Tapas, die kleinen Appetithäppchen, werden in vielen Bars angeboten, auch Fisch und Meeresfrüchte stehen auf den Speisekarten. In Palma finden Sie viele Tapas-Bars und Restaurants im Llotja-Quartier rund um die Börse sowie am Hafen.

    Simply Fosh

    Carrer de la Missió 7
    07003 Palma de Mallorca
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Gehoben

    In einer kleinen Parallelstraße der Rambla eröffnete der britische Sternekoch Marc Fosh 2009 dieses Gourmetrestaurant, untergebracht im zum Designhotel umgebauten Convent de la Missió. Fosh setzt auf Aromen und Zutaten der Mittelmeerküche, kombiniert diese neu und bereitet sie einfallsreich zu. Die Mittagsmenüs sind recht günstig, aber auch am Abend sind die Preise vernünftig; Reservierung empfohlen.

    Mangiafuoco

    Plaça de Vapor 4
    07013 Palma de Mallorca
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Gehoben

    In diesem italienischen Restaurant in der Nähe des Paseo Maritimo werden hauptsächlich toskanische Spezialitäten nach traditionellen Rezepten serviert. Köchin Maria Rosa schwört darauf, und die Gäste halten dem Lokal die Treue. Das Restaurant ist bekannt für seine Trüffelgerichte.

    La Bóveda

    Carrer de le Botería 3
    07012 Palma de Mallorca
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Gemäßigt

    Nur wenige Schritte vom Palau de l’Almudaina entfernt finden Sie diese klassische Tapas-Bar. Wer die Abwechslung liebt, bestellt „tapas variadas“, eine kleine Auswahl verschiedener Vorspeisen. Wer in Ruhe ein Menü speisen möchte, geht um die Ecke in die Taverna de la Boveda (Eingang Passeig Sagrera).

    Ca n’ Eduardo

    Carrer Contramuelle Mollet
    07012 Palma de Mallorca
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Gemäßigt

    Exzellente Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten bekommen Sie in diesem Restaurant am Fischmarkt. Aus den hellen Räumen und von der Terrasse hat man einen schönen Blick auf die Kathedrale und die Bucht. Eine umfangreiche Karte ausländischer und heimischer Weine ergänzt das Speisenangebot.

    C'an Joan de S’aigo

    Carrer de Can Sanç 10
    07001 Palma de Mallorca
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Budget

    Seit mehr als 300 Jahren wird in diesem malerischen Café in der Altstadt Gebäck und auch Eis verkauft. Sowohl das hausgemachte Mandeleis als auch die Ensaïmadas, die traditionellen malloquinischen Schmalzkuchen, sind bei Einheimischen und Reisenden sehr beliebt.

    Entdecken

    Alle Events in Palma De Mallorca

    Dia de Virgen de Carmen (Fest der Jungfrau Maria del Carmen)

    15. – 16. Juli 2015

    Ort: Bucht von Palma de Mallorca und in der ganzen Stadt

    Die Jungfrau Maria del Carmen ist die Schutzheilige der Seeleute und Fischer. Da bietet es sich an, das Fest zu ihren Ehren am Wasser zu feiern. Man schmückt die Statue der Heiligen, trägt sie ans Meer und fährt mit ihr auf See hinaus. Eine Parade der Fischerboote gehört ebenso dazu wie das Segnen der Boote und ein großes Feuerwerk.

    Sant Honorat Antoni (Festtag des Heiligen Antonius)

    16. – 17. Januar 2016
    Website

    Ort: Palma De Mallorca

    In der Nacht zum 17. Januar vertreibt man anlässlich des Patronatsfestes Sant Honorat Antoni die „Dimoni“, die Teufel. Mit Feuern und reichlich Feuerwerk wird ein Riesenspektakel in der ganzen Stadt veranstaltet, man nennt diese Nacht auch „Nit de Bruixa“, Hexennacht. Sant Antoni ist der Schutzheilige der Tiere, deshalb finden an seinem Namenstag, dem 17. Januar, überall auf der Insel Viehweihen statt, in Palma u. a. vor der Kathedrale.

    Sant Sebastià (Festtag des Heiligen Sebastian)

    Rund um den 20. Januar 2016

    Ort: Palma De Mallorca

    Gleich im Anschluss an das Feuerfest des Sant Antoni findet das Fast zu Ehren des Sant Sebastiá statt, des Schutzpatrons von Palma. Etwa eine Woche lang steht die Innenstadt Kopf: Grillfeste, Konzerte und Variété-Vorführungen auf den Plätzen der Stadt, Prozessionen und ein Umzug von Dämonen-und Drachenfiguren gehören auch dazu.

    Semana Santa (Karwoche)

    21. – 27. März 2016

    Ort: Palma de Mallorca

    Die Karwoche (Semana Santa) wird auf der ganzen Insel mit Ostermessen und Prozessionen begangen. Die größte Büßerprozession wird am Gründonnerstag in Palma veranstaltet: Hier treffen sich etwa 30 Bruderschaften. In Spitzhauben gewandet ziehen sie durch die Stadt. Auch das Passionsspiel an der Kathedrale am Karfreitag ist ein sehenswertes Spektakel.

    Alle Daten unter Vorbehalt. Bitte verifizieren Sie die Termine auf den Websites der jeweiligen Veranstalter.

    Genießen

    Hotels in Palma de Mallorca

    ListeKarte

    Jedes Jahr kommen etwa zehn Millionen Reisende nach Mallorca – kein Wunder also, dass das Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten so groß ist: Um die 1600 Hotelanlagen soll es auf der Insel geben, dazu Fincas, Ferienhäuser und Privatzimmer.

    Auch in der Balearenhauptstadt Palma gibt es reichlich Auswahl: Man findet Hotels der internationalen Ketten im Stadtkern und etwas außerhalb, schicke Boutiquehotels in der Altstadt, exklusive Häuser entlang des Passeig Maritím und große Resorts entlang der Küste.

    Convent de la Missió

    Carrer de la Missió 7
    07003 Palma de Mallorca
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Gehoben

    In einer kleinen Parallelstraße der Rambla liegt dieses zum Designhotel umgebaute Kloster. In den historischen Gemäuern wurden 27 luxuriöse Zimmer eingerichtet, deren minimalistische Gestaltung an die Schönheit des Klosters erinnert: Klare Linien, helle Farben, keine Schnörkel. Ein Wellnessbereich und das Gourmet-Restaurant Simply Fosh befinden sich im Haus.

    Hotel Bon Sol

    Passeig de Illetas 30
    07181 Illetas
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Gehoben

    Dieses Hotel befindet sich in Illetas, etwa acht Kilometer westlich vom Stadtzentrum entfernt, an der Küste. Die 92 Zimmer und Suiten wurden kürzlich renoviert, ebenso das Spa. Zum Haus gehören ein kleiner Park, ein palmengesäumter Pool und ein Fitnessbereich. Im Sommer wird eine Kinderbetreuung angeboten.

    Hotel Tres

    Carrer d'Apuntadors 3
    07012 Palma de Mallorca
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Gemäßigt

    Dieses elegante 41-Zimmer-Hotel liegt mitten in der Altstadt, untergebracht in einem Stadtpalais aus dem 16. Jahrhundert. Stilsicher wurden die historischen Elemente mit modernem Dekor kombiniert. Besonders schön ist die Dachterrasse des Hotels, hier befinden sich Sauna, Bar und Pool. Von den Sonnenliegen blickt man direkt auf die Kathedrale.

    Hotel Dalt Murada

    Carrer de l'Almudaina 6
    07001 Palma de Mallorca
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Gemäßigt

    Das familiengeführte Hotel mit 23 Zimmern liegt zentral zwischen Kathedrale und Rathaus – ein idealer Ausgangspunkt für Stadterkundungen. Im begrünten Patio oder auf der Dachterrasse kann man ausruhen, bevor man wieder in den Trubel der Altstadt eintaucht.

    Hotel Born

    Carrer de Sant Jaume 3
    07012 Palma de Mallorca
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Budget

    Dieses familiengeführte 26-Zimmer-Hotel ist im Palacio de los Marqueses de Ferrandell untergebracht. Holzmöbel, geflieste Böden und die bodentiefen Flügelfenster sind typisch für den mallorquinischen Stil. Sie finden das Hotel im Zentrum des touristischen Geschehens nahe der Kreuzung Passeig del Born und Avenida de Jaume III.

    Gut zu wissen

    Beste Reisezeit

    Heute: Montag, 29.06.2015 12:00 UTC

    sonnig

    Temperatur


    33°C


    91°F

    Windrichtung

    Nord

    Windgeschwindigkeit

    28 km/h

    Luftfeuchtigkeit

    unknown%

    7 Tage Vorhersage

    Donnerstag

    03.09.2015

    30°C / 22°C

    86°F / 72°F

    Freitag

    04.09.2015

    28°C / 21°C

    82°F / 70°F

    Samstag

    05.09.2015

    27°C / 19°C

    81°F / 66°F

    Sonntag

    06.09.2015

    26°C / 18°C

    79°F / 64°F

    Montag

    07.09.2015

    26°C / 17°C

    79°F / 63°F

    Dienstag

    08.09.2015

    28°C / 17°C

    82°F / 63°F

    Mittwoch

    09.09.2015

    32°C / 17°C

    90°F / 63°F

    Klima & beste Reisezeit für Spanien allgemein

    Das Klima schwankt zwischen gemäßigt im Norden bis heiß und trocken im Süden.

    Die angenehmsten Temperaturen herrschen etwa von Mitte März bis Anfang Juni und von Anfang September bis Anfang November.

    Im Hochsommer ist es an den Küsten durch die Seewinde meist noch erträglich; das Binnenland sollte man im Juli und August besser meiden.

    Im Winter kann man Wintersport in den Bergen treiben oder an der Süd- und Südostküste sowie auf den Kanarischen Inseln angenehm warme Tage verbringen.

    Klima & beste Reisezeit für die Balearen

    Auf den Balearen mit ihrem milden Mittelmeerklima ist es das ganze Jahr über angenehm.

    Im Frühling jedoch, wenn nach den Niederschlägen der Wintermonate die Sonne wieder Kraft hat, ist die Blütenpracht unvergleichlich schön. Die Mandelblüte beginnt schon im Januar und Februar, bis in den April hinein sind die Inseln ein wahres Farbenmeer.

    Im Sommer ist es oft recht heiß und voll. Zum Baden ist das Wasser zu dieser Zeit am angenehmsten, in einigen Buchten ist es jedoch bis in den Oktober hinein möglich.

    Ab Ende September lässt der Strom der Besucher nach; wer Ruhe sucht, sollte dann kommen.

    Aktivurlauber wie Wanderer und Mountainbiker sollten die Hochsommermonate meiden, ab September muss jedoch mit Wind und gelegentlichem Regen gerechnet werden.

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    24 °C

    75.2 °F

    -3 °C

    26.6 °F

    25 °C

    77 °F

    -4 °C

    24.8 °F

    26 °C

    78.8 °F

    -1 °C

    30.2 °F

    28 °C

    82.4 °F

    0 °C

    32 °F

    33 °C

    91.4 °F

    4 °C

    39.2 °F

    37 °C

    98.6 °F

    8 °C

    46.4 °F

    39 °C

    102.2 °F

    12 °C

    53.6 °F

    39 °C

    102.2 °F

    11 °C

    51.8 °F

    35 °C

    95 °F

    4 °C

    39.2 °F

    31 °C

    87.8 °F

    1 °C

    33.8 °F

    26 °C

    78.8 °F

    0 °C

    32 °F

    23 °C

    73.4 °F

    -3 °C

    26.6 °F

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    38 mm

    31 mm

    30 mm

    37 mm

    28 mm

    15 mm

    6 mm

    18 mm

    47 mm

    66 mm

    48 mm

    46 mm

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    5 h

    5 h

    6 h

    7 h

    8 h

    10 h

    10 h

    9 h

    7 h

    6 h

    5 h

    5 h

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    78 %

    73 %

    70 %

    67 %

    65 %

    63 %

    62 %

    65 %

    70 %

    73 %

    76 %

    77 %

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    14 °C

    57.2 °F

    13 °C

    55.4 °F

    14 °C

    57.2 °F

    15 °C

    59 °F

    17 °C

    62.6 °F

    20 °C

    68 °F

    24 °C

    75.2 °F

    25 °C

    77 °F

    24 °C

    75.2 °F

    21 °C

    69.8 °F

    18 °C

    64.4 °F

    15 °C

    59 °F

    Abs. Max.Abs. Min.Ø Abs. Min.Ø Abs. Min.Relative
    Feuchte
    Ø NiederschlagTage mit
    Nd. > 1mm
    Sonnenschein-
    dauer
    Jan24 °C-3 °C14 °C6 °C78 %38 mm65.2 h
    Feb25 °C-4 °C15 °C6 °C73 %31 mm55.5 h
    Mar26 °C-1 °C16 °C7 °C70 %30 mm66.1 h
    Apr28 °C0 °C18 °C10 °C67 %37 mm77.1 h
    Mai33 °C4 °C22 °C12 °C65 %28 mm58.6 h
    Jun37 °C8 °C26 °C17 °C63 %15 mm110.1 h
    Jul39 °C12 °C29 °C20 °C62 %6 mm110.7 h
    Aug39 °C11 °C29 °C20 °C65 %18 mm29.8 h
    Sep35 °C4 °C27 °C18 °C70 %47 mm37.6 h
    Okt31 °C1 °C23 °C14 °C73 %66 mm76.7 h
    Nov26 °C0 °C18 °C10 °C76 %48 mm55.5 h
    Dez23 °C-3 °C15 °C7 °C77 %46 mm65.1 h
    Jahr39 °C-4 °C21 °C12 °C70 %408 mm547.4 h
    Gut zu wissen

    Telefonieren & Internet

    Telefon/Mobiltelefone

    Vorwahl: +34

    Telefon

    Die öffentlichen Telefone funktionieren mit Münzen und Wertkarten der Telefongesellschaft Telefónica, die man in den Tabakläden kaufen kann.

    Mobiltelefon

    Dualband-Netz GSM 900/1800. Netzbetreiber sind unter anderen Amena (www.amena.com), Telefonica (www.movistar.tsm.es), Vodafone (www.vodafone.es) und Retevision (www.retevision.es).

    Auslandsroaming ist innerhalb der EU zum Eurotarif nutzbar. Kunden aller europäischen Mobilfunknetzbetreiber führen automatisch alle Telefonate im und aus dem EU-Ausland zum Eurotarif. Für andere Mobilfunkdienste wie SMS, MMS und Datenübertragungen gilt der Eurotarif hingegen nicht.

    Internet

    Internetcafés und Einrichtungen, die einen Internetzugang anbieten (locutorios) gibt es in den meisten städtischen Gebieten Spaniens, man sollte sich jedoch vorher nach den Preisen erkundigen. Internetanbieter sind u.a. Futurnet (www.futurnet.es), Terra (www.terra.es), Ibernet Telematica (www.ibernet.com), Ozú (www.ozu.es), Ya (www.ya.com) und Wanadoo (www.wanadoo.es). Mobiles Surfen im Internet ermöglichen u.a. die kostenpflichtigen Wi-Fi-Hotspots Goodspeed von Uros (www.uros.com). Kostenloser Zugang zum Internet ist über WLAN an der Playa de Palma auf Mallorca möglich.

    Genießen

    Einkaufen in Palma de Mallorca

    Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Shopping, Einkaufen

    Wichtigste Einkaufsmeilen

    Die Plaça Major und die Straßen rund um die Carrer del Sindicat, die Avenida de Jaume III und die Carrer Sant Miquel sind die Haupteinkaufsstraßen in Palma. Hier finden Sie Boutiquen spanischer und mallorquinischer Designer, internationale Modeketten, Wohnaccessoires, Souvenirs und Galerien. Die Kaufhauskette El Corte Inglés unterhält zwei Standorte in Palma: nahe der Kreuzung Carrer Nuredduna/Avenida d’Alexandre Rosselló sowie an der Avenida de Jaume III. Zu den beliebten Mitbringseln gehören Olivenöl, heimische Weine, Stoffe und Tücher sowie Schmuck, etwa der Cordón mallorquin, eine gedrehte Kette mit Kreuz.

    Märkte

    Der Mercat de l’Olivar (Plaça de l’Olivar, Mo-Sa vormittags) ist Palmas bekannteste Markthalle. Hier werden frische Lebensmittel und Feinkost aus der Region angeboten; vor allem der Fischmarkt ist hoch angesehen. Der Mercat de Santa Catalina (Plaça de Santa Catalina, Mo-Sa vormittags) hat weniger Stände, ist dafür aber auch etwas beschaulicher. Auf der Plaça Mayor findet montags, freitags und samstags (vormittags) ein kleiner Kunsthandwerksmarkt statt. Einen Ökomarkt finden Sie dienstags und samstags (9-14 Uhr) auf der Plaça dels Patins.

    Einkaufszentren

    Das Centro Comercial Porto Pi (Avenida Gabriel Roca) finden Sie am westlichen Ende des Paseo Marítimo in der Nähe des Kreuzfahrtterminals. Hier sind 140 Geschäft und Restaurants untergebracht, auch ein Parkhaus steht zur Verfügung. Im Einkaufszentrum S’Estada in Coll d’en Rabassa gibt es einen großen Carrefour-Hypermarkt. Das Center wird weiter ausgebaut und soll nach Fertigstellung das größte Shopping-Center der Insel sein.

    Gut zu wissen

    Reise-Etikette

    Umgangsformen

    Zur Begrüßung gibt man sich die Hand. Die gängigen Höflichkeitsformeln sollten beachtet werden, so freut sich bei Einladungen der Gastgeber über ein kleines Geschenk. Blumen überreicht man nur zu besonderen Anlässen.

    Freizeitkleidung ist fast überall angemessen. In einigen Hotels und Restaurants wird von Männern Jackett und Krawatte erwartet. Abendkleidung ist nur bei besonders förmlichen Veranstaltungen vorgeschrieben. Badekleidung gehört ohne Ausnahme an den Strand.

    Ein Rauchverbot gilt in allen öffentlichen Einrichtungen, in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Telefonzellen und in Räumen, in denen sich Geldautomaten befinden, sowie auf Kinderspielplätzen und Schulhöfen. Das Rauchverbot gilt zudem in allen gastronomischen Einrichtungen und Lokalen. Raucherzonen in Gasträumen sind nicht mehr gestattet.

    Trinkgeld

    Bedienungsgeld ist im Allgemeinen in den Hotel- und Restaurantrechnungen enthalten, trotzdem ist es üblich, dem Servicepersonal ein kleines Trinkgeld zu hinterlassen. Gepäckträger erhalten eine geringe Summe pro Gepäckstück. Entscheidet man sich für ein Trinkgeld, gibt man in der Gastronomie zwischen 10 und 15 Prozent. Wenn der Kellner das Wechselgeld zurückbringt, lässt der Gast das Trinkgeld liegen. Als äußerst unhöflich gilt es jedoch, Kleinstbeträge wie Zwei- oder Fünf-Cent-Stücke liegen zu lassen. Im Taxi wird der Fahrpreis aufgerundet.

    Gut zu wissen

    Gesundheit

    Notrufnummer: 112

    Landesweit besteht von April bis Oktober das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit durch Zecken, v. a. in Gräsern, Sträuchern und im Unterholz. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    Hepatitis A und Hepatitis B kommen landesweit vor. Eine Hepatitis-A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

    Kala Azar kommt vor allem an der Mittelmeerküste und auf den Balearen vor. Ein wirksamer Mückenschutz beugt vor.

    Die Leishmaniose kommt vor allem an der Mittelmeerküste (insbesondere in den Provinzen Alicante und Murcia), auf den Balearen (Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera) und im Süden des Landes vor. Die Übertragung geschieht durch Schmetterlingsmücken. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    Masern kommen vor. Reisende sollten ihren Impfschutz vor einer Spanien-Reise unbedingt überprüfen und ggf. auffrischen.

    Epidemische Ausbrüche der Meningokokken-Meningitis kommen vor. Um sich zu schützen, sollte man sich impfen lassen und große Menschenansammlungen meiden. Besonders Kinder und Jugendliche sollten einen Impfschutz haben. Nach aktuellen Empfehlungen gilt die Impfung bei Langzeitaufenthalten als Reise-Impfung für bestimmte Personengruppen (Jugendliche bzw. Schüler, Studenten). Reisende sollten mit dem Arzt unter Berücksichtigung der Empfehlungen im Reiseland die Notwendigkeit der Impfung klären.

    Folgen Sie Lufthansa