Deutschland
Login

Ein Login ist zur Zeit im Travel Guide nicht möglich. Bitte wechseln Sie zum Einloggen auf unsere Homepage.

Homepage
Indien, Reise, Lufthansa, Travel Guide
Nach Rubriken sortieren
  • Gut zu wissen
  • Entdecken
  • Genießen
  • Angebote
  • Offers
  • Discover
  • Enjoy
  • Good to know

Stadtplan

Kurzüberblick

Delhi. Indien, Reise, Travel Guide, Lufthansa

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Lufthansa, Travelguide, Travel Guide, Indien, Delhi, Lotus Temple, Baha'i House of Worship,

Indien
Allgemeine Informationen

Delhi. Indien, Reise, Travel Guide, Lufthansa

Nachtleben

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Nachtleben, Nightlife

Restaurants

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Restaurants

Veranstaltungen

Hotelempfehlungen

Partnerangebote von

Wetter & beste Reisezeit

27°
Sonntag, 21.09.2014
21:00

Telefonieren & Internet

Telefonieren & Internet, Stadtführer, Lufthansa, Travelguide

Shopping in Delhi

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Shopping, Einkaufen

Etikette
Verhaltensregeln für Indien

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Reise-Etikette, verhalten, Benehmen

Gesundheit

Gesundheit, Vorsorge, Risiken vorbeugen, Stadtführer, Lufthansa, Travelguide
Gut zu wissen
Stadtplan Delhi
Points of interest: Ihre ausgewählten Kategorien
    Alle anzeigen
    Gut zu wissen
    Delhi – ein kurzer Einblick

    Die indische Hauptstadt ist nicht nur eine Stadt, sondern vielmehr eine Aneinanderreihung von Städten. Die behauenen Steine aus alten hinduistischen Reichen liegen neben den Ruinen vergessener Sultanate und den großzügigen Burgen und Palästen der Mogulherrscher. Die Briten waren die letzten eintreffenden Eroberer. Sie legten Neu-Delhi in einem geordneten Raster aus grünen Boulevards an. Mit seinen großartigen Monumenten, fesselnden Tempelanlagen

    und belebten Basaren wirkt die moderne Stadt wie ein Zeitfenster: Man überquert hier nur eine Straße und wandelt dabei durch Jahrhunderte. Um das historische Zentrum herum sprießen neue Stadtgebiete mit modernen Wohnungen, Bürohochhäusern und modernen Einkaufszentren rasant aus dem Boden. Indien wächst damit zweifellos in seine Rolle als Asiens zweite Supermacht hinein.

    Flug und Übernachtung

    Entdecken
    Top 10 Sehenswürdigkeiten in Delhi
    ListeKarte
    Humayun's Tomb, Indien, Delhi, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

    Humayun-Mausoleum

    Mathura Road, Nizamuddin
    110013 Neu-Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang

    Der Rohentwurf des Tadsch Mahal, das Mausoleum des Modulherrschers Humayun, trägt auf seiner Spitze eine große islamische Kuppel und ist in Buntsandstein und weißen Marmor gehüllt. Dieses Bauwerk ist das aufwendigste von unzähligen Mogul-Monumenten der Stadt. Die friedvolle Anlage ist mit zahlreichen Gräbern bekannter Würdenträger übersät.

    Qutab Minar

    Mehrauli
    110030 Neu-Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang

    Die Ruinen des ersten Sultanats Delhis sind ein Glanzstück islamischer Architektur. Für die Errichtung zahlreicher Bauwerke wurden Steine aus Tempeln besiegter lokaler Machthaber verwendet. Dominiert wird der Komplex vom Qutb Minar, einem 73 m hohen Minarett, das mit Inschriften aus dem Koran versehen ist.

    Das Rote Fort

    Netaji Subhash Marg
    Chandni Chowk
    110006 Neu-Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di-So von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang

    Umringt von einer unbezwingbaren Sandsteinmauer ist Delhis berühmteste Sehenswürdigkeit von außen sogar noch beeindruckender als von innen. Viele Mogulpaläste wurden im Inneren von den Briten zerstört. Dennoch lohnt sich ein Besuch der verbleibenden Paläste und Pavillons: Für eine Reise zurück zum eleganten Lebensstil von Bahadur Shah Zafar, dem letzten Mogulherrscher Indiens.

    Jama Masjid

    Off Netaji Subhash Marg
    Chandni Chowk
    110006 Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 07:00 Uhr-12:00 Uhr und 13:30 Uhr-18:30 Uhr

    Die beeindruckende Moschee wurde vom Mogulherrscher Shah Jahan erbaut und zählt noch heute zu einem der sehenswertesten Bauwerke des Subkontinents. Das Gebäude ist mit Buntsandstein und strahlend weißem Marmor gestaltet, die Hauptkuppel wird seitlich durch zwei Minarette ergänzt. Steigen Sie auf den Südturm und genießen Sie einen spektakulären Blick über die verschlungenen Gassen des alten Delhi.

    India Gate und Parlamentsgebäude

    India Gate, Rajpath
    110001 Neu-Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Delhis Monument wurde 1931 zum Gedenken an Zehntausende indische Soldaten erbaut, die im Ersten Weltkrieg und Kriegen in Afghanistan ihr Leben ließen. Ihre Namen sind hier eingraviert. Vom Triumphbogen aus verläuft der Rajpath westlich zum Gelände des indischen Parlaments, wo britische und indische Baustile in schönster Form miteinander verschmelzen.

    Lodi-Gärten

    Lodi Road, Lodi Colony
    110003 Neu-Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 06:00 Uhr-20:00 Uhr (Okt-Mär)
    05:00 Uhr-20:00 Uhr (Apr-Sep)

    Delhis Antwort auf den Central Park: Die Lodi-Gärten sind Delhis beliebteste Grünanlage. Das üppige Grün ist von zerstörten Gräbern früherer Kaiser der Sayyid- und Lodi-Dynastien durchsetzt, die von den Moguln bezwungen wurden.

    Akshardham Temple

    National Highway 24, Near Noida Mor
    110092 Neu-Delhi
    Indien
    Tel: (011) 2201 6688
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di-So 09:30 Uhr-18:30 Uhr

    Dieser aufwendige Tempel, der auch als Swaminarayan-Tempel bekannt ist, weist eine erstaunliche Kombination verschiedener Baustile auf. Über 20.000 Figuren von Tieren, Menschen und hinduistischen Gottheiten zieren den Haupttempel. Audiovisuelle Techniken erwecken alte Hindu-Legenden in den umliegenden Pavillons zum Leben.

    Lotustempel

    Bahá'í House of Worship, Bahapur, Kalkaji
    110019 Neu-Delhi
    Indien
    Tel: (011) 2647 0526
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di-So 09:00 Uhr-17:30 Uhr (Winter)
    09:00 Uhr-19:00 Uhr (Sommer)

    Der anmutige lotusblütenförmige Bahai-Tempel im Süden Delhis ist ein außergewöhnlich spiritueller Ort für eine Touristenattraktion. Besucher werden vom Tempelpersonal in das ruhige, kühle Innere geführt und dazu eingeladen, das Göttliche auf ihre Weise zu ehren.

    Hauz Khas

    Hauz Khas Village, Hauz Khas
    110016 Neu-Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Die Ruinen der Madrasa (islamische Hochschule) und die Grabstätten von Hauz Khas zählen zu Delhis schönsten Ausflugszielen. Mit seinen verfallenen Pavillons und Gräbern ist dieser schattige Park ein beliebter Treffpunkt für Studenten und Künstler. Die umliegende Ortschaft lädt mit coolen Cafés, hippen Bars und außergewöhnlichen Modegeschäften zu einem Besuch ein.

    Nationalmuseum

    Janpath
    110011 Neu-Delhi
    Indien
    Tel: (011) 2379 2775
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di-So 10:00 Uhr-17:00 Uhr

    Die ruhigen Hallen des Nationalmuseums blicken auf eine 5.000-jährige Geschichte zurück. Hier können Besucher Miniaturmalerei, Waffen und Rüstungen, Tempelschnitzereien, üppigen Schmuck, historische Manuskripte, Musikinstrumente und andere Schätze bestaunen, die die Geschichte der Großreiche im alten Indien aufleben lassen.

    Flug und Übernachtung

    Gut zu wissen
    Landesinformationen

    Überblick

    Indien ist schön und verblüffend zugleich, ein Ort, an dem sich heilige Kühe an himmlischen Stränden neben modernen Hotels in der Sonne

    aalen dürfen und uralte Tempel direkt neben glänzenden Bürogebäuden eine gute Figur abgeben.

    Geographie

    Indien grenzt im Nordwesten an Pakistan, im Norden an China, Nepal und Bhutan und im Osten an Bangladesch und Myanmar.

    Die Westküste des riesigen Subkontinents liegt am Arabischen Meer, die Ostküste am Golf von Bengalen und im Süden liegt der Indische Ozean. Sri Lanka liegt südöstlich von Indien, die Malediven liegen in südwestlicher Richtung im Indischen Ozean. Die nordöstlichsten indischen Bundesstaaten und Hoheitsgebiete sind durch einen

    Landstreifen mit der Hauptmasse Indiens verbunden.

    Das Land lässt sich grob in drei Regionen aufteilen: das Himalaya-Gebirge, welches mit einer Länge von 3500 km die Nord- und Ostgrenze Indiens bildet, das Flussnetz und -delta des Ganges, das den ganzen Norden durchzieht und das im Süden anschließende Hochland des Dekhan mit den Randgebirgszügen der Westlichen und Östlichen Ghats.

    Allgemeinwissen

    Fakten

    Bevölkerung: 1220800359

    Bevölkerungsdichte (pro qkm): 371

    Hauptstadt: Neu-Delhi.
    Einwohner: 12.259.230 (Schätzung 2009).

    Sprache

    Hindi, die Nationalsprache, wird in der Devanagri-Schrift geschrieben und von ca. 41% der Bevölkerung gesprochen. Daneben gibt es 14 gleichberechtigte Regionalsprachen, u. a. Bengali, Gujarati, Marathi, Punjabi, Sanskrit und Urdu im Norden sowie Tamil und Telegu im Süden. Englisch ist weit verbreitet.

    Währung

    1 Rupie = 100 Paise.
    Währungskürzel: Rs, INR (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 1000, 500, 100, 50, 20, 10, 5 Rupien; Münzen in den Nennbeträgen 5, 2 und 1 Rs sowie 50, 25, 20 und 10 Paise.
    Anmerkung: Banknoten im Wert von 1 und 2 Rupien und Münzen zu 5 Paisen werden nicht mehr hergestellt, sind jedoch noch vielfach im Umlauf.

    Elektrizität

    230 Volt, 50 Hz; starke Spannungsschwankungen, verschiedene Steckerformen. Einige Gegenden haben Gleichstrom. Mit Stromausfällen muss gerechnet werden.

    Feiertage

    Nachfolgend sind die Feiertage für den Zeitraum Januar 2014 bis Dezember 2015 gelistet.

    Anmerkung

    (a) Fast alle indischen religiösen Feste und Feiertage werden nach dem Mondjahr berechnet, ihr Datum ändert sich daher von Jahr zu Jahr. Zusätzlich zu den oben genannten Feiertagen gibt es zahlreiche weitere religiöse Festivals, die in manchen Bundesstaaten als Feiertage gelten. Eine vollständige Liste ist vom Fremdenverkehrsamt erhältlich.

    b) Die angegebenen Daten für islamische Feiertage sind nach dem Mondkalender berechnet und verschieben sich daher von Jahr zu Jahr.

    Während des Fastenmonats Ramadan (2011: 1.-31. August; 2012: 20. Juli-19. August), der dem Festtag Id ul Fitr vorangeht. In dieser Zeit ist es Muslimen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang untersagt zu essen, zu trinken oder zu rauchen, wodurch es zu Unterbrechungen oder Abweichungen im normalen Geschäftsablauf (u. a. reduzierte Öffnungszeiten von Geschäften und Behörden) und deshalb zu Einschränkungen für Reisende kommen kann.

    Viele Restaurants außerhalb der Hotels sind tagsüber geschlossen, und der Genuss von Alkohol und Zigaretten ist nur eingeschränkt möglich bzw. z. T. sogar strikt verboten, auch für nichtmuslimische Urlauber. In Hotelanlagen muss damit gerechnet werden, dass Mahlzeiten und Getränke während des Ramadan nur im Hotelrestaurant bzw. auf dem Zimmer eingenommen werden dürfen.

    Reisende sollten mit erhöhter Sensibilität in religiösen Angelegenheiten sowie in Fragen der Respektierung islamischer Traditionen rechnen.

    Einige Unterbrechungen können auch während des Id ul Fitr auftreten. Dieses Fest, ebenso wie das Idu’l Zuha, hat keine bestimmte Zeitdauer und kann je nach Region 2-10 Tage dauern.

    (c) Obwohl Weihnachten (25./26. Dez.) und Neujahr (1. Jan.) offiziell keine gesetzlichen Feiertage sind, werden sie als solche landesweit begangen.

    2014

    Milad un Nabi (Geburtstag des Propheten Muhammad): 13. Januar 2014
    Tag der Republik : 26. Januar 2014
    Mahashivratri: 27. Februar 2014
    Mahavir Jayanti: 13. April 2014
    Karfreitag: 18. April 2014
    Ostermontag: 21. April 2014
    Buddha Purnima (Geburtstag Buddhas): 06. Mai 2014
    Eid al-Fitr (Ende des Ramadan): 28. Juli 2014
    Unabhängigkeitstag: 15. August 2014
    Krishna Janmashtami: 17. August 2014
    Geburtstag Mahatma Gandhis: 02. Oktober 2014
    Dussehra (Vijaya Dashami): 03. Oktober 2014
    Eid al-Adha (Opferfest): 04. Oktober 2014
    Diwali (Lichterfest): 24. Oktober 2014
    Muharram (islamisches Neuhjahrsfest): 25. Oktober 2014
    Guru Nanak Jayanti: 06. November 2014
    Weihnachten: 25. Dezember 2014
    Weihnachten: 26. Dezember 2014

    2015

    Milad un Nabi (Geburtstag des Propheten Muhammad): 03. Januar 2015
    Tag der Republik : 26. Januar 2015
    Mahashivratri: 17. Februar 2015
    Holi: 06. März 2015
    Mahavir Jayanti: 02. April 2015
    Karfreitag: 03. April 2015
    Ostermontag: 06. April 2015
    Buddha Purnima (Geburtstag Buddhas): 01. Juni 2015
    Eid al-Fitr (Ende des Ramadan): 18. Juli 2015
    Unabhängigkeitstag: 15. August 2015
    Krishna Janmashtami: 05. September 2015
    Eid al-Adha (Opferfest): 23. September 2015
    Geburtstag Mahatma Gandhis: 02. Oktober 2015
    Muharram (islamisches Neuhjahrsfest): 13. Oktober 2015
    Dussehra (Vijaya Dashami): 22. Oktober 2015
    Diwali (Lichterfest): 11. November 2015
    Guru Nanak Jayanti: 25. November 2015
    Weihnachten: 25. Dezember 2015
    Weihnachten: 26. Dezember 2015

    Flug und Übernachtung

    Genießen
    Nightlife in Delhi
    ListeKarte

    In Delhi kommt es nur darauf an, was man aus einer Nacht macht. Die meisten Bars bieten zu Beginn des Abends Speisen und anschließend Cocktails an. Die besten Bars befinden sich in den großen Hotels.

    Hier stehen gute Gespräche und weniger das Tanzen im Vordergrund. Cocktailpreise richten sich nach der Wahl der Spirituosen: Wählen Sie indische Marken, um einen günstigeren Preis zu erhalten.

    Lodi – The Garden Restaurant

    Lodi Road, Lodi Colony
    110003 Neu-Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Durch Pavillons mit Vorhängen inmitten des tropischen Gartens bietet dieses gepflegte Restaurant in den Lodi-Gärten die perfekte Kulisse für Cocktails zum Sonnenuntergang.

    Q’Ba

    42/43, 1st Floor, Block E, Inner Circle, Connaught Place
    110001 Neu-Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Die Hauptbar dieses Lokals ist der Inbegriff von Coolness. Noch cooler ist es nur draußen auf der Terrasse. Nehmen Sie hier einen Longdrink hoch über dem regen Treiben des Connaught Place ein.

    Smokehouse Grill

    North Wing, VIPPS Centre, LSC Masjid Moth, Greater Kailash II
    110048 Neu-Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Bar und Restaurant, in dem die Getränkekarte dem Speisenangebot in nichts nachsteht. Das Smokehouse ist das angesagteste Lokal der südlichen Vorstädte. Probieren Sie es aus ‒ im besten Fall mit einem Cocktail in der Hand.

    Ira The Waterside Bar

    Diplomatic Enclave
    Sardar Patel Marg
    Neu Delhi 110021
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Stilvolle Bar zum Abkühlen in den Abendstunden. Farbige Clubsessel unter einzelnen Sonnensegeln auf mit Kerzen beleuchteter Poolterrasse.

    Olive Bar & Kitchen

    One Style Mile, Haveli No 6, Kalka Das Marg, Mehrauli
    110030 Neu-Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Klassische mediterrane Bar und Küche in der Nähe von Qutb Minar. Erste Wahl für Modefans, Filmgrößen und Akteure der Stadt.

    Flug und Übernachtung

    Genießen
    Restaurants in Delhi
    ListeKarte

    Delhis Einwohner lieben Essen. Im Zentrum werden Sie alle paar Meter ein Lokal voller hungriger Einheimischer entdecken. Delhis Restaurants servieren alles von herzhaften nordindischen Kebabs und duftenden Currys aus dem Süden

    bis hin zu europäischen Publikumsrennern wie Pasta und Pizza. Es heißt, das beste Essen der Stadt finde man an den zahlreichen Imbissständen auf der Straße und in kleinen Restaurants in Alt-Delhi.

    Bukhara

    ITC Maurya Hotel, Diplomatic Enclave, Sardar Patel Marg
    110021 Neu-Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Teuer

    Als eines der besten Restaurants Indiens bekannt. Das Bukhara serviert die reich gewürzte Küche der Nordwestgrenze. Spezialität des Hauses ist Grillfleisch aus dem Tandur (Lehmofen).

    Indian Accent

    77 Friends Colony West
    110065 Neu-Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Teuer

    Dieses elegante Lokal im The Manor Hotel wird regelmäßig als bestes Restaurant der Stadt empfohlen. Hier werden traditionelle indische Spezialitäten mit ausgewählten Aromen verfeinert.

    Veda

    H-27, Tropical Building, Connaught Circus
    110001 Neu-Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Moderat

    Erste Adresse für ein Candle-Light-Dinner. Viele Laternen und Spiegel. Schmackhafte Currys mit marktfrischen Kräutern und Gewürzen.

    Hotel Saravana Bhavan

    P-15, Connaught Circus
    110001 Neu-Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Günstig

    Bestes Restaurant der Stadt für den Genuss der reichhaltigen Aromen Südindiens. Wegen der gesunden vegetarischen Gerichte bilden sich zur Mittagszeit lange Warteschlangen.

    Karim’s

    Jama Masjid
    110006 Neu-Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Günstig

    Kultlokal nahe der Jama-Masjid-Moschee. Hier finden Sie die besten Kebabs der Stadt ‒ und Massen begeisterter Gäste.

    Flug und Übernachtung

    Entdecken
    Alle Events in Delhi

    Navratri

    25. September – 3. Oktober 2014

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte.

    Das neuntägige hinduistische Fest der neun Nächte wird zu Ehren der Göttin Durga mit Tänzen, Gesängen und Gottesdiensten veranstaltet. Als eines der heiligsten Hindufeste wird hier der Glaube vertreten, dass Durga den Geist der Gläubigen reinigt, böse Gedanken verbannt und die wahre Erkenntnis bringt. Gegen Ende des neuntägigen Festes wird jungen Mädchen die Ehrerbietung erwiesen, welche als Verkörperungen der Göttin gelten. Seinen Höhepunkt findet die Veranstaltung in Delhi im Tanzfestival „Dandiya“.

    Diwali

    23. – 27. Oktober 2014

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte.

    Das fünftägige Lichterfest ist das wichtigste landesweite Hindufest und wird auch von Anhängern des Jainismus und Sikhismus begangen. Bei diesem Fest werden Geschenke überreicht, Feuerwerke entfacht und Butter- sowie Öllampen entzündet, um den Gott Rama nach 14 Jahren im Exil heimzuführen. Für dieses spektakuläre und farbenfrohe Fest hüllt sich die Stadt in ein besonders festliches Gewand.

    Großer Preis von Indien

    21. – 23. November 2014
    Website

    Ort: Buddh International Circuit, Greater Noida.

    Der Formel-1-Grand-Prix wurde 2011 erstmalig in Indien ausgetragen. Für das Rennen wurde eine neue speziell angefertigte Rennstrecke in Greater Noida circa 40 km südöstlich von Delhis Zentrum errichtet. Nachdem das Rennen 2014 pausiert, werden für das nächste Jahr rund 30.000 adrenalingeladene Zuschauer erwartet.

    Holi

    6. März 2015
    Website

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte.

    Zu diesem hinduistischen Fest der Ernte und Fruchtbarkeit sind die Straßen in Delhi mit Menschen überfüllt, die sich gegenseitig (und teilweise auch Touristen) mit bunt gefärbtem Pulver und Wasser bewerfen und bespritzen. Das Fest beginnt bereits eine Nacht zuvor, wenn in der ganzen Stadt Freudenfeuer (holikas) entzündet werden, die den Sieg des Guten über das Böse symbolisieren – und in denen Nachbildungen der Dämonin Holika verbrannt werden. Der Tag selbst wird mit zahlreichen Feiern und Zeremonien begangen.

    Rama Navami

    28. März 2015

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte.

    Dieses hinduistische Fest ist der Geburt des Gottes Rama gewidmet. Prozessionen, Musik, Lesungen und Aufführungen von Szenen aus dem Ramayana gehören seit jeher zum Festprogramm. Das weniger überschwängliche als heilige Fest stellt einen Höhepunkt im hinduistischen Jahr dar. Für den Besucher gibt es viel Sehenswertes zu entdecken, beispielsweise bei den Paraden mit Nachbildungen des Rama, der angeblich siebenten Inkarnation von Vishnu.

    Vesakh-Fest

    3. Mai 2015

    Ort: Buddha Jayanti Park.

    Mit dem Vesakh-Fest wird an die Geburt, das Erwachen und den Tod des Gautama Buddha erinnert. An buddhistischen Stätten in Delhi und vor allem im Buddha Jayanti Park wird das Fest mit Gebetsversammlungen und buntem Programm begangen. Gautama Buddha, der auch als der Erwachte bekannt ist, wird als Schöpfer des Buddhismus und als erster Buddhist gefeiert. Das Vesakh-Fest oder Buddha Purnima gilt als wichtigstes Fest der buddhistischen Gemeinschaft in Südostasien. An diesem Tag werden die sterblichen Überreste des Buddha vom Nationalmuseum in Delhi ausgestellt.

    Mangofestival

    1. – 31. Juli 2015

    Ort: Dilli Haat Market.

    Dieses zweitägige Fest ist der hier allgegenwärtigen indischen Mango mit Quiz, Wettbewerben, Mangoverkostung und über 400 ausgestellten Mangosorten gewidmet. Indien ist einer der weltweit größten Mangoproduzenten und im Rahmen der Feierlichkeiten dreht sich in Delhi auf dem Dilli Haat, der einem traditionellen Marktplatz gleicht, alles um diese köstliche Frucht. Ganze Händlerscharen bieten hier Kunsthandwerk, hochwertige Lebensmittel und natürlich die beliebten Mangos in allen Variationen und Formen an.

    Raksha Bandhan

    10. August 2015
    Website

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte.

    Dieser Feiertag ist der geschwisterlichen Verbindung gewidmet. Schwestern knüpfen die als asrakhi („heilige Fäden“) bekannten Armbänder um die Handgelenke ihrer Brüder, wofür sie von ihren Brüdern Süßigkeiten geschenkt bekommen. Der Feiertag wird überwiegend im Norden Indiens begangen und lockt unzählige Anhänger nach Delhi – zusätzliche öffentliche Verkehrsmittel werden an diesem Tag bereitgestellt, um den Ansturm an Besuchern zu bewältigen. Das Fest findet stets an einem Vollmondtag im Hindumonat Shravan statt.

    Unabhängigkeitstag

    15. August 2015

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte.

    Mit diesem Nationalfeiertag wird die Unabhängigkeit Indiens von der britischen Herrschaft am 15. August 1947 gefeiert. In der Hauptstadt konzentrieren sich die Feierlichkeiten rund um Delhis eindrucksvolles Rotes Fort, wo feierliche Reden abgehalten werden und der indische Premierminister eine Flagge hisst. Daran schließt sich ein großer Festzug an. Überall in der Stadt finden an diesem Tag unzählige kulturelle und öffentliche Veranstaltungen statt.

    Janmashtami

    16. – 17. August 2015
    Website

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte, insbesondere im Lakshmi Narayan Mandir.

    Ein weiteres wichtiges Hindufest ist Krishna Janmashtami, wie es mit vollständigem Namen heißt. Gläubige feiern die Geburt von Krishna, der als Inkarnation der Gottheit Vishnu verehrt wird. Bei Tagesanbruch nehmen die hinduistischen Einwohner Delhis rituelle Bäder, um sich anschließend zu den üppig geschmückten Tempeln der Stadt zu begeben. Menschenströme wandern zu den wichtigsten Tempeln, darunter vor allem dem ISKCON-Temple auf dem Hare Krishna Hill und dem Lakshmi Narayan Mandir.

    Genießen
    Hotels in Delhi
    ListeKarte

    In Delhi gibt es Hotels für jeden Geldbeutel und Geschmack: Von einfachen Hostels bis hin zu üppigen 5-Sterne-Hotelketten und einer Handvoll Luxushotels aus der kolonialen Vergangenheit der Stadt findet sich hier für jeden

    das Richtige. In Delhis Altstadt herrschen kostengünstige Transithotels vor; die besten Hotels liegen dagegen an den grünen Straßen Neu-Delhis und in den südlichen Vorstädten.

    Hotel Imperial

    Janpath
    110001 Neu-Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Teuer

    Vom bedeutenden Architekten der Kolonialzeit Sir Edwin Lutyens entworfen, ist das mühelos elegante Imperial Delhis renommierteste Adresse.

    The Claridges

    12 Aurangzeb Road
    110011 Neu-Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Teuer

    Erleben Sie den eleganten Wohnstil der Gouverneure im kolonialen Neu-Delhi in diesem anmutigen Hotel aus den 1950er-Jahren im Diplomatenviertel.

    The Manor

    77, Friends Colony West
    Neu Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Teuer

    Delhis bestgehütetes Geheimnis überzeugt mit üppigen Gärten, fürstlichen Räumlichkeiten, einem opulenten Spa-Bereich, fantasievoller Innengestaltung und einem der besten Restaurants der Stadt.

    The Maidens Hotel

    7 Sham Nath Marg
    110054 Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Moderat

    Nostalgisches koloniales Herrenhaus auf der Nordseite von Alt-Delhi mit großzügigen hellen Zimmern, die an die Pracht der britischen Raj-Ära erinnern.

    Grand Godwin

    8502/41 Arakashan Road, Ram Nagar, Paharganj
    110055 Neu-Delhi
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Günstig

    Geräumige Zimmer (teilweise mit Balkon und Blick über die lebhafte Stadt) kennzeichnen dieses ansprechende Hotel in Nähe des Bahnhofs von Neu-Delhi und Connaught Place.

    Flug und Übernachtung

    Gut zu wissen
    Beste Reisezeit

    Heute: Sonntag, 21.09.2014 21:00

    sonnig

    Temperatur


    27°C


    81°F

    Windrichtung

    Nord

    Windgeschwindigkeit

    0 km/h

    Luftfeuchtigkeit

    80%

    7 Tage Vorhersage

    Montag

    22.09.2014

    36°C / 27°C

    97°F / 81°F

    Dienstag

    23.09.2014

    37°C / 28°C

    99°F / 82°F

    Mittwoch

    24.09.2014

    36°C / 26°C

    97°F / 79°F

    Donnerstag

    25.09.2014

    36°C / 26°C

    97°F / 79°F

    Freitag

    26.09.2014

    36°C / 26°C

    97°F / 79°F

    Samstag

    27.09.2014

    38°C / 26°C

    100°F / 79°F

    Sonntag

    28.09.2014

    38°C / 25°C

    100°F / 77°F

    Klima & beste Reisezeit für Indien allgemein

    Heiß und tropisch mit regionalen Unterschieden. Kühler von Dezember bis Mitte Februar. Heißeste Zeit zwischen März und Mai. Südwest-Monsun in den meisten Regionen im Sommer zwischen Juni und September, Nordost-Monsun Oktober und November.

    Srinagar ist am schönsten zwischen Mai und Oktober; im Winter ist es kalt und feucht. Simla liegt höher und ist daher kälter im Winter, und Orte wie Pahalgam, Gulmarg und Manali sind zu dieser Zeit normalerweise eingeschneit (Dezember bis März). In Ladakh kann es zu extremen Temperaturfällen kommen.

    Extremes Klima, warm im Binnenland von April bis Mitte Juni, fällt unter den Gefrierpunkt im Winter (Dezember/Januar). Heiß im Sommer mit Monsunregen zwischen Juni und September.

    Im Bundesstaat Madhya Pradesh ist die Hitze im Sommer erträglicher, Monsunregen sind hier am stärksten zwischen Juli und September. Im Winter nachts recht kalt.

    Am angenehmsten von November bis Februar, die Abende können ziemlich kalt sein. Mitunter sehr heiß im Sommer, Monsunregen fallen zwischen Mitte Juni und Mitte September.

    Am schönsten zwischen November und Februar. Die Regenzeit fällt zwischen April und Juli. Sommertemperaturen ähnlich wie in Nordindien, jedoch sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Kühle Brisen an der Küste. Im Binnenland haben Mysore und Bijapur ein angenehmes Klima mit wenig Regen.

    Tamil Nadu hat nordöstliche Monsunregen zwischen November und Dezember, Temperaturen und Luftfeuchtigkeit sind das ganze Jahr über hoch. In den Bergen muss man in der Wintersaison mit Kälte rechnen. Hyderabad ist heiß, aber weniger drückend im Sommer und bedeutend kühler im Winter.

    März bis Juni und September bis November sind die besten und trockensten Monate. Während des restlichen Jahres gibt es hier heftige Monsun-Regenfälle.

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    29 °C

    84.2 °F

    0 °C

    32 °F

    33 °C

    91.4 °F

    0 °C

    32 °F

    40 °C

    104 °F

    4 °C

    39.2 °F

    45 °C

    113 °F

    10 °C

    50 °F

    47 °C

    116.6 °F

    15 °C

    59 °F

    46 °C

    114.8 °F

    18 °C

    64.4 °F

    45 °C

    113 °F

    20 °C

    68 °F

    41 °C

    105.8 °F

    20 °C

    68 °F

    40 °C

    104 °F

    17 °C

    62.6 °F

    39 °C

    102.2 °F

    9 °C

    48.2 °F

    35 °C

    95 °F

    3 °C

    37.4 °F

    29 °C

    84.2 °F

    1 °C

    33.8 °F

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    17 mm

    20 mm

    15 mm

    16 mm

    24 mm

    69 mm

    225 mm

    254 mm

    124 mm

    17 mm

    6 mm

    11 mm

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    6 h

    7 h

    7 h

    8 h

    8 h

    6 h

    5 h

    5 h

    7 h

    8 h

    8 h

    7 h

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    63 %

    55 %

    47 %

    34 %

    33 %

    46 %

    70 %

    73 %

    62 %

    52 %

    55 %

    62 %

    Abs. Max.Abs. Min.Ø Abs. Min.Ø Abs. Min.Relative
    Feuchte
    Ø NiederschlagTage mit
    Nd. > 1mm
    Sonnenschein-
    dauer
    Jan29 °C0 °C21 °C7 °C63 %17 mm26.9 h
    Feb33 °C0 °C23 °C10 °C55 %20 mm37.6 h
    Mar40 °C4 °C29 °C15 °C47 %15 mm37.7 h
    Apr45 °C10 °C36 °C21 °C34 %16 mm28.7 h
    Mai47 °C15 °C39 °C25 °C33 %24 mm38.5 h
    Jun46 °C18 °C38 °C27 °C46 %69 mm66.6 h
    Jul45 °C20 °C34 °C26 °C70 %225 mm135.4 h
    Aug41 °C20 °C33 °C26 °C73 %254 mm125.7 h
    Sep40 °C17 °C34 °C24 °C62 %124 mm67.3 h
    Okt39 °C9 °C33 °C19 °C52 %17 mm28.7 h
    Nov35 °C3 °C28 °C13 °C55 %6 mm< 18.2 h
    Dez29 °C1 °C22 °C8 °C62 %11 mm17.0 h
    Jahr47 °C0 °C31 °C19 °C54 %798 mm557.4 h

    Flug und Übernachtung

    Gut zu wissen
    Telefonieren & Internet

    Telefon/Mobiltelefon

    Vorwahl: +91

    Telefon

    Die Landesvorwahl ist 0091. Der führende Anbieter Airtel bietet einen guten Service. Fest- und Mobilnetze bestehen auch in abgelegeneren Gebieten, jedoch manchmal mit Einschränkungen. Gebühren sind niedriger als in Europa, jedoch sind Internet-Dienste teurer. Öffentliche Telefone werden meist mit Karten genutzt, die am Kiosk oder in Geschäften für Elektrowaren verkauft werden. Internationale Gespräche können von Telefon-Cafés getätigt werden.

    Mobiltelefon

    GSM 900. Netzbetreiber: Airtel (Internet: www.airtelworld.com) und BPL Mobile (Internet: www.bplmobile.com). Der Sende-/ Empfangsbereich für Mobilfunk beschränkt sich auf die größeren Städte.

    Internet

    Internetanbieter sind VSNL (Internet: www.vsnl.net.in) und Narmada (Internet: www.narmada.net.in). Internet-Cafés sind landesweit vorhanden.

    Flug und Übernachtung

    Genießen
    Einkaufen in Delhi
    Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Shopping, Einkaufen

    Wichtigste Einkaufsmeilen

    Beginnen Sie Ihr Shoppingerlebnis am Chandni Chowk. Der Markt lädt mit ganzen Straßenzügen voller Gewürze, Papierwaren, Elektrogeräte, Kochgeschirr, Drachen, Schmuck und allem anderen, was das Herz begehrt, zu einem Bummel ein. Auf der Suche nach Souvenirs sollten Sie in den Backpacker-Boutiquen von Paharganj, den vornehmeren Geschäften des Sunder Nagar Market oder den faszinierenden Warenhäusern mit indischen Erzeugnissen auf der Baba Kharak Singh Marg vorbeischauen. Internationale Marken finden Sie in Hülle und Fülle am Connaught Place.

    Märkte

    Delhi ist mit Basaren förmlich übersät. Suchen Sie in den geschäftigen Gassen Alt-Delhis den Gadodia Spice Market,

    wo schon seit Jahrhunderten Gewürze verkauft werden. Feilscher finden auf dem Dilli Haat in der Aurobindo Marg bezaubernde Mitbringsel. Alle südlichen Vorstädte haben einen eigenen zentralen „Markt“ mit Geschäften der gehobenen Preisklasse – für exklusive Mode sollten Sie in jedem Fall einen Abstecher auf den N Block Market in Greater Kailash I machen.

    Einkaufszentren

    Beginnen Sie Ihren Einkaufsbummel auf dem Khan Market ‒ hier finden Sie alles vom ayurvedischen Shampoo bis zur indischen Designermode. Kunstwaren gibt es dagegen eher im Hauz Khas Village. Wenn Sie lieber in einem modernen Einkaufszentrum shoppen, besuchen Sie den Select City Walk, DLF Place und das MGF Metropolitan Shopping Centre auf der Press Enclave Marg im Stadtteil Saket.

    Flug und Übernachtung

    Gut zu wissen
    Reise-Etikette

    Soziale Verhaltensregeln

    In Indien grüßt man sich bei formellen Anlässen mit gefalteten Händen, über die der Kopf gebeugt wird, und sagt Namaste. Für indische Frauen ist es unziemlich, die Hand zum Gruß zu geben. Als Zeichen des Respekts berührt man die Füße älterer Leute zur Begrüßung. Beim Betreten heiliger Stätten wird man gebeten, die Schuhe auszuziehen. Die meisten Inder ziehen auch vor dem Betreten ihrer Häuser die Schuhe aus.

    In den meisten Gegenden isst man mit der Hand, dabei wird ausschließlich die rechte Hand benutzt. Strikte, seit langer Zeit gültige Verhaltensweisen regeln vielerorts noch heute religiöse und gesellschaftliche Anlässe. Zahlreiche Hindus sind Vegetarier und viele, besonders Frauen, trinken keinen Alkohol. Sikhs und Parsis rauchen nicht. Es ist wichtig, diese Bräuche zu beachten. Kleine Geschenke als Anerkennung der gebotenen Gastlichkeit sind angebracht.

    Frauen sollten sich dezent kleiden, kurze oder sehr enge Kleider sollten vermieden werden, sie rufen nur unwillkommene Beachtung hervor. Ausgebildete englischsprachige Fremdenführer gibt es in allen Touristengegenden, manche sprechen auch Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch oder Japanisch.

    Die Gebühren sind festgelegt, das regionale Fremdenverkehrsamt gibt gern Auskunft. Offizielle Fremdenführer besitzen einen Ausweis des Ministeriums für Tourismus. Bestimmte, geschützte Sehenswürdigkeiten dürfen von inoffiziellen Fremdenführern nicht betreten werden.

    Fotografieren

    Es gibt Einschränkungen zum Schutz mancher Sehenswürdigkeiten und der Nationalparks. Genehmigungen für die Benutzung von Blitzlicht und Stativ in bestimmten Gebäuden erteilt die Archaeological Survey of India, New Delhi. In den Naturschutzparks wird eine Gebühr erhoben. Brücken und militärische Einrichtungen darf man zumeist nicht fotografieren, auch auf Bahnhöfen sind Kameras offiziell nicht gern gesehen. Fotografieren in Stammesgebieten ist nicht gestattet. Näheres von den Fremdenverkehrsämtern.

    Rauchen

    In allen öffentlich zugänglichen Gebäuden ist Rauchen verboten.

    Trinkgeld

    Es ist üblich, Trägern, Kellnern, Fremdenführern und Fahrern Trinkgeld zu geben; dies ist normalerweise nicht in der Rechnung enthalten.

    Flug und Übernachtung

    Gut zu wissen
    Gesundheit

    Essen & Trinken

    Wegen der Gefahr möglicher Darminfektionen ist auf eine sorgfältige Trinkwasser- und Nahrungsmittelhygiene zu achten. Wasser sollte generell vor der Benutzung zum Trinken, Zähneputzen und zur Eiswürfelbereitung entweder abgekocht oder anderweitig sterilisiert werden oder abgepackt gekauft werden. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist.

    Milch ist nicht pasteurisiert und sollte abgekocht werden. Trocken- und Dosenmilch ist vielerorts erhältlich und sollte auch nur mit keimfreiem Wasser angerührt werden. Milchprodukte aus ungekochter Milch am besten vermeiden. Fleisch- oder Fischgerichte nur gut durchgekocht und heiß essen. Der Genuss von Schweinefleisch, Salaten und Mayonnaise sollte vermieden werden. Gemüse sollte gekocht und Obst geschält werden.

    Andere Risiken

    Bilharziose-Erreger können in manchen Teichen und Flüssen im Ratnagiri-Distrikt vorkommen, das Schwimmen und Waten in Binnengewässern sollte daher vermieden werden. Gut gepflegte Schwimmbecken mit gechlortem Wasser sind unbedenklich.

    Die durch Mücken übertragene Viruserkrankung Chikungunya (CHIC) ist verbreitet. Vor allem während der Monsunregenzeiten und unmittelbar nach dem Monsun muss mit einem Infektionsrisiko gerechnet werden, besonders in den Großstädten und an den Küsten. Wirksamen Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    Das durch Stechmücken übertragene Dengue-Fieber kommt während der Regenzeit und in den Monaten nach der Regenzeit landesweit vor, zurzeit besonders an den Küsten und in den großen Ballungsräumen. Es empfiehlt sich ein wirksamer Insektenschutz.

    In den Küstenregionen, insbesondere im Südosten, tritt die durch Insekten verursachte Filariose auf. Reisende reduzieren die Übertragungsgefahr, wenn sie einen wirksamen Insektenschutz benutzen.

    Hepatitis A und Hepatitis B kommen landesweit vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

    HIV/Aids ist weit verbreitet und eine große Gefahr für alle, die Infektionsrisiken eingehen: Ungeschützte Sexualkontakte, Piercings, Tätowierungen, unsaubere Spritzen oder Kanülen und Bluttransfusionen können ein erhebliches Gesundheitsrisiko bergen.

    Die Höhenkrankheit ist ein Risikofaktor. Die Symptome reichen von Atemnot und Kopfschmerzen bis hin zu Koordinationsstörungen und Erbrechen. Die Höhenkrankheit tritt in Höhen ab etwa 2300 m bei einem zu raschem Aufstieg auf.

    Ein geringes Ansteckungsrisiko für Japanische Enzephalitis besteht landesweit während der Regenzeit in den ländlichen Regionen. Höhere Fallzahlen von Japanischer Enzephalitis treten vor allem in Bihar, in Uttar Pradesh und im Distrikt von Muzaffarpur (Region Bajjikanchal) auf. Um sich zu schützen, sollte man einen wirksamen Insektenschutz und hautbedeckende Kleidung benutzen.

    Die durch Schmetterlingsmücken übertragene Leishmaniose kommt vor allem im Osten, die ebenfalls durch Mücken übertragene Krankheit Kala Azar kommt dagegen vereinzelt im Nordwesten vor. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    In Indien kommt es immer wieder gehäuft zu Masernerkrankungen. Reisende sollten ihren Impfschutz vor einer Indien-Reise unbedingt überprüfen und ggf. auffrischen.

    Epidemische Ausbrüche der Meningokokken-Meningitis kommen vor. Um sich zu schützen sollten sich vor allem Risikogruppen und Reisende, die einen Langzeitaufenthalt planen, über eine mögliche Impfung beraten lassen.

    Tollwut kommt landesweit und in großer Fallzahl vor. Hauptüberträger sind (streunende) Hunde, aber auch Katzen und andere Tiere. Eine Impfung wird für alle Reisenden empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

    Tuberkulose kommt landesweit vor. Die Ansteckung erfolgt von Mensch zu Mensch über Tröpfcheninfektion.

    Lufthansa-Vertragsarzt

    Daljeet Kimberley Dr. Chawla
    Dr. Chawla`s Clinic
    37
    Prithviraj Road
    New Delhi-110 011
    India
    Tel. +91-11-24611727
    24698554
    24699229

    Bitte beachten Sie, dass Lufthansa keine Kosten und Verantwortung für die Behandlung übernimmt.

    Flug und Übernachtung

    Folgen Sie Lufthansa