Deutschland
Login

Ein Login ist zur Zeit im Travel Guide nicht möglich. Bitte wechseln Sie zum Einloggen auf unsere Homepage.

Homepage
“Caminito street”, La Boca, Buenos Aires, Lufthansa, Travel Guide, Travelguide
Nach Rubriken sortieren
  • Gut zu wissen
  • Entdecken
  • Genießen
  • Angebote
  • Offers
  • Discover
  • Enjoy
  • Good to know

Stadtplan

Kurzüberblick

Buenos Aires, Argentinien, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Buenos Aires, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide, Colon Theater Interior Decoration

Argentinien
Allgemeine Informationen

Argentinien, Buenos Aires, Tango, Maradona, Gauchos, Lufthansa, Travelguide

Flughafeninformation

Flughafen, Airport, interkontinental, Flotte, Lufthansa, Stadtführer

Die große Reise
Patagonien – Die Spuren des Windes

Die große Reise: Patagonien, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

Nachtleben

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Nachtleben, Nightlife

Restaurants

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Restaurants, Travel Guide

Veranstaltungen

Hotelempfehlungen

Partnerangebote von

Wetter & beste Reisezeit

26°
Samstag, 20.12.2014
06:00

Telefonieren & Internet

Telefonieren & Internet, Stadtführer, Lufthansa, Travelguide

Tür-zu-Tür Planung

Finden Sie die perfekte Reiseroute. Von Haustür zu Haustür.

Shopping in Buenos Aires

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Shopping, Einkaufen

Mietwagen finden

Etikette
Verhaltensregeln für Argentinien

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Reise-Etikette, verhalten, Benehmen

Gesundheit

Gesundheit, Vorsorge, Risiken vorbeugen, Stadtführer, Lufthansa, Travelguide

Visa & Einreise

Feedback

Wie gefällt Ihnen unser Lufthansa Travel Guide? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Gut zu wissen

Stadtplan Buenos Aires

Points of interest: Ihre ausgewählten Kategorien
    Alle anzeigen
    Gut zu wissen

    Tango an jeder Ecke

    Buenos Aires mit seinem aufregenden Mix aus südamerikanischem Temperament und europäischem Chic ist eine Stadt mit vielen Facetten: Farbenfrohe Architektur und prächtige Boulevards, mondäne Bars und Restaurants, Shoppen so viel man möchte. In der Heimat von Diego Maradona spielt Fußball eine wichtige Rolle im Alltag, ebenso wie – natürlich – immer wieder, immer noch: der Tango.

    Buenos Aires ist nicht nur die Hauptstadt Argentiniens, sondern auch in wirtschaftlicher und kultureller Hinsicht das Zentrum des Landes. Museen und Theater von Weltrang wie das berühmte Opernhaus Teatro Colón erwarten Sie. Am späten Abend und in der Nacht geht es in Palermo und dem alten Hafenviertel La Boca erst richtig los: An lauen Abenden feiern die Porteños – wie sich die Einwohner von Buenos Aires nennen – auf Straßen und Plätzen sowie in unzähligen Clubs und Bars.

    Flug und Übernachtung

    Entdecken

    Top 10 Sehenswürdigkeiten in Buenos Aires

    ListeKarte
    Buenos Aires, Argentinien, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

    Friedhof La Recoleta

    Azcuénaga
    Buenos Aires
    Argentinien
    Tel: (011) 4803 1594
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 07:00-17:30 Uhr

    Inmitten des Nobelviertels Recoleta, gleich neben der Basilica del Pilar, befindet sich dieser Friedhof. Etwa 7000 Grabstätten und haushohe, zum Teil prächtige Mausoleen machen den Friedhof La Recoleta zu einer populären  Sehenswürdigkeit. Zu den meistfotografierten Gräbern gehört das von Ex-Präsidentengattin Eva (Evita) Duarte de Perón, die in der Familiengruft der Duartes bestattet ist.

    Museo de Arte Moderno de Buenos Aires (MALBA)

    Avenida Figueroa Alcorta 3415
    Buenos Aires
    Argentinien
    Tel: (011) 4808 6500
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:

    Donnerstag bis Montag und an Feiertagen: 12:00-20:00 Uhr
    Dienstag: geschlossen
    Mittwoch: 12:00-21:00 Uhr

    Diese Museum für Kunst aus Lateinamerika wurde 2001 in einem interessanten kubistischen Neubau eröffnet. Die Dauerausstellung zeigt in der Sammlung Costantini moderne Kunst vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis heute, darunter Werke von Diego Rivera und Frida Kahlo.

    Kulturzentrum Borges

    Viamonte 500
    Buenos Aires
    Argentinien
    Tel: (011) 5555 5450
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo-Sa 10:00-19:00 Uhr
    So 12:00-21:00 Uhr

    Im hinteren Teil des eleganten Shopping-Centers Galerías Pacífico befindet sich das Centro Cultural Borges, benannt nach Jorge Luis Borges, dem bekannten Schriftsteller, der 1899 in Buenos Aires geboren wurde. Im Kulturzentrum finden Kunstausstellungen, Lesungen und Konzerte statt.

    Teatro Colón

    Cerrito 628
    1010 Buenos Aires
    Argentinien
    Tel: (011) 4378 7100
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 09:00-17:00 Uhr (geführte Touren)

    Das Teatro Colón ist ein architektonisches Juwel und eines der größten Opernhäuser der Welt. Es wurde 1908 eröffnet und verfügt über eine opulente Ausstattung und eine sagenhafte Akustik. Nach umfassender Sanierung wurde das Theater 2010 wieder in Betrieb genommen. Trotz seiner mehr als 3000 Plätze sind die Vorstellungen immer schnell ausverkauft, so dass Sie sich frühzeitig um Karten kümmern sollten. Vorsicht bei der Kartenbestellung: etwa 700 der Plätze sind Stehplätze.
    Das Haus kann inklusive der Magazine und Werkstätten in geführten Touren (auch in englischer Sprache) besichtigt werden.

    Plaza Dorrego

    Plaza Dorrego, San Telmo
    Buenos Aires
    Argentinien
    Tel:
    Auf der Karte anzeigen

    Die Plaza Dorrego im Zentrum des Stadtviertels San Telmo besucht man am besten sonntags, denn dann findet der große Flohmarkt statt, die Feria del Dorrego. Neben mehreren hundert Antiquitätenständen kann man Straßenmusikern zuhören und vor allem den Tangotänzern zuschauen. Für Autos ist der Platz dann gesperrt, so dass man das Spektakel ungestört genießen kann. Unter der Woche ist es hier eher ruhig,  rundherum gibt es einige hübsche Galerien.

    Plaza de Mayo

    Plaza de Mayo, Microcentro
    Buenos Aires
    Argentinien
    Tel:
    Auf der Karte anzeigen

    Die Plaza de Mayo, der Platz der Mai-Revolution, ist das historische Zentrum von Buenos Aires. Die Pirámide de Mayo in der Mitte erinnert an die Revolution 1810, die der Unabhängigkeit von Spanien voranging.

    Auch heute ist dies der Platz für politische Demonstrationen. Hier gehen auch die berühmten Madres de la Plaza Mayo, die Mütter der Plaza Mayo, donnerstags ihre Runden. Sie demonstrieren, weil sie noch immer keine Gewissheit haben über den Verbleib ihrer Kinder und Ehemänner, die während der Militärdiktatur zwischen 1976 und 1983 verschleppt wurden – und weil noch immer nicht alle Täter bestraft wurden.

    El Caminito

    El Caminito, La Boca
    Buenos Aires
    Argentinien
    Tel:
    Auf der Karte anzeigen

    Der Caminito, der „kleine Weg“ im alten Hafenviertel La Boca, ist wohl eines der beliebtesten Fotomotive der Stadt. Die originellen Häuschen aus Wellblech sind bunt mit Schiffslack angepinselt. Kunsthandwerker stellen ihre Waren aus, Straßenkünstler und Tangotänzer verdienen hier ihr Geld auf der Straße..

    Museo Nacional de Bellas Artes

    Avenida del Libertador 1473
    Buenos Aires
    Argentinien
    Tel: (011) 5288 9900
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di-Fr 12:30-20:30 Uhr
    Sa-So 09:30-20:30 Uhr

    Im Stadtteil Recoleta, in der Nähe des Friedhofs, steht das auffällig rosafarbene Nationalmuseum der Schönen Künste. Es beherbergt die größte Sammlung argentinischer Kunst weltweit. Darüber hinaus werden Kunstwerke aus der Zeit des Mittelalters bis zur Gegenwart gezeigt. Zahlreiche Wechselausstellungen ergänzen das Angebot.

    Plaza Serrano

    Plaza Serrano, Palermo
    Buenos Aires
    Argentinien
    Tel:
    Auf der Karte anzeigen

    Die Plaza Serrano im Stadtteil Palermo ist ein hübscher Platz mit zahlreichen Cafés und Läden, die ihre Waren in Schaufenstern präsentieren. Wer hier einkaufen geht, will jedoch ebenso sehr „Leute gucken“ wie Dinge erstehen. Bei einem Glas Malbec kann man das bunte Leben von Buenos Aires an sich vorbeiziehen lassen. Abends und nachts erwacht der Platz mit seinen zahlreichen Restaurants, Clubs und Bars noch einmal zu neuem Leben.

    La Bombonera

    Del Valle Iberlucea, La Boca
    Buenos Aires
    Argentinien
    Tel:
    Auf der Karte anzeigen

    La Bombonera, die Pralinenschachtel, wird das Stadion des Maradona-Klubs Boca Juniors wegen seiner eckigen Form genannt. An Spieltagen erbebt das riesige Stadion von den Fangesängen, denn die Ränge des Stadions sind so konstruiert, dass diese extra laut widerhallen. Tickets für die Spiele von Argentiniens berühmtestem Fußballteam kann man an Vorverkaufsstellen überall in der Stadt erstehen.

    Flug und Übernachtung

    Gut zu wissen

    Landesinformationen

    Überblick

    Argentinien liegt im Süden des Südamerikanischen Kontinents. Es erstreckt sich auf über 3700 Kilometer Länge von den schneebedeckten Gipfeln der Anden und der Pampa über die Ebenen von Patagoniens bis hin zur

    Tierra del Fuego (Feuerland) an der südlichen Spitze. Die meisten Touristen kommen, um die einmaligen Schönheiten in einem der 28 Nationalparks mit ihren Seen und Gletschern zu erleben.

    Geographie

    Argentinien grenzt im Westen an Chile, im Osten an den Atlantischen Ozean sowie im Norden und Nordosten an Uruguay, Brasilien, Paraguay und Bolivien. Es gibt vier geographische Regionen: die Wald- und Sumpfgebiete des Gran Chaco und das Zweistromland zwischen den Flüssen Uruguay und Paraná im Norden, die Anden, die im Westen die natürliche Grenze zu Chile markieren, die Pampa, die sich von Nord nach Süd erstreckt und

    schließlich im Süden in Patagonien übergeht, sowie Feuerland ganz im Süden. Die höchste Erhebung Argentiniens ist der Monte Aconcagua mit fast 7000 Metern. Ein einmaliges Naturschauspiel sind die riesigen Wasserfälle bei Iguaçu, die 72 Meter tief in den Río Paraná stürzen (Ländereck Argentinien, Brasilien, Paraguay; zu Brasilien gehörend). Im Nordwesten stehen bizarre Berge in der sonst trockenen Halbwüste.

    Allgemeinwissen

    Fakten

    Bevölkerung: 42.600.000

    Bevölkerungsdichte (pro qkm): 15

    Hauptstadt: Buenos Aires.
Einwohner: 12.197.347 (Schätzung 2009).

     

    Sprache

    Amtssprache ist Spanisch. Englisch ist weit verbreitet, Deutsch, Französisch und Italienisch werden vereinzelt gesprochen.

    Währung

    1 Peso = 100 Centavos.
    Währungskürzel: Arg$, ARS (ISO-Code). Banknoten sind im Wert von 100, 50, 20, 10 und 5 und 2 Arg$ im Umlauf; Münzen in den Nennbeträgen 1 Arg$ sowie 50, 25, 10, 5 und 1 Centavos.
US-Dollar werden in einigen Hotels und Touristenzentren akzeptiert. Preise in Pesos und in Dollar werden beide mit ‘$’ ausgezeichnet. Bei Unklarheiten sollte deshalb nachgefragt werden.

    Achtung: Ausländer ohne festen Wohnsitz in Argentinien können seit 2013 Flugtickets, Hotel-Übernachtungen, Pauschalreisen u. a. nicht mehr in Pesos bezahlen. Diese Dienstleistungen und Waren müssen durch im Ausland ausgestellte Kredit- oder Bankkarten, Devisenüberweisung aus dem Ausland, Schecks auf Konten im Ausland oder Barzahlung in Devisen (z. B. US-Dollar) bezahlt werden.

    Elektrizität

    220 V, 50 Hz. Adapter erforderlich. Steckdosen in älteren Gebäuden sind zweipolige Rundstecker, in neueren Gebäuden gibt es auch dreipolige Flachstecker.

    Überblick

    Nachfolgend sind die Feiertage für den Zeitraum Januar 2014 bis Dezember 2015 gelistet.

    2014

    Weihnachten: 25. Dezember 2014

    2015

    Neujahr: 01. Januar 2015
    Gedächtnistag für Wahrheit und Gerechtigkeit: 24. März 2015
    Malvinas-Tag (Tag der Veteranen und der Gefallenen): 02. April 2015

    Karfreitag: 03. April 2015
    Tag der Arbeit: 01. Mai 2015

    Nationaler Feiertag (Jahrestag der Revolution von 1810): 25. Mai 2015
    Tag der Nationalflagge: 20. Juni 2015
    Unabhängigkeitstag: 09. Juli 2015
    St. Maarten-Tag (Todestag des Generals José de San Maarten): 17. August 2015
    Tag des Respekts der kulturellen Diversität: 12. Oktober 2015
    Mariä Empfängnis: 08. Dezember 2015
    Weihnachten: 25. Dezember 2015

    Flug und Übernachtung

    Entdecken

    Die Spuren des Windes

    Die große Reise: Patagonien, Lufthansa, Travelguide, Travel GuideDie große Reise: Patagonien, Lufthansa, Travelguide, Travel GuideDie große Reise: Patagonien, Lufthansa, Travelguide, Travel GuideDie große Reise: Patagonien, Lufthansa, Travelguide, Travel GuideDie große Reise: Patagonien, Lufthansa, Travelguide, Travel GuideDie große Reise: Patagonien, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide
    Die große Reise: Patagonien

    Vulkane, Gletscher, grenzenlose Weiten: Wer Patagonien hört, denkt an Abenteuer und an Freiheit, allein der Name klingt schon wie ein Versprechen. Doch was steckt wirklich hinter dem Reise-Mythos? Ein Roadmovie in fünf Episoden über Wind, Eissplitter, lange Busfahrten – und das Trikot von Diego Maradona.

    Lufthansa Tipp

    Lufthansa fliegt täglich von Frankfurt nonstop nach Buenos Aires 
(EZE), damit ist die Airline einziger Nonstop­Carrier zwischen Deutschland und Argentinien. Von dort geht es mehrmals täglich mit nationalen Fluggesellschaften nach Ushuaia und Punta Arenas. Wie viele Meilen Ihnen für einen Hin- und Rückflug gutgeschrieben werden, können Sie online unter meilenrechner.de ermitteln. lufthansa.com

    Tag 1: Nationalpark Torres del Paine

    Hier ist der Wind zu Hause. Er stürmt vom Eis der Antarktis heran, türmt die Wellen im Beagle-Kanal, und wenn er erst einmal die Ausläufer der Anden hinter sich hat, ist da nichts mehr, was ihn noch aufhalten könnte. Dann jagt er zwischen den Bergen hindurch in die Ebenen, kämmt das Pampagras, rüttelt an den Bäumen, fährt den grasenden Guanakos in die Wolle. Schließlich schießt der Wind hinauf in die Wolken, wo die Hörnergipfel des Nationalparks Torres del Paine bis gerade eben hinter einer Wattewand verborgen waren. Dort sucht er sich eine Lücke, der Wind, findet sie, drängelt sich hinein, schubst und knufft und fegt in fünf Minuten das Gewölk auseinander. Und dann? Dann sitzt man da auf seiner Reise durch Patagonien, nach all den Tagen und all den Kilometern, schaut hinüber zu den Gipfeln, und weiß mal wieder nicht, was man sagen soll. Fehlt bloß noch, dass eine dieser hymnischen Fanfaren einsetzt, die im Kino bei solchen Bildern immer kommen.

    Stattdessen hört man: das Knistern von Staniol. Südamerikas Schokoladenhersteller verpacken ihre Ware sorgsam, bei den immensen Temperaturunterschieden hier ist das wichtig. In dieser Ecke der Welt kann es zu Beginn einer Trekkingpause eiskalt sein – und knallheiß, wenn man wieder aufbricht. Patagonien ist ein Land der Extreme. Das Wetter macht, was es will. Die Dimensionen sind kaum zu fassen. Und die 360-Grad-Panoramen wirken, als hätte einem jemand soeben sanft von hinten in die Kniekehlen gekickt. Jetzt ist da auch noch so ein komischer Kloß im Hals. Muss an der Schokolade liegen.

    Tag 2: Ushuaia

    Am Ende der Welt hängt das Trikot des Mannes, der die „Hand Gottes“ brauchte. Hinter Glas, hinter einem Tresen, in einem Pub namens Dublin, hinter dem Hafen. „Hat Maradona unterschrieben“, erklärt der Wirt stolz. Er kann das auf Spanisch und Englisch sagen, aber auch auf Italienisch und Deutsch. Maradona! Diego! Salud! Vor 20 Jahren prosteten sich hier abends ein paar Trekking-Touristen zu, aber seit das Geschäft mit den Antarktis-Kreuzfahrten boomt, stehen die Leute in Dreier- und Viererreihen vor der Theke mit dem Trikot. Ushuaias Einwohnerzahl hat sich seitdem verdoppelt, auf fast 60 000.

    Und das bei diesen Koordinaten! Wenn sich von einer Stadt behaupten lässt, sie liege am Ende der Welt, dann von Ushuaia. An sonnigen Tagen wirkt die südlichste Stadt Argentiniens mit ihren steilen Straßen wie ein feuerländisches San Francisco, an schlechten Tagen hat sie einen direkten Zugang zu Teufels Waschküche. Dann tobt das Meer an den Piers im Hafenbecken, und die Wolken kommen aus den Bergen herab in die Stadt. Da flüchtet man am besten in den Pub, sobald er öffnet.

    Sogar Maradona war also schon hier. Stimmt so nicht ganz, gibt der Wirt zu. Aber er selbst sei bei einem Länderspiel in Buenos Aires gewesen, als Maradona noch Nationaltrainer war, daher das Trikot. Aha! Das muss dann also vor der WM 2010 gewesen sein, bei der die Deutschen die Argentinier mit 4:0 vom Platz geschossen haben, oder? Jetzt sagt der Wirt nichts mehr. Stattdessen spendiert er rasch eine Runde. Salud!

    Tag 3: Ushuaia - Puerto Natales

    Das beste Verkehrsmittel in diesem Teil der Welt ist eindeutig der Bus. Busse bringen einen fast überallhin, über Berge, über Staatsgrenzen und – huckepack auf der Fähre – auch über Meeresarme. Mindestens aber über Rumpelpisten, die in Westeuropa ausschließlich für landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge freigegeben würden. Als Passagier schaut man dann zwischen Ushuaia und Puerto Natales entweder 27 Stunden lang spanische Videos in den Fernsehern, die über den Fahrersitzen hängen, oder man schaut aus dem Fenster: Da kommt aber nichts. Stundenlang. Die Landschaft zieht vorbei wie ein sehr elitärer Experimentalfilm. Man sieht keine Tiere, man sieht keine Pflanzen, und Menschen erst recht nicht. Deswegen lässt sich prima nachdenken im Bus. Über Patagonien zum Beispiel.

    Es sind ja nicht nur die Steppen und die Gipfel, und auch nicht der wütende Wind, schon gar nicht das bloße Krachen des Meeres an der Kaimauer, wenn man vom „Mythos Patagonien“ spricht. Es ist eher all das, was man nicht wirklich festmachen kann. Etwas, das vor der Reise nur in vagen Vorstellungen existierte und sich unterwegs auch nicht richtig greifen lässt – von dem man aber weiß, dass es mit zerzausten Haaren zu tun hat, mit Salzwasserspritzern im Gesicht. Mit dem Wiehern von Pferden und dem Schatten, den ein Kondor wirft, wenn er über einen hinwegfliegt. Mit dem blauen Glitzern einer Gletscherwand und dem dumpfen Plocken von Hufen auf Steppengras und dem karmesinroten Korridor, den eine tief stehende Sonne auf einen Gebirgssee zaubert.

    Patagonien hat die doppelte Staatsbürgerschaft, ein Teil liegt in Argentinien, der andere in Chile, und wenn da nicht mal zwischendrin ein kleines Grenzhäuschen in der Pampa stehen würde, bekäme man auf seiner Fahrt über die staubigen Pisten gar nichts mit von den ständigen Länderwechseln. Einsam ist es hier nämlich überall. „Die Ebenen Patagoniens sind grenzenlos“, hat Charles Darwin 1836 geschrieben, „ihnen haftet der Anschein an, schon seit ewigen Zeiten so zu sein.“ Vielleicht ist es ja auch das, was wir heute spüren. Vielleicht ahnen wir ja unsere eigene Vergänglichkeit in dieser allumfassenden Leere. Und unsere Winzigkeit.

    Es kann auch sein, dass diese Landschaften einen ganz besonderen Menschenschlag anziehen. Im Bus sitzen durchtrainierte Kalifornier, die hier irgendeinen Speed-Trekking-Rekord brechen wollen. Wehrdienstflüchtige aus Israel mit derart großen Kopfhörern, dass man ihre Gesichter kaum sieht. Außerdem drei Ornithologen aus England, ein holländisches Paar auf Weltreise. Und zwei Deutsche. Alle rumpeln sie Stunde um Stunde mit diesem Bus durch dieses Land. Der Mythos weiß übrigens nichts von Nackenschmerzen und Bandscheiben, die bei jedem Schlagloch aktiviert werden. An anderen Sehnsuchtsorten löst er sich schon kurz nach der Ankunft in Enttäuschung auf. In Patagonien ist das anders. In Patagonien hat man sofort das Gefühl, dass der Mythos einfach der Wirklichkeit entspricht – daran kann auch die längste Busfahrt nichts ändern.

    Tag 4: Glaciar Perito Moreno

    „Wie lang? So vielleicht …“ Der Ranger hält Daumen und Zeigefinger auseinander. Die Größe spiele aber eigentlich keine Rolle, es komme auf die Geschwindigkeit an. Die Leute auf der Aussichtsplattform schauen verdutzt: warum denn auf die Geschwindigkeit? Der Ranger hält sich Daumen und Zeigefinger an die Stirn. „Wenn Ihnen so ein Eissplitter in Zeitlupe an den Kopf fliegt, haben Sie einen Kratzer. Wenn er das mit über 150 Stundenkilometern macht, bleibt er im Schädel stecken.“ Pause. „Sie sind dann tot.“ Die Leute auf der Aussichtsplattform nicken. Kann man sich gut vorstellen, das mit dem Eissplitter.

    Nicht vorstellen kann man sich: dass von einem Gletscher Eisplatten abbrechen, die groß sind wie ein sechsstöckiges Wohnhaus und bei deren Aufprall aufs Wasser Hunderttausende von Splittern in alle Richtungen spritzen. Wenn man an Gletscher denkt, fallen einem ja meistens diese traurigen Eisflächen in den Alpen ein, aber die sind, verglichen mit dem Perito Moreno, ein Witz. Dieser schimmert unwirklich blau. Er liegt auch nicht einfach da, sondern er schwitzt und keucht und ächzt. Wenn die nächste Eiswand abbricht, ist es für einen Moment völlig still. Dann kracht das Eis aufs Wasser, kurz darauf erreicht die Schallwelle die Trommelfelle, und wenn man nah genug dran ist, hallt es noch einige Sekunden in einem nach. Man wird ganz still und horcht, wartet auf das nächste Grollen. Von der Aussichtsplattform aus ist das besser als jeder Kinofilm. Da muss man gar nicht noch näher an die Leinwand.

    Tag 5: Seno Otway

    Am letzten Tag der Reise kreuz und quer durch Patagonien führt sich das Wetter auf, als hätten sich die vier Jahreszeiten auf einer Party getroffen, wären furchtbar versackt und tags darauf immer noch ziemlich durcheinander. In der Pinguinkolonie Seno Otway jedenfalls passiert alles innerhalb einer Stunde: Zuerst hagelt, schneit und schüttet es in schneller Folge, zwischendrin knallt die Sonne derart, dass es den ersten Sonnenbrand gibt. Dann beginnt es gleichzeitig zu stürmen und zu regnen, mit Tropfen, die sich allmählich in kleine Eismesserchen verwandeln und zum Glück nur sehr langsam fallen. Und weil es gerade so gut passt, spannt sich auf dem Meer dann ein Regenbogen vor violettes Gewölk. Wenn es nicht so kalt wäre – man würde sich glatt zu den Pinguinen setzen, einen Weinbrand mit ihnen trinken und zusammen in den Himmel schauen.

    „Sie waren in Patagonien?“, fragt später die Rezeptionistin im Pionera Hotel, das laut Reiseführer mitten in Patagonien steht. Auch das macht den Mythos dieses Landes aus: Man weiß nicht wirklich, wo es ist. Für die einen gehört alles dazu, was südlich von Santiago liegt, andere lassen es erst tausend Kilometer weiter südlich beginnen. Manche zählen Feuerland, die Tierra del Fuego, mit dazu, manche wieder nicht. Wenn man aber die Menschen in Patagonien fragt, wo Patagonien liegt, dann sagen sie: Patagonien ist da, wo ich lebe. Die Landschaft muss nur bis zum Horizont reichen, und das Herz muss schlagen können und die Seele atmen. Und der Wind muss wehen.

    Flug und Übernachtung

    Genießen

    Nightlife in Buenos Aires

    ListeKarte

    Die Porteños, die Einwohner von Buenos Aires, verstehen zu feiern – und zwar ausgiebig! Vor Mitternacht ist jedoch kaum etwas los.

    Die meisten Clubs, Bars und Cafés findet man in Palermo. Pubs und Bars gibt es reichlich rund um die Plaza Serrano, in der Nähe der Plaza San Martín und in Recoleta.

    Milion

    Paraná 1048
    Buenos Aires
    Argentinien
    Auf der Karte anzeigen

    Das Milion ist Bar, Restaurant und Kunstgalerie in einem. Im Hof des wunderschönen Herrenhauses kann man unter großen Sonnenschirmen den Abend sehr gut mit einem Cocktail beginnen, bevor es in den Club geht.

    Cocoliche

    Rivadavia 878
    Buenos Aires
    Argentinien
    Auf der Karte anzeigen

    Electro statt Tango – auch das gibt’s in Buenos Aires: Minimal House und Techno dröhnen bis auf die Straße im Microcentro vor dem Cocoliche.

    Frank’s

    Arévalo 1445
    Buenos Aires
    Argentinien
    Auf der Karte anzeigen

    Bevor Sie im Frank’s die wirklich sensationellen Cocktails trinken und das eigenwillige Interieur bewundern dürfen, müssen Sie am Türsteher vorbei. Nach Art einer Flüsterkneipe wird er ein Passwort verlangen, dass Ihnen Einheimische vor der Tür aber sicher gern verraten.

    Kika

    Honduras 5339
    Buenos Aires
    Argentinien
    Auf der Karte anzeigen

    Elektrisierende Beats von Drum’n’Bass bis Hip-Hop – im Kika in Palermo Soho tanzt die Menge bis in die frühen Morgenstunden. An manchen Tagen haben Frauen freien Eintritt, wenn Sie vor 2 Uhr morgens kommen

    Niceto Club

    Avenida Coronel Niceto Vega 5510
    Buenos Aires
    Argentinien
    Auf der Karte anzeigen

    Der Niceto Club ist eine der schrägsten und coolsten Adressen in der Stadt. Wechselnde Programmschwerpunkte an den verschiedenen Wochentagen von Strip, Breakdance und Drag Queen-Shows bis Electro DJs.

    Flug und Übernachtung

    Genießen

    Restaurants in Buenos Aires

    ListeKarte

    Willkommen im Land des Steaks! In einer der vielen Parillas (Grillrestaurants) von Buenos Aires findet man wahrscheinlich das beste Steak seines Lebens, sicher aber das größte: Unter 400 Gramm fängt man hier gar nicht an.
    Aber die Stadt mit ihren vielen Cafés und Restaurants hat mehr zu bieten als rotes Fleisch.

    So werden auch Gerichte nach indianischer Tradition angeboten wie die Locros, die Gemüse- und Getreideeintöpfe, sowie die spanisch inspirierten Empañadas, die gefüllten Teigtaschen. Zwischendurch erfreut man sich in ganz Argentinien an vielerlei Süßspeisen wie der puddingartigen Dulce de leche und Kuchenteilchen.

    Unik

    Soler 5132
    Buenos Aires
    Argentinien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Luxusklasse

    In diesem Design-Restaurant in Palermo Viejo serviert Chefkoch Fernando Hara echte Haute Cuisine. Zubereitet werden die erstklassigen Gerichte in der offenen Küche. Spezialität des Hauses ist das Patagonische Lamm mit Quinoa. Eine großartige Weinkarte macht den Besuch vollends zum Vergnügen.

    Don Julio

    Guatemala 4699
    1425 Buenos Aires
    Argentinien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Mittlere Preisklasse

    Die Einheimischen behaupten, diese Parilla sei eine der besten der Stadt: Hier gibt es wirklich tolle Steaks, die in der offenen Küche zubereitet werden. Große Weinkarte, exzellente Beratung.

    Azema Exotic Bistro

    Angel Justiniano Carranza 1875
    Buenos Aires
    Argentinien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Mittlere Preisklasse

    Exotische Speisen, kreative Kombinationen und eine äußerst angenehme Atmosphäre machen einen Besuch im Azema immer zu einem echten Erlebnis.

    Dada

    San Martin 941
    Buenos Aires
    Argentinien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Untere Preisklasse

    In diesem sehr hübsch eingerichteten Bar-Restaurant treffen sich Touristen und Bewohner des Quartiers. Das liegt zum einen an der netten Atmosphäre, zum anderen an der Qualität des Essens und den relativ günstigen Preisen.

    Ninina Bakery

    Gorriti 4738
    Buenos Aires
    Argentinien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Untere Preisklasse

    Ist Backen nun Kunst oder Handwerk? Die Antwort darauf fällt in der Ninina Bakery in Palermo besonders schwer. Auf dem 14 Meter langen Marmortresen werden die Spezialitäten des Hauses zum Verkauf angeboten. Außer den wirklich großartigen Kuchen gibt es auch raffinierte deftige Snacks.

    Flug und Übernachtung

    Entdecken

    Alle Events in Buenos Aires

    Tango Buenos Aires Festival

    13. – 26. August 2014

    Ort: verschiedene Veranstaltungsorte

    Buenos Aires ohne Tango ist schlicht undenkbar. Aber während dieses Festivals erreicht die Begeisterung nochmals einen Höhepunkt: Auf das Tango-Festival für Jedermann folgt die Tango-Weltmeisterschaft für die Profis. Während des Festivals gibt es Shows, Aufführungen, Konzerte, Unterricht für alle Interessierten, Milongas (Tanzveranstaltungen) sowie Filmvorführungen; an verschiedenen Veranstaltungsorten in Buenos Aires.

    Feria de Vinos y Bodegas

    17. – 19. September 2014
    Website

    Ort: Predio La Rural

    Auf der größten Weinmesse des Landes können vor allem argentinische Weine verkostet werden. Interessant sind auch die Seminare und Vorführungen von Meisterköchen.

    Marathon

    12. Oktober 2014
    Website

    Ort: Start am Stadion von River Plate

    Der größte Marathon Lateinamerikas ist ein reiner Großstadtmarathon und führt an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei. Jedes Jahr nehmen über 10.000 Läuferinnen und Läufer teil.

    Marcha del Orgullo

    1. November 2014
    Website

    Buenos Aires ist einer der wenigen Orte in Südamerika neben São Paulo, wo gleichgeschlechtliche Paare sich ungehindert zeigen und öffentlich feiern dürfen. In Anlehnung an die Gay-Pride-Paraden in vielen Ländern heißt diese Parade der Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transgender „Marche del Orgullo“, Parade des Stolzes.

    Dia de la Tradición

    10. November 2014

    Ort: San Antonio de Areco

    In San Antonio de Areco, etwa 100 km von Buenos Aires entfernt, findet alljährlich dieses Gaucho-Fest mit Pferdeparaden statt. Wie der Name vermuten lässt, geht es hier um Trachten und Kunsthandwerk, ums Reiten und um die traditionelle Lebensweise am Río de la Plata.

    Campeonato Argentino Abierto de Polo

    15. November – 6. Dezember 2014
    Website

    Ort: Campo Argentino de Polo de Palermo

    Argentinien ist das führende Land im Polosport, und in der „Polo-Kathedrale“, dem Campo Argentino de Polo in Palermo, findet alljährlich eines der drei großen Polo-Turniere der Welt statt: Die Offene Argentinische Meisterschaft.

    Festival Internacional Buenos Aires Jazz

    19. – 24. November 2014
    Website

    Ort: verschiedene Veranstaltungsorte

    Bei diesem Jazz-Festival treten sowohl nationale als auch internationale Künstler auf und bieten außer Musik ein reiches Rahmenprogramm, zu dem auch Kinofilme, Fotografien und Kurse gehören.

    Festival Internacional de Cine Independiente de Buenos Aires (BAFICI)

    2. – 13. April 2015
    Website

    Ort: verschiedene Kinos in Buenos Aires

    Auf diesem Festival sieht man Filme unabhängiger Produzenten, die es vielleicht nicht bis in die kommerziellen Kinos schaffen. Neuerscheinungen werden gezeigt, aber auch Retrospektiven und Klassiker. Zum Programm gehören auch Diskussionsrunden für Künstler und Zuschauer. Die Tickets sind stets sehr gefragt, nutzen Sie unbedingt den Vorverkauf.

    Feria Internacional del Libro de Buenos Aires

    23. April – 11. Mai 2015
    Website

    Ort: La Rural Exhibition Complex

    Die weltweit größte Messe für spanischsprachige Bücher findet jedes Jahr im April statt. Parallel dazu gibt es  ein Literaturfestival, zu dem stets internationale Bestsellerautoren kommen.

    Arte BA

    15. – 19. Mai 2015
    Website

    Ort: La Rural Exhibition Complex

    Zu dieser Messe für zeitgenössische Kunst kommen jedes Jahr mehr als 120.000 Besucher – damit ist sie eine der bestbesuchten Kunstmessen der Welt. Fast die Hälft der ausstellenden Galerien kommt aus dem Ausland, die meisten davon aus anderen lateinamerikanischen Ländern. Zu sehen und natürlich zu erwerben sind Gemälde, Skulpturen, Videokunst und Installationen.

    Alle Daten unter Vorbehalt. Bitte verifizieren Sie die Termine auf den Websites der jeweiligen Veranstalter.

    Flug und Übernachtung

    Genießen

    Hotels in Buenos Aires

    ListeKarte

    So vielfältig wie Buenos Aires selbst, so vielfältig ist auch das Angebot an Unterkünften. Die Preise steigen infolge der Abwertung des Pesos.

    Wer Lust auf Luxus und das nötige Kleingeld hat, muss über keine offenen Wünsche klagen.

    Mine Hotel

    Gorriti 4770
    Buenos Aires
    Argentinien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Luxusklasse

    Das Mine Hotel ist ein durchgestyltes Boutique-Hotel im schicken Palermo Hollywood.

    Hotel Boutique Racó de Buenos Aires

    Yapeyú 271
    1202 Buenos Aires
    Argentinien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Luxusklasse

    Das Hotel Boutique Racó de Buenos Aires ist ein Juwel aus dem 19. Jahrhundert, vollgestopft mit Antiquitäten und individuell eingerichteten Zimmern.

    Vista Sol Design Hotel

    Calle Tucuman 451
    1049 Buenos Aires
    Argentinien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Mittlere Preisklasse

    Das Vista Sol Design Hotel mit guter Ausstattung hat schöne Zimmer und ist preiswert.

    Hotel Pulitzer

    Maipú 907
    Buenos Aires
    Argentinien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Mittlere Preisklasse

    Das Hotel Pulitzer bietet geräumige Zimmer, eine schicke Dachterrassen-Bar und einen Pool.

    Le Vitral Baires Hotel Boutique

    Ayacucho 277
    1025 Buenos Aires
    Argentinien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Untere Preisklasse

    Le Vitral Baires Hotel Boutique wird von einem Familienbetrieb geführt. Es bietet gemütliche Zimmer, tolles Frühstück und befindet sich in perfekter Lage zu allen Sehenswürdigkeiten.

    Flug und Übernachtung

    Gut zu wissen

    Beste Reisezeit

    Heute: Samstag, 20.12.2014 06:00

    sonnig

    Temperatur


    26°C


    79°F

    Windrichtung

    Nord/West

    Windgeschwindigkeit

    13 km/h

    Luftfeuchtigkeit

    56%

    7 Tage Vorhersage

    Sonntag

    21.12.2014

    24°C / 14°C

    75°F / 57°F

    Montag

    22.12.2014

    23°C / 12°C

    73°F / 54°F

    Dienstag

    23.12.2014

    26°C / 12°C

    79°F / 54°F

    Mittwoch

    24.12.2014

    29°C / 18°C

    84°F / 64°F

    Donnerstag

    25.12.2014

    30°C / 20°C

    86°F / 68°F

    Freitag

    26.12.2014

    34°C / 22°C

    93°F / 72°F

    Samstag

    27.12.2014

    32°C / 21°C

    90°F / 70°F

    Klima & beste Reisezeit für Argentinien allgemein

    Das Klima in Argentinien reicht von großer Hitze und starken Regenfällen im subtropischen Chaco im Norden über ein angenehmes Klima in der zentralen Pampa bis zur subarktischen Kälte am Meer im Süden (Patagonien).

    Durch seine enorme Nord-Süd-Ausdehnung auf etwa 3700 Kilometern und über 20 Breitengrade erstreckt sich die Reisezeit nach Argentinien über das ganze Jahr. Durch seine Lage auf der Südhalbkugel sind die Jahreszeiten verschoben, so dass von September bis März Sommer ist, der Winter dauert von April bis August.

    In Buenos Aires ist es im Frühling und Herbst am schönsten, denn im Sommer wird es manchmal recht schwül und heiß. Im Januar und Februar kommen weniger Touristen als sonst im Jahr, so dass Sie auf etwas weniger Gedränge hoffen dürfen. Allerdings sind dann dort Sommerferien, so dass einige Theater und Museen geschlossen haben.

    Im Norden Argentiniens ist es im April und Mai sowie zwischen September und November am angenehmsten, wenn es warm ist, aber meist trocken.

    Nach Patagonien und Feuerland reist man am besten im argentinischen Sommer, auch wenn es dann sehr windig ist. Warme und winddichte Kleidung ist für die Höhenlagen und Gletscher ein Muss.

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    43 °C

    109.4 °F

    5 °C

    41 °F

    38 °C

    100.4 °F

    4 °C

    39.2 °F

    37 °C

    98.6 °F

    3 °C

    37.4 °F

    36 °C

    96.8 °F

    -2 °C

    28.4 °F

    31 °C

    87.8 °F

    -4 °C

    24.8 °F

    28 °C

    82.4 °F

    -5 °C

    23 °F

    30 °C

    86 °F

    -5 °C

    23 °F

    30 °C

    86 °F

    -4 °C

    24.8 °F

    34 °C

    93.2 °F

    -2 °C

    28.4 °F

    33 °C

    91.4 °F

    -2 °C

    28.4 °F

    36 °C

    96.8 °F

    2 °C

    35.6 °F

    39 °C

    102.2 °F

    3 °C

    37.4 °F

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    119 mm

    118 mm

    134 mm

    97 mm

    74 mm

    63 mm

    66 mm

    70 mm

    73 mm

    119 mm

    109 mm

    105 mm

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    9 h

    8 h

    7 h

    6 h

    5 h

    4 h

    4 h

    5 h

    6 h

    7 h

    8 h

    8 h

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    64 %

    68 %

    72 %

    76 %

    77 %

    79 %

    79 %

    74 %

    70 %

    69 %

    66 %

    63 %

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    22 °C

    71.6 °F

    23 °C

    73.4 °F

    21 °C

    69.8 °F

    19 °C

    66.2 °F

    15 °C

    59 °F

    12 °C

    53.6 °F

    11 °C

    51.8 °F

    11 °C

    51.8 °F

    12 °C

    53.6 °F

    15 °C

    59 °F

    17 °C

    62.6 °F

    21 °C

    69.8 °F

    Abs. Max.Abs. Min.Ø Abs. Min.Ø Abs. Min.Relative
    Feuchte
    Ø NiederschlagTage mit
    Nd. > 1mm
    Sonnenschein-
    dauer
    Jan43 °C5 °C29 °C19 °C64 %119 mm69.0 h
    Feb38 °C4 °C28 °C18 °C68 %118 mm78.5 h
    Mar37 °C3 °C26 °C16 °C72 %134 mm87.4 h
    Apr36 °C-2 °C22 °C13 °C76 %97 mm66.2 h
    Mai31 °C-4 °C19 °C10 °C77 %74 mm65.6 h
    Jun28 °C-5 °C15 °C7 °C79 %63 mm54.4 h
    Jul30 °C-5 °C15 °C7 °C79 %66 mm54.6 h
    Aug30 °C-4 °C17 °C8 °C74 %70 mm65.6 h
    Sep34 °C-2 °C19 °C10 °C70 %73 mm76.3 h
    Okt33 °C-2 °C22 °C12 °C69 %119 mm87.0 h
    Nov36 °C2 °C25 °C15 °C66 %109 mm88.4 h
    Dez39 °C3 °C28 °C18 °C63 %105 mm78.6 h
    Jahr43 °C-5 °C22 °C13 °C71 %1147 mm796.8 h

    Flug und Übernachtung

    Gut zu wissen

    Telefonieren & Internet

    Telefon/Mobiltelefon

    Vorwahl: +54

    Notruf: 911 (Polizei), 100 (Feuerwehr), 107 (Krankenwagen)

    Telefon

    Internationale Direktdurchwahl ist nicht überall möglich, da die Leitungen oft überlastet sind. Ortsgespräche können von öffentlichen Telefonzellen geführt werden. Diese befinden sich in Restaurants und Läden und sind durch ein blaues Motiv gekennzeichnet. Telefonkarten (fichas telefonicas) und Münzen können verwendet werden. Telefonkarten sind an Zeitungsständen, Kiosken und in Geschäftsstellen der Telefongesellschaften erhältlich. Ferngespräche können in Telefonläden, den Locutorios, geführt werden. Locutorios gibt es in allen größeren Städten. Verbilligte Tarife gelten zwischen 22.00 und 8.00 Uhr.

    Mobiltelefon

    GSM 1900. Netzbetreiber sind u. a. Telecom Personal (www.personal.com.ar), Claro (www.claro.com.ar) und Movistar (www.movistar.com.ar).

    Mobiltelefone können u.a. von Hirefone (www.hirefone.de) und Phonerental (www.phonerental.com.ar) gemietet werden.

    Tri- und Quadband-Handys funktionieren, aber die Gebühren sind recht hoch. Günstiger ist es, sich eine argentinische Prepaidkarte zu kaufen (nur bei simlockfreien Geräten möglich). Der Empfang ist in den meisten  Teilen des Landes gut, außer in abgelegenen Gegenden sowie in den Bergen. Roaming-Abkommen bestehen mit einigen internationalen Telefongesellschaften.

    Internet

    Hauptnetzanbieter ist Ciudad Internet Prima (www.ciudad.com.ar).  In größeren Städten gibt es Internet-Cafés. Viele Estancias und ländliche Gegenden sind sowohl vom Internet- als auch vom Telefonanschluss abgeschnitten. Drahtloser Internetzugang ist hingegen in besseren Hotels immer mehr verbreitet.

    Flug und Übernachtung

    Genießen

    Einkaufen in Buenos Aires

    Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Shopping, Einkaufen

    Wichtigste Einkaufsstraßen

    Shoppen in Buenos Aires ist ein Traum: In Recoleta haben sich die großen internationalen Labels angesiedelt, und in den engen Gassen von Palermo Soho bieten die coolen Boutiquen ihre Designer- und Einzelstücke an. San Telmo und die Straßen um die Plaza Dorrego sind ein Paradies für Souvenirjäger. Hier findet man auch Lederwaren in guter Qualität.

    Märkte

    Wer nach einer ganz besonderen Erinnerung an seine Reise sucht, darf sich den sonntäglichen Antiquitätenmarkt auf der Plaza Dorrego keinesfalls entgehen lassen.

    Auf dem San-Telmo-Markt findet man unter anderem antiquarische Bücher, in den Läden rund um die Plaza Serrano gibt es hübsche Mitbringsel aller Art.

    Einkaufszentren

    Die Galerías Pacífico sind ein Muss für jeden, der edle Kleidungsstücke sucht. Der Abasto, einer ehemaliger Obst- und Gemüsemarkt, ist heute ein Einkaufszentrum und beeindruckt ebenso mit internationalen Labels wie das Einkaufszentrum Alto Palermo ganz in der Nähe.

    Flug und Übernachtung

    Gut zu wissen

    Reise-Etikette

    Umgangsformen

    Man spricht einander mit Señor oder Señora bzw. mit dem Vornamen an. Zur Begrüßung unter Freunden küsst man sich auf die Wange. Nach einer privaten Einladung gilt es als höflich, der Gastgeberin am nächsten Tag einen Blumenstrauß zu schicken. An Bushaltestellen, vor Kinos usw. wird angestanden – Vordrängeln in der Schlange ist höchst unbeliebt.

    Kleidung

    Legere Kleidung ist fast überall angebracht, nur zu offiziellen Veranstaltungen und in exklusiven Restaurants wird elegantere Garderobe erwartet. Korrekte Kleidung wird beim Betreten von Kirchen erwartet.

    Rauchen

    In öffentlichen Verkehrsmitteln, Kinos und Theatern darf nicht geraucht werden.

    In Buenos Aires ist das Rauchen in allen öffentlichen Räumen, zu denen auch Restaurants und Bars zählen, verboten. Davon ausgenommen sind lediglich Zigarrenclubs und -geschäfte. Im Freien ist das Rauchen gestattet.

    Alkohol

    Obwohl Argentinien bekannt ist für seine hervorragenden Weine, trinken Argentinier deutlich weniger Alkohol als Europäer. In Bars und Discotheken werden viele alkoholfreie Getränke angeboten – und auch konsumiert.

    Trinkgeld ist üblich. In einigen Hotels und Restaurants werden 25 Prozent Bedienung und 21 Prozent Steuern auf die Rechnung gesetzt. Taxifahrer erwarten Trinkgeld von ihren Fahrgästen.

     

    Flug und Übernachtung

    Gut zu wissen

    Gesundheit

    Notrufnummer: 107

    Essen & Trinken

    Zur Vermeidung häufiger auftretender Magen- und Darmerkrankungen sollte vom Genuss von Leitungswasser, Eiswürfeln und nicht industriell hergestelltem Speiseeis grundsätzlich abgesehen werden. Wasser sollte generell vor der Benutzung zum Trinken, Zähneputzen und zur Eiswürfelbereitung entweder abgekocht oder anderweitig sterilisiert werden oder abgepackt gekauft werden. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Originalverpackung nicht angebrochen ist. Salmonellose tritt verhältnismäßig häufig auf.

    Milch ist pasteurisiert, einheimische Milchprodukte können ohne Bedenken verzehrt werden. Fleisch-, Geflügel- und Fischgerichte sowie Obst und Gemüse sind ebenfalls unbedenklich. Vor dem Verzehr und Kauf von Lebensmitteln aus billigen Straßenrestaurants und von Märkten wird allerdings gewarnt.

     

    Andere Risiken

    Das durch Stechmücken übertragene Dengue-Fieber kommt vor. Es empfiehlt sich ein wirksamer Insektenschutz.

    Landesweit besteht eine erhöhte Infektionsgefahr für Hepatitis A. Eine Hepatitis-A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Hepatitis B kommt vor. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

     

    HIV/Aids ist weltweit verbreitet und eine große Gefahr für alle, die Infektionsrisiken eingehen: Ungeschützte Sexualkontakte, unsaubere Spritzen oder Kanülen und Bluttransfusionen können ein erhebliches Gesundheitsrisiko bergen.

    Die durch Schmetterlingsmücken übertragene Leishmaniose kommt im Nordosten vor. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung, Mückennetze und insektenabweisende Mittel.

    Tollwut kommt landesweit vor. Überträger sind u. a. Hunde, Katzen, Waldtiere und Fledermäuse. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

     

    Lufthansa-Vertragsarzt

    Dr. Alfredo H. May

    Avenido Maipú 1179 – 1 „D“

    1638 Vicente López

    Prov. Buenos AiresArgentinaTel. +54-11-4795-9132

    Bitte beachten Sie, dass Lufthansa keine Kosten und Verantwortung für die Behandlung übernimmt.

    Lufthansa-Vertragsarzt

    Alfredo H. Dr. May
    Avenido Maipú 1179 – 1 „D“
    1638 Vicente López
    Prov. Buenos Aires
    Argentina
    Tel. +54-11-4795-9132

    Bitte beachten Sie, dass Lufthansa keine Kosten und Verantwortung für die Behandlung übernimmt.

    Flug und Übernachtung

    Folgen Sie Lufthansa