Deutschland
Login

Ein Login ist zur Zeit im Travel Guide nicht möglich. Bitte wechseln Sie zum Einloggen auf unsere Homepage.

Homepage
Boston, USA, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide
Nach Rubriken sortieren
  • Gut zu wissen
  • Entdecken
  • Genießen
  • Angebote
  • Offers
  • Discover
  • Enjoy
  • Good to know

Stadtplan

Kurzüberblick

Boston, USA, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

Bestpreissuche

ab
Frankfurt - Boston,
Hin- und Rückflug, 7 Tage

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Boston, USA, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

Lufthansa Holidays
Flug & Hotel

USA
Allgemeine Informationen

USA, Nordamerika, Amerika, Travel Guide, Lufthansa, Flaggen

Flughafeninformation

Flughafen, Airport, interkontinental, Flotte, Lufthansa, Stadtführer

Nachtleben

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Nachtleben, Nightlife

Restaurants

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Restaurants

Veranstaltungen

Hotelempfehlungen

Partnerangebote von

Wetter & beste Reisezeit

Sonntag, 21.12.2014
11:00

Telefonieren & Internet

Telefonieren & Internet, Stadtführer, Lufthansa, Travelguide

Tür-zu-Tür Planung

Finden Sie die perfekte Reiseroute. Von Haustür zu Haustür.

Shopping in Boston

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Shopping, Einkaufen

Mietwagen finden

Etikette
Verhaltensregeln für USA

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Reise-Etikette, verhalten, Benehmen

Gesundheit

Gesundheit, Vorsorge, Risiken vorbeugen, Stadtführer, Lufthansa, Travelguide

Visa & Einreise

Feedback

Wie gefällt Ihnen unser Lufthansa Travel Guide? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Gut zu wissen

Stadtplan Boston

Points of interest: Ihre ausgewählten Kategorien
    Alle anzeigen
    Gut zu wissen

    Boston – ein kurzer Einblick

    Es ist nicht nur der außergewöhnliche Akzent, nein – Boston besitzt noch etwas ganz anderes, was es unbestreitbar einzigartig macht. Die Stadt, in der John F. Kennedy aufgewachsen ist, ist die größte New Englands und war die Heimat einiger der ersten Siedler der USA. Als Geburtsort der amerikanischen Revolution und Schauplatz wichtiger Ereignisse wie dem Massaker von Boston, der Boston Tea Party und der Schlacht von Bunker Hill ist Boston tief

    mit der amerikanischen Geschichte verwoben. Einige der am besten erhaltenen Bauwerke sind älter als nahezu alle anderen Gebäude im Land. Die Stadt ist verantwortlich für die Ausbildung einiger der besten und klügsten Köpfe der USA und daher eine der intellektuell und kulturell wichtigsten des Landes. Das macht sich auch in vielen der lebhaften Cafés, Bars und Restaurants bemerkbar.

    Angebote

    Bestpreissuche

    • Economy
    • Economy
    • Business
    • 8 Tage
    • 3 Tage
    • 4 Tage
    • 5 Tage
    • 6 Tage
    • 7 Tage
    • 8 Tage
    • 10 Tage
    • 14 Tage
    • 15 Tage
    • 21 Tage

    Reisezeitraum wählen

    Mo
    Di
    Mi
    Do
    Fr
    Sa
    So
    <%= price %><%= currency %>
    <%= date %>

    Ihre Auswahl

    <%= origin %>
    <%= destination %>
    <%= period %>
    <%= flightclass %>
    Hin- und Rückflug
    1 Erwachsener
    ab <%= price %><%= currency %>
    Entdecken

    Top 10 Sehenswürdigkeiten in Boston

    ListeKarte
    Red Socks Seats, Boston, USA, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

    The Freedom Trail

    Boston Common bis Bunker Hill Monument
    Boston
    USA
    Tel: 617 357 8300
    Auf der Karte anzeigen

    Auf dieser ikonischen Tour entlang einiger der wichtigsten öffentlichen Gebäude, Kirchen und historischen Stätten der USA können Sie mehr über die Geschichte Bostons und die Amerikanische Revolution erfahren.

    Fenway Park

    4 Yawkey Way
    Boston, MA 02215
    USA
    Tel: 1 877 733 7699
    Auf der Karte anzeigen

    Dieses 1912 erbaute, ehrwürdige Stadion ist die Heimstätte der legendären Red Sox. Hier bietet sich Ihnen die Möglichkeit, einen wichtigen Teil der US-amerikanischen Kultur zu erleben – und auch ein Baseballspiel zu besuchen.

    Museum of Fine Arts

    465 Huntington Avenue
    Boston, MA 02115
    USA
    Tel: 617 267 9300
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo-Di 10:00-16:45 Uhr
    Mi-Fr 10:00-21:45 Uhr
    Sa-So 10:00-16:45 Uhr

    Das Museum of Fine Arts ist eines der ehrwürdigsten Kunstmuseen der USA mit einer der größten Sammlungen überhaupt, die alle wichtigen Strömungen der Kunst abdeckt. Allein die neoklassizistische Architektur ist das Eintrittsgeld wert.

    Isabella Stuart Gardner Museum

    25 Evans Way
    Boston, MA 02115
    USA
    Tel: 617 566 1401
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mi-Mo 11:00-17:00 Uhr
    Do 11:00-21:00 Uhr

    1903 im Stile eines venezianischen Palasts erbaut, beherbergt dieses beeindruckende Gebäude Gardners private Kunstsammlung und vieles mehr. Mit dem MFA-Ticket – oder wenn Ihr Name ebenfalls Isabella ist – ist der Eintritt kostenlos.

    Boston Common

    Beacon Hill
    Boston, MA 02108
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Der älteste öffentliche Park der USA reicht zurück bis ins Jahr 1634 und enthält zahlreiche wichtige Bauwerke wie z. B. das Denkmal für das Massaker von Boston.

    The North End

    The North End
    Boston, MA 02113
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Aufgrund der historischen Verbindungen zu Einwanderern aus Italien wird dieses charmante Viertel an den Ausläufern der Bucht Little Italy genannt. Hier finden sich zahlreiche Cafés und Restaurants in einer einzigartigen Atmosphäre.

    Cape Cod

    One Long Wharf
    Boston, MA 02110
    USA
    Tel: 617 227 4321
    Auf der Karte anzeigen

    Die besten Strände in Massachusetts, unglaubliche Fisch- und Meeresfrüchtegerichte sowie wundervolle Aussichten finden Sie bei einem Tagesausflug mit der Fähre nach Cape Cod.

    Harvard Square

    Harvard Square
    02138 Cambridge
    USA
    Tel: 617 491 3434
    Auf der Karte anzeigen

    Der im Zentrum der Harvard University gelegene Harvard Square ist reich an Geschichte. Deshalb zieht es jedes Jahr Millionen von Besuchern zu dem Platz, an dem sich Menschen und Ideen in Cafés und Buchhandlungen tummeln.

    Boston Duck Tours

    1 Central Wharf
    Boston, MA 02110
    USA
    Tel: 617 267 3825
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 09:00-19:00 Uhr

    Wahnsinnig beliebt bei Touristen ist auch die Duck Tour, die Ihnen von einem Amphibienfahrzeug aus dem Zweiten Weltkrieg aus einen Blick auf die Skyline vom Charles River bietet.

    Touren fahren vom Prudential Center, vom Museum of Science und vom New England Aquarium aus ab.

    Copley Square

    Copley Square, Back Bay
    02116 Boston
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Im Herzen des wohlhabenden und historischen Back-Bay-Viertels liegt einer der wichtigsten Plätze in Boston. Dort befinden sich auch der John Hancock Tower, die Trinity Church und vieles mehr.

    Gut zu wissen

    Landesinformationen

    Überblick

    Vielfalt extrem: Die Vereinigten Staaten von Amerika umfassen weite Ebenen, schneebedeckte Berge, ausgedehnte Wälder und ungewöhnliche Felsformationen sowie alles überragende Wolkenkratzer und eine atemberaubende Kulturszene. Unvergessliche Augenblicke in den USA – und damit ein Muss für jeden Reisenden: Die Silhouette von

    Manhattan vom Schiff aus sehen, eine Fahrt in einem Yellow Cab, dinieren in einer der allgegenwärtigen Burgerbuden, die gähnende Weite der Prärie erleben, den Jazz-Musikern in New Orleans lauschen oder in den neonbeleuchteten Exzess von Las Vegas eintauchen.

    Geographie

    Die USA bedecken einen Großteil des nordamerikanischen Kontinents und werden im Norden von Kanada, im Süden von Mexiko, dem Golf von Mexiko und dem Karibischen Meer, im Osten vom Atlantischen Ozean und im Westen vom Pazifischen Ozean begrenzt. Der Staat Alaska liegt im äußersten Nordwesten des Kontinents, wird im Norden vom Nordpolarmeer begrenzt und ist durch Kanada vom Rest der USA getrennt.

    Hawaii liegt im mittleren Pazifik. Aufgrund der riesigen Ausmaße der Vereinigten Staaten ist die Landschaft außerordentlich vielfältig. Das Klima reicht von subtropisch bis hin zu arktisch mit der entsprechenden Flora und Fauna.

    Allgemeinwissen

    Fakten

    Bevölkerung: 317297725

    Bevölkerungsdichte (pro qkm): 32

    Hauptstadt: Washington DC.
    Einwohner: 588.337 (Schätzung 2009).
    In den USA gibt es 25 Städte mit einer größeren Bevölkerungszahl als Washington DC. New York ist mit über 8 Millionen Einwohnern die größte Stadt. Chicago, Dallas, Houston, Los Angeles, Philadelphia, Phoenix, San Antonio und San Diego hatten 2009 über eine Million Einwohner.

    Sprache

    Englisch. Viele andere Sprachen werden in bestimmten Landesteilen gesprochen. An der mexikanischen Grenze hat in einigen Gegenden Spanisch die englische Sprache als wichtigste Umgangssprache abgelöst. Etwa 20 Millionen Einwohner sprechen kein Englisch.

    Währung

    1 US-Dollar = 100 Cents.
    Währungskürzel: US$, USD (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 100, 50, 20, 10, 5, 2 und 1 US$. Münzen gibt es in den Nennbeträgen 1 US$ sowie 50, 25, 10, 5 und 1 Cent.

    Die 2 US-Dollar Banknote ist so selten, dass sie von Bankautomaten nicht ausgegeben wird. Sie ist ein beliebtes Sammlerobjekt, das viele Amerikaner wegen ihrer Rarität noch nie in den Händen gehalten haben.

    Banknoten werden zunehmend durch farbige Scheine ersetzt. Die alten Banknoten behalten jedoch ihre Gültigkeit.

    Elektrizität

    110/120 V, 60 Hz. Adapter oder duale Stromschalter erforderlich.

    Feiertage

    Nachfolgend sind die Feiertage für den Zeitraum Januar 2014 bis Dezember 2015 gelistet. Anmerkung: Weitere Feiertage werden in den einzelnen Bundesstaaten an verschiedenen Tagen begangen.

    2014

    Neujahr: 01. Januar 2014
    Martin Luther King, Jr.-Tag: 20. Januar 2014
    Tag des Präsidenten: 17. Februar 2014
    Gedenktag: 26. Mai 2014
    Unabhängigkeitstag: 04. Juli 2014
    Tag der Arbeit: 01. September 2014
    Kolumbus-Tag: 13. Oktober 2014
    Tag der Veteranen: 11. November 2014
    Thanksgiving-Tag: 17. November 2014
    Weihnachten: 25. Dezember 2014

    2015

    Neujahr: 01. Januar 2015
    Martin Luther King, Jr.-Tag: 19. Januar 2015
    Tag des Präsidenten: 16. Februar 2015
    Gedenktag: 25. Mai 2015
    Unabhängigkeitstag: 04. Juli 2015
    Tag der Arbeit: 07. September 2015
    Kolumbus-Tag: 12. Oktober 2015
    Tag der Veteranen: 11. November 2015
    Thanksgiving-Tag: 26. November 2015
    Weihnachten: 25. Dezember 2015

    Genießen

    Nightlife in Boston

    ListeKarte

    Obwohl Boston nicht von sich behaupten kann, eine Partyhochburg zu sein, gibt es doch ein umfangreiches Angebot an stilvollen Bars in der Back Bay und im North End,

    omnipräsenten Irish-Pubs und Lounge-Bars im Stadtzentrum. Cambridge hingegen beherbergt Studentenkneipen und Rockclubs.

    Eastern Standard

    528 Commonwealth Ave
    Boston, MA 02215
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Schlemmen Sie hier Austern oder Ceviche an der Bar und genießen Sie die lebendige Atmosphäre.

    Doyle’s Cafe

    3484 Washington Street, Jamaica Plain
    Boston, MA 02130
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Der 1892 eröffnete irisch-amerikanische Pub bietet Ihnen eine exzellente Auswahl an Bieren vom Fass.

    Symphony Hall

    301 Massachusetts Avenue
    Boston, MA 02115
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Klassische Musik und eine unübertroffene Akustik finden Sie in der Heimat des Boston Symphony Orchestra.

    Top of the Hub

    800 Boylston Street
    Boston, MA 02199
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Die glamouröse Loungebar befindet sich im 50. Stock. Hier können Sie Ihren Martini inklusive spektakulärer Aussicht genießen.

    Lizard Lounge

    1667 Massachusetts Avenue
    Cambridge, MA 02138
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    In diesem hippen Club treten lokale und internationale Alternative-Bands auf.

    Genießen

    Restaurants in Boston

    ListeKarte

    Frischer Fisch ist seit Generationen das wichtigste Nahrungsmittel New Englands und hat die kulinarische Szene Bostons schon immer dominiert. Besucher der Stadt sollten das Hummergericht Red Lobster und die Muschelsuppe Clam

    Chowder auf keinen Fall versäumen. Seien Sie aber auch auf ganz andere Geschmackserlebnisse vorbereitet, denn die stolze Stadt ist Heimat einiger der innovativsten Köche der USA.

    Neptune Oyster

    63 Salem Street
    Boston, MA 02113
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Teuer

    Das Neptune ist eines der besten Fischrestaurants der Stadt und liegt im schicken North End.

    No 9 Park

    9 Park Street
    Boston, MA 02108
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Teuer

    In diesem gehobenen Restaurant in einem alten Stadthaus wurde die Speisekarte von italienischer und französischer Küche inspiriert.

    Hungry Mother

    233 Cardinal Medeiros Avenue
    Cambridge, MA 02141
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Moderat

    Wenn Sie auf der Suche nach Cornbread, Grits, Fish Pot Roast und anderen lokalen Klassikern sind, werden Sie hier auf jeden Fall fündig.

    Union Oyster House

    41 Union Street
    Boston, MA 02108
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Günstig

    Mit einer Geschichte, die bis 1826 zurückreicht, bezeichnet sich dieses Restaurant als das älteste Amerikas. Hier können Sie die beste Clam Chowder mit Oyster Crackers der Stadt probieren.

    Barking Crab

    88 Sleeper Street
    Boston, MA 02210
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Günstig

    In diesem lebhaften Restaurant am Wasser ist der frisch gefangene Hummer nicht nur lecker, sondern auch erschwinglich.

    Entdecken

    Alle Events in Boston

    Head of the Charles Regatta

    18. – 19. Oktober 2014
    Website

    Ort: Charles River.

    Jeden Herbst versammeln sich Ruderer und Zuschauer aus aller Welt für die zweitägige Head of the Charles Regatta in Cambridge und Boston, Massachusetts. Das Rennen wurde von den Mitgliedern des Cambridge Bootsclub D’Arcy MacMahon, Howard McIntyre und Jack Vincent ins Leben gerufen und fand 1965 zum ersten Mal statt. Unterstützung bekamen die drei von Ernest Arlett, Ruderlehrer an der Harvard Universität. Jedes Jahr zieht die Veranstaltung um die 7.000 Ruderer und mehr als 300.000 jubelnde Zuschauer in die beiden Städte.

    Nachstellung der Boston Tea Party

    16. Dezember 2014
    Website

    Ort: Old South Meeting House.

    Erleben Sie einen der bekanntesten öffentlichen Proteste in der amerikanischen Geschichte hautnah wieder – die Boston Tea Party. Treffpunkt ist das gut erhaltene Old South Meeting House, in dem sich 1773 auch die Kolonialisten, darunter die berühmten Aufständischen Samuel Adams und Paul Revere, trafen, um über die Teesteuer zu debattieren und die Unabhängigkeit von der britischen Krone zu fordern. Danach folgt eine von Querpfeifen und Trommeln begleitete Prozession zur Griffin’s Werft, bevor der Tee schließlich freiheraus in das Wasser des Bostoner Hafens geworfen wird.

    Das Wochenende zu Ehren von Dr. Martin Luther King Juniors Geburtstag

    1. – 31. Januar 2015

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte.

    Boston feiert den Jahrestag von Dr. Martin Luther King Juniors Geburt am 15. Januar 1929 mit einer Reihe von Konzerten, Ausstellungen und speziellen Veranstaltungen. Der viel verehrte Anführer der Bürgerrechtsbewegung war der Repräsentant der Kampagne für Gleichberechtigung der Afroamerikaner und seine Rede I have a dream (Ich habe einen Traum) ist weltbekannt. King machte 1955 den Doktor in Systematischer Theologie an der Universität Boston und ist somit fest in der kulturellen Identität der Stadt verankert. 1986, 18 Jahre nach seiner Ermordung am 4. April 1968, wurde der Jahrestag seiner Geburt in ganz Amerika zum Feiertag erklärt. In Boston wird das Feiertagswochenende mit einer Vielzahl von besonderen Veranstaltungen, Gottesdiensten und Ausstellungen an verschiedenen Orten der Stadt begangen.

    Boston Celtic Music Fest (Keltisches Musikfestival in Boston)

    9. – 10. Januar 2015
    Website

    Ort: Club Passim.

    An die 100 Musiker und Künstler vertreten auf diesem einzigartigen Fest irische, schottische, bretonische und keltische Traditionen und bringen diese durch Konzerte, sogenannte cèilidh (gesellige Zusammenkünfte aller Art) und Workshops Jung und Alt näher.

    Das alljährliche Bostoner Weinfest

    1. – 28. Februar 2015
    Website

    Ort: Boston Harbor Hotel.

    Über 50 Winzer sind jedes Jahr zu Gast im Boston Harbor Hotel, um drei Monate lang Wein und Essen zu feiern. Das Fest ist sehr beliebt bei Weinkennern, zum einen, weil weltbekannte Namen vertreten sind, zum anderen, weil die besten neuen Weine vorgestellt werden.

    Das internationale Bostoner Jazz- und Bluesfestival

    1. – 30. April 2015
    Website

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte.

    Dieses Festival ist ein Muss für Musikliebhaber.

    Das internationale Bostoner Filmfestival

    9. – 19. April 2015
    Website

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte.

    Diese zehntägige Veranstaltung ist ein Muss für jeden Kinofan.

    Boston-Marathon

    20. April 2015
    Website

    Ort: Straßen von Boston.

    Der Boston-Marathon ist der weltweit älteste jährlich stattfindende Wettlauf. Er beginnt im ländlichen Ort Hopkinton in New England und verläuft 42,2 Kilometer bis ins Zentrum von Boston. Männer, Frauen und Amateure starten der Reihe nach. Auch Rollstuhlfahrer können teilnehmen. Wer mitlaufen möchte, sollte sich frühzeitig anmelden, da es keinen zeitlich festgelegten Meldeschluss gibt und die Listen bei 20.000 Läufern geschlossen werden. Der Lauf vermittelt schon fast ein Gefühl von Urlaub, denn auf dem Weg liegen viele Sehenswürdigkeiten, wie z.B. das Boston College und die kurz vor der Ziellinie liegende Beacon Street. In Zukunft wird der Boston-Marathon sicher mit besonders schmerzlichen Erinnerungen an das Jahr 2013 verbunden sein, in dem unzählige Läufer und Zuschauer bei einem Terrorangriff verletzt und getötet wurden.

    Der Tag der Patrioten

    20. April 2015

    Ort: Straßen von Boston.

    Boston ist der Ort, an dem die Amerikanische Revolution begann und genau deshalb wird hier jedes Jahr der Tag der Patrioten gefeiert. Im Jahr 1775 kam es an diesem Tag zur ersten großen Schlacht zwischen den britischen Truppen und den Kolonialisten. Den Geschichtsbüchern zufolge ritt Paul Revere nach Lexington, um die Kolonialisten vor den Richtung Concord marschierenden britischen Truppen zu warnen. Daraus entfachte sich eine blutige Schlacht, die den Beginn der Amerikanischen Revolution markiert. Dieser Tag wird jedes Jahr durch eine nachgestellte Schlacht, formelle Zeremonien, historische Ausstellungen und Aufführungen und den berühmten Boston-Marathon gefeiert.

    Arts First in Cambridge

    30. April – 3. Mai 2015
    Website

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsvorte.

    Auf dem Arts First Festival werden mehr als 200 Veranstaltungen rund um Musik, Theater, Tanz und Visuelle Künste geboten. Jede Art von Kreativität wird hier an verschiedenen Veranstaltungsorten drinnen und draußen gefeiert. Teil des Festivals sind der Campus, das Sanders Theater, das Museum und die Bachelor-Räumlichkeiten der Harvard Universität, die das Fest 1992 ins Leben rief. Bei der viertägigen Kunstfeier präsentieren Bachelor- und Masterstudenten ein vielfältiges Programm aus den Bereichen Schauspiel, Musik, Tanz, Film, Literatur und Visuelle Künste.

    Das River Festival in Cambridge

    6. Juni 2015

    Ort: Memorial Drive.

    Bei diesem Festival steht die Kunst im Mittelpunkt. Geboten werden kostenlose Veranstaltungen im Freien, die jedes Jahr 200.000 begeisterte Besucher zu den Ufern des Charles River ziehen. Das Festival beginnt mit einer Prozession vom Harvard Square zum Fluss. Auf dem Weg dorthin können Sie eine Vielzahl von Visuellen und Darstellenden Künsten bewundern und an vielen Essenständen halten, die die verschiedenen Kulturen der Stadt widerspiegeln. Das Begleitprogramm reicht von nationalem und lokalem Jazz, über Folk und weltbekannte Musik bis zu Tanz, Poesie und Theater.

    Bostoner Hafenfest

    2. – 7. Juli 2015
    Website

    Ort: Stadtzentrum von Boston sowie entlang des Flussufers.

    Das siebentägige Hafenfest bringt die Stadt mit einem großen Veranstaltungsprogramm in Feierstimmung und läutet mit seinem Ende schon die Feierlichkeiten zum 4. Juli ein. Beim Hafenfest wird das koloniale und maritime Erbe der Stadt durch nachgestellte Schlachten, historische Ausstellungen und geführte Touren durch die Stadt zur Schau gestellt. Der Kindertag ist einer der Höhepunkte und sehr beliebt bei Familien. Die jungen Besucher können sich auf Sportveranstaltungen, Aufführungen, Jongleure und weitere Attraktionen freuen. Mit lustigen Spielen und Unterhaltung für Jung und Alt ist das Bostoner Hafenfest eines der größten Events der Stadt.

    Bostoner Muschelfest

    3. – 6. Juli 2015
    Website

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte.

    Mehr als 2.000 Gallonen (umgerechnet etwa 7,58 m³) dieser Delikatesse aus New England werden auf dem Rathausplatz während des Muschelfests, das Teil der alljährlichen Feierlichkeiten zum Hafenfest ist, serviert. Zwölf der besten Bostoner Restaurants präsentieren ihre meisterlichen Muschelsuppen, die von den schlemmenden Festbesuchern bewertet werden. Für nur ein paar Dollar können Sie von der als beste geltenden cremigen Muschelsuppe so viel essen, wie Sie wollen. Da die Zutaten frisch aus dem riesigen natürlichen Hafen der Stadt kommen, kann man das einzigartige Aroma des Bostoner Wassers in der meisterhaft sämigen Suppe schmecken.

    Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag

    4. Juli 2015

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte.

    Da Boston und die Amerikanische Revolution untrennbar miteinander verbunden sind, nimmt die Stadt ihre Unabhängigkeit sehr ernst. Um neun Uhr morgens wird die amerikanische Flagge auf dem Rathausplatz gehisst, danach folgt eine Parade, die in der Tremont Street beginnt, durch die Bromfield Street und Washington Street verläuft und in der Court Street endet. Die Parade pausiert zweimal, einmal am Friedhof Old Granary Burial Ground, um Kränze auf die Gräber von John Hancock, Samuel Adams, Peter Faneuil und Robert Paine zu legen und vor dem Old State House, wo die Unabhängigkeitserklärung vorgelesen wird. Anschließend finden in der ganzen Stadt Feierlichkeiten zum 4. Juli statt. Den Höhepunkt bildet ein spektakuläres Feuerwerk am Abend. Das Boston Pops Orchester begleitet seit 1930 die Feier an der Esplanade entlang des Charles River und lässt die Tradition durch seine Musik lebendig werden.

    Fisherman’s Feast (Bostoner Fischerfest)

    14. – 17. August 2015
    Website

    Ort: North End.

    Dieses Fest ist das älteste italienische im North End von Boston und wird bis zum heutigen Tage gefeiert. 1911 zelebrierten immigrierte Fischer aus Sizilien zum ersten Mal ihre Hingabe zu der Madonna del Soccorso di Sciacca (die helfende Muttergottes von Sciacca) und seitdem lebt die Tradition bis heute fort. Zu den Feierlichkeiten werden italienische Köstlichkeiten, Kochvorführungen, eine Reihe von Unterhaltungsveranstaltungen, Livemusik und traditionelle Prozessionen geboten. Auch die Kinder kommen nicht zu kurz: Für sie werden Wettbewerbe und Spiele organisiert. Am Abend wird zunächst das Wasser gesegnet, danach ein Käseturm-Bauwettbewerb veranstaltet und zum Abschluss führt eine Prozession mit der Madonna-Statue durch die Straßen.

    Das Fest des Heiligen Antonius

    29. – 31. August 2015

    Ort: Straßen von Boston.

    Das Fest des Heiligen Antonius ist das größte aus Italien stammende religiöse Fest in New England. Mit Paraden, Wandersängern, Live-Unterhaltung, Wettbewerben und täglichen Gottesdiensten ist bei diesem italienischen Straßenfest für jedes Alter etwas dabei. Besucher können die wundervoll geschmückten Straßen entlang schlendern und das beste italienische Essen an rund 100 verschiedenen Ständen probieren. Im Angebot ist Herzhaftes wie Orangen, Würstchen mit Pfeffer und Zwiebeln, Venusmuscheln, Calamaris, Pizza und Pasta und natürlich Süßspeisen wie Zeppole, Cannoli und Eis. Der Höhepunkt der Feierlichkeiten ist die zehnstündige Prozession von Sankt Antonius‘ Statue durch die Straßen des North End, die von zahlreichen Anhängern, Musikgruppen und Festwagen begleitet wird.

    Das Bostoner Kunstfestival First Night

    31. Dezember – 31. Januar 2015
    Website

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte.

    Der First Night Button gewährt seinem Träger Zutritt zu einer Vielzahl von Musik- und Tanzveranstaltungen, Theateraufführungen und Ausstellungen zu Film und Visuellen Künsten. Er ist die Eintrittskarte zu Bostons Neujahrskunstfestival First Night, das über 250 Aufführungen, Ausstellungen und Workshops an 40 verschiedenen Orten dieser aufregenden Stadt zu bieten hat. Gegen Mittag gehen die ersten Paraden los, der Höhepunkt des Treibens ist das Feuerwerk um Mitternacht. Der First Night Button macht sich auch noch längere Zeit im neuen Jahr bezahlt, denn durch ihn erhält man bei zahlreichen Veranstaltungen Vergünstigungen.

    Alle Daten unter Vorbehalt. Bitte verifizieren Sie die Termine auf den Websites der jeweiligen Veranstalter.

    Genießen

    Hotels in Boston

    ListeKarte

    In den letzten Jahren haben sich die Übernachtungsmöglichkeiten in Boston enorm verbessert, da an „alten Favoriten“ dringend benötigte Renovierungsarbeiten durchgeführt wurden und die Besucher nun von

    Boutiquehotels in die aufstrebenden Gegenden der Stadt gelockt werden. Es bleibt also nur die Frage, für was man sich entscheiden soll.

    Boston Harbor Hotel

    70 Rowes Wharf
    Boston, MA 02110
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Teuer

    Dieses opulente Wunder mit der Marmorverkleidung im Innern ist der Spitzenreiter aller Hotels in Boston.

    Hotel Commonwealth

    500 Commonwealth Avenue
    Boston, MA 02215
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Teuer

    Als elegante Heimat des trendigen Nachtclubs Eastern Standard ist dieses Hotel beliebt bei den Reichen und Schönen.

    Nine Zero

    90 Tremont Street
    02108 Boston
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Moderat

    Yogakurse, persönliche Einkäufer und ein prominenter Koch erwarten Sie im Nine Zero, dem besten unter den Bostoner Boutiquehotels.

    Boston Marriott Copley Place

    110 Huntington Avenue
    Boston, MA 02116
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Moderat

    Dieses gewaltige Hotel in bester Lage bietet einen Panoramablick auf die ganze Stadt.

    Boston Hotel Buckminster

    645 Beacon Street
    Boston, MA 02215
    USA
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Günstig

    Mit einer Geschichte, die bis ins Jahr 1897 zurückreicht, nimmt Sie dieses altmodische, aber hübsche Hotel mit auf eine Reise in die Vergangenheit.

    Gut zu wissen

    Beste Reisezeit

    Heute: Sonntag, 21.12.2014 11:00

    bedeckt

    Temperatur


    0°C


    0°F

    Windrichtung

    Nord

    Windgeschwindigkeit

    11 km/h

    Luftfeuchtigkeit

    86%

    7 Tage Vorhersage

    Montag

    22.12.2014

    5°C / -1°C

    41°F / 30°F

    Dienstag

    23.12.2014

    8°C / 2°C

    46°F / 36°F

    Mittwoch

    24.12.2014

    14°C / 5°C

    57°F / 41°F

    Donnerstag

    25.12.2014

    13°C / 5°C

    55°F / 41°F

    Freitag

    26.12.2014

    10°C / 3°C

    50°F / 37°F

    Samstag

    27.12.2014

    10°C / 2°C

    50°F / 36°F

    Sonntag

    28.12.2014

    3°C /

    37°F / 32°F

    Klima & beste Reisezeit für USA allgemein

    Das Gebiet der USA erstreckt sich (mit Ausnahme von Alaska und Hawaii) über sechs Klimazonen.

    Die Continental Moist Zone liegt im Nordosten, die südwestliche Begrenzung dieser Klimazone verläuft in etwa entlang der Grenze von Iowa mit Nebraska und Missouri. Die Sommer sind warm und sehr niederschlagsreich, die Winter kalt. An den großen Seen muss man mit strengen Wintern mit Schnee und Frost rechnen.

    Südlich schließt sich die Subtropical Moist Zone an, die nach Westen bis an die Grenze von Oklahoma mit Arkansas und Louisiana und im Süden bis an den Golf von Mexiko reicht. Die Temperaturen sind ähnlich wie in der Continental Moist Zone mit warmen, regnerischen Sommern, die jahreszeitlichen Unterschiede sind jedoch nicht so krass, und die Winter werden nicht so kalt. Die Hurrikan-Saison dauert von Anfang Juni bis Ende November.

    Die Continental Steppe Zone liegt im Nordwesten der USA und zieht sich durch die großen Binnen- und Hochebenen westlich der Rocky Mountains. Dieses Gebiet ist wesentlich niederschlagsärmer. Die Sommer sind warm, die Winter kühl und trocken.

    Die Rocky Mountains selbst bilden zusammen mit den Gebirgszügen an der Pazifikküste die Highland Climate Zone.

    Wegen der Hochlage sind die Temperaturen in diesem Gebiet grundsätzlich niedriger als in Gebieten auf dem gleichen Breitengrad in Tallage.

    In der weiten Tiefebene zwischen den Rocky Mountains und den Erhebungen an der Ostküste liegt die Continental Desert Zone, die sich im Süden bis zur mexikanischen Grenze erstreckt. In diesem Wüstenklima wird es im Sommer recht warm, im Winter kühl. Es fallen das ganze Jahr über kaum Niederschläge.

    Der Küstenstreifen am Pazifik mit dem kalifornischen Längstal des Sacramento River bildet die Marine Temperate Zone. Hier herrscht sehr gemäßigtes Klima, die Sommer sind warm, im Süden heiß, und die Winter sind im Norden kühl und im Süden mild. Die meisten Niederschläge fallen im Winter.

    In Alaska gibt es drei unterschiedliche Klimazonen. An der Südküste herrscht gemäßigtes ozeanisches Klima. Die größte Klimazone ist die subarktische Zone, die bis zum Brooks Range-Gebirge im Norden reicht. Die Winter werden hier recht kalt. Die kälteste Zone ist das Gebiet im Norden des Bundesstaates, die Tundra-Zone mit Dauerfrost, kurzen Sommern und langen Wintern.

    Wesentlich wärmer ist das Klima im tropischen Bundesstaat Hawaii. Im Frühling und Herbst fallen an den Ostküsten der Inseln heftige Niederschläge.

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    22 °C

    71.6 °F

    -24 °C

    -11.2 °F

    21 °C

    69.8 °F

    -27 °C

    -16.6 °F

    30 °C

    86 °F

    -17 °C

    1.4 °F

    34 °C

    93.2 °F

    -8 °C

    17.6 °F

    35 °C

    95 °F

    1 °C

    33.8 °F

    37 °C

    98.6 °F

    5 °C

    41 °F

    38 °C

    100.4 °F

    11 °C

    51.8 °F

    38 °C

    100.4 °F

    7 °C

    44.6 °F

    37 °C

    98.6 °F

    2 °C

    35.6 °F

    32 °C

    89.6 °F

    -3 °C

    26.6 °F

    28 °C

    82.4 °F

    -13 °C

    8.6 °F

    22 °C

    71.6 °F

    -27 °C

    -16.6 °F

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    97 mm

    94 mm

    103 mm

    97 mm

    89 mm

    80 mm

    76 mm

    92 mm

    81 mm

    88 mm

    110 mm

    105 mm

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    5 h

    6 h

    6 h

    7 h

    8 h

    9 h

    9 h

    9 h

    8 h

    6 h

    4 h

    4 h

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    62 %

    62 %

    63 %

    62 %

    67 %

    69 %

    68 %

    71 %

    72 %

    70 %

    68 %

    66 %

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    2 °C

    35.6 °F

    1 °C

    33.8 °F

    3 °C

    37.4 °F

    7 °C

    44.6 °F

    12 °C

    53.6 °F

    16 °C

    60.8 °F

    18 °C

    64.4 °F

    19 °C

    66.2 °F

    17 °C

    62.6 °F

    13 °C

    55.4 °F

    9 °C

    48.2 °F

    4 °C

    39.2 °F

    Abs. Max.Abs. Min.Ø Abs. Min.Ø Abs. Min.Relative
    Feuchte
    Ø NiederschlagTage mit
    Nd. > 1mm
    Sonnenschein-
    dauer
    Jan22 °C-24 °C2 °C-5 °C62 %97 mm95.0 h
    Feb21 °C-27 °C3 °C-4 °C62 %94 mm76.0 h
    Mar30 °C-17 °C7 °C0 °C63 %103 mm96.8 h
    Apr34 °C-8 °C13 °C4 °C62 %97 mm97.6 h
    Mai35 °C1 °C19 °C10 °C67 %89 mm98.6 h
    Jun37 °C5 °C24 °C15 °C69 %80 mm89.6 h
    Jul38 °C11 °C27 °C18 °C68 %76 mm79.8 h
    Aug38 °C7 °C26 °C17 °C71 %92 mm89.0 h
    Sep37 °C2 °C22 °C13 °C72 %81 mm78.0 h
    Okt32 °C-3 °C16 °C8 °C70 %88 mm76.6 h
    Nov28 °C-13 °C10 °C3 °C68 %110 mm94.9 h
    Dez22 °C-27 °C4 °C-2 °C66 %105 mm94.7 h
    Jahr38 °C-27 °C15 °C6 °C67 %1112 mm987.2 h
    Gut zu wissen

    Telefonieren & Internet

    Telefon/Mobiltelefon

    Vorwahl: +1

    Mobiltelefon

    GSM 1900, PCS und Analog. Triband-Geräte erforderlich. Roaming-Abkommen bestehen. Die wichtigsten Netzbetreiber mit GSM 1900 umfassen Verizon (www.verizonwireless.com), Cingular (www.cingular.com) und AT&T Wireless (www.attwireless.com). GSM-Abdeckung besteht hauptsächlich in größeren Städten.

    Internet

    Öffentlicher Zugang zu Internet/E-Mail in Geschäftszentren, Hotels und auf Flughäfen. Internetcafés stehen landesweit in großer Zahl zur Verfügung. Hauptinternetanbieter: America Online (www.aol.com), AT&T Business Internet Services (www.attbusiness.net), Cable & Wireless (www.cw.com), MindSpring (www.earthlink.net), MSN (www.msn.com). Mobiles Surfen im Internet ermöglichen u.a. die kostenpflichtigen Wi-Fi-Hotspots Goodspeed von Uros (www.uros.com).

    Genießen

    Einkaufen in Boston

    Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Shopping, Einkaufen

    Wichtigste Einkaufsmeilen

    Die großen Designermarken finden Sie selbstverständlich auch in Boston, aber die Stadt konnte sich auch einige ihrer alten unabhängigen Geschäfte bewahren. Insbesondere in Cambridge gibt es massenhaft Buchläden, wohingegen die Newbury Street als Haupteinkaufsstraße bekannt ist.

    Märkte

    Es gibt mehrere Flohmärkte im ganzen Stadtgebiet, aber der beste ist der SoWa Market, der sonntags auf der Harrison

    Avenue stattfindet. Hungrige zieht es wegen der Essensstände und dem fantastischen Bauernmarkt hierher, aber es gibt auch einen Bereich mit handgefertigten Produkten (Thayer Street).

    Einkaufszentren

    Copley Place ist eine gehobene Mall in der Back Bay, in der Sie Marken wie Jimmy Choo, Louis Vuitton und Tiffany & Co finden. In den Vorstädten bietet die Natick Mall (1245 Worcester Street) allerdings auch ein Shoppingerlebnis für all jene, die etwas bodenständiger einkaufen möchten.

    Gut zu wissen

    Reise-Etikette

    Verhaltensregeln

    Die relativ kurze Geschichte der Besiedlung des Landes durch eine große Anzahl unterschiedlicher Nationen brachte eine Vielfalt verschiedener Sitten, Kulturen und Traditionen mit sich. In den Großstädten leben Personen gleicher Abstammung oft in den gleichen Vierteln. Die Atmosphäre ist grundsätzlich eher locker und leger. Zur Begrüßung gibt man sich die Hand. Die Amerikaner sind für ihre Offenheit und Gastfreundschaft bekannt. Auch hier freut sich der Gastgeber über ein kleines Geschenk.

    Kleidung ist normalerweise zwanglos. Gute Hotels, Restaurants und Klubs erwarten Abendkleidung.

    Rauchen

    In öffentlichen Gebäuden und Verkehrsmitteln besteht Rauchverbot. Einige Restaurants haben Raucher- und Nichtraucherzonen. Ebenso besteht an den meisten kalifornischen Stränden sowie in allen Restaurants, in Parks und anderen öffentlichen Plätzen ein Rauchverbot. Auch in New York City gilt in allen Restaurants und Kneipen Rauchverbot.

    Trinkgeld ist üblich und normalerweise nicht in der Rechnung enthalten. Auch Eintrittsgebühren für Klubs usw. beinhalten kein Trinkgeld. Kellner, Taxifahrer und Friseure erhalten 15%, Gepäckträger 1-2 US$ pro Gepäckstück und Zimmermädchen 1-2 US$ pro Tag.

    Gut zu wissen

    Gesundheit

    Notrufnummer: 911

    In den nördlichen und östlichen Bundesstaaten besteht von April bis September das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit durch Zecken v.a. in Gräsern, Sträuchern und im Unterholz. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    Das durch Stechmücken übertragene Dengue-Fieber kommt im Spätsommer und Herbst im südlichen Texas vor. Es empfiehlt sich ein wirksamer Insektenschutz.

    Die seltene Erkrankung durch das Hantavirus entsteht durch den Kontakt mit den infizierten Sekreten von Nagetieren. (Schwerpunkt ist der Yosemite Nationalpark.) Über die Atemwege aufgenommen, kann es zu grippeähnlichen Symptomen kommen. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch findet nur in extrem seltenen Fällen statt.

    Eine Impfung gegen Hepatitis A und B empfiehlt sich bei besonderer Exposition (z.B. aktuellen Ausbrüchen, einfachen Reisebedingungen, Hygienemängeln, Einsätzen, unzureichender medizinischer Versorgung, besonderen beruflichen/sozialen Kontakten) sowie generell bei Kindern und Jugendlichen.

    Ausbrüche der Meningokokken-Meningitis kommen vor. Um sich zu schützen sollten sich vor allem junge Erwachsene, die einen Langzeitaufenthalt planen, impfen lassen. Die Impfung wird bei Langzeitaufenthalten für bestimmte Personengruppen (Jugendliche bzw. Schüler, Studenten) empfohlen. Reisende sollten mit dem Arzt unter Berücksichtigung der Empfehlungen im Reiseland die Notwendigkeit der Impfung klären.

    Pest-Fälle wurden vereinzelt aus dem Mittleren Westen, dem Südwesten und von der Westküste des Landes gemeldet. Der Schutz vor Ratten und Flöhen durch sichere Schlafplätze und häufigeres Wäschewechseln, Vermeidung von Tierkontakten (Nagetiere, Katzen) sowie das Fernhalten von bereits Erkrankten reduzieren die Ansteckungsgefahr. Bei beruflicher Tätigkeit in Pestgebieten empfiehlt sich die prophylaktische Einnahme von Antibiotika.

    Tollwut kommt landesweit vor. In über 90 % der Tollwutfälle die im Land auftreten, handelt es sich um Wildtollwut. Betroffen sind vor allem Füchse, Stinktiere, Waschbären und Wölfe. Für die Übertragung der Tollwut auf den Menschen sind vor allem Fledermäuse verantwortlich. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

    Die Viruserkrankung West-Nil-Fieber wird durch infizierte Mücken, besonders im Spätsommer und Herbst, übertragen. Die Ausbreitung in den USA ist flächendeckend. Es sollte für ausreichenden Mückenschutz gesorgt werden. Besonders betroffen sind die folgenden US-Staaten: Texas, Mississippi, Louisiana, South Dakota und Oklahoma. Personen, die sich zwischen dem 1. Juni und dem 30. November eines Jahres in den USA oder Kanada aufgehalten haben, dürfen wegen der potentiellen Gefahr einer Westnil-Virus-Übertragung nach ihrer Rückkehr in Deutschland für vier Wochen kein Blut spenden.

    Folgen Sie Lufthansa